News Festplatten: Western Digital wird HDD-Fabrik in Malaysia schließen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.609
#1

Baxxter

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
955
#2
Da könnten wohl bald wieder die Preise steigen. Am besten noch schnell mit HDDs eindecken :D
 
R

R00tMaster

Gast
#3
Das ist aber Blöd. Wenn das jetzt alle HDD-Hersteller so machen sinkt in Zukunft die Verfügbarkeit der HDDs und diese werden dann genau so teuer wie SSDs jetzt.

Ich kaufe ja HDDs weil die halt billiger sind und man Daten darauf länger speichern kann (z.b. Backups), SSDs sind dafür ja nicht geeignet länger ungenutzt im Schrank zu liegen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kaleo Meow

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.872
#6
Aber dann werden auch die SSDs wieder billiger, Ich benutze immer weniger HDDs, so viel zu speichern gibt es eh nicht und ein Daten-messi will ich auch nicht werden. ich schaue den ganzen alten Mist doch eh nicht wieder an.
Und bis die alten HDDs mal teuer werden, gibt es 1-2 tb SSDs schon geschenkt. o.o
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.922
#7
Wollte schon lange meine HDD's (6 und 8TB) im PC durch 2x 10TB+ austauschen, aber die sind einfach so teuer... Für diesen Preis hatte ich mir damals locker mein GTX 1080 gekauft.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#9
Für mich nicht. Außer einer 1TB HDD als Datengrab für Filme und Musik hab ich in meinem Haushalt nur noch SSDs am Laufen.
Ich benötige kein riesiges Datenarchiv irgendwo im Schrank.
Und das wird wohl vielen Konsumenten auf der Welt genauso gehen.

Dass HDDs von der SSD irgendwann abgelöst werden würden, ist ja nun nicht seit gestern klar. Nur logisch, dass da irgendwann die Produktion zurückgefahren wird.
 
R

R00tMaster

Gast
#12
Aber dann werden auch die SSDs wieder billiger.
Und bis die alten HDDs mal teuer werden, gibt es 1-2 tb SSDs schon geschenkt. o.o
Falsch, Preise spürbar nach oben geht innerhalb weniger Tage bis Wochen, aber Preise spürbar runter dauert meistens Jahre, jedenfalls bei SSDs.

Ich benötige mindesten eine 4TB SSD, bis die den Preis einer heutigen HDD erreicht hat gehen bestimmt noch ca. 10 Jahre in Land.
Und für Backups sind SSDs eben auch nicht geeignet. Die kann und sollte man nicht lange Stromlos lagern, sonst droht Datenverlust. Eine HDD muß man nur 1-2x Jahrlich für ein paar Std. in Betrieb nehmen, damit der Motor nicht eintrocknet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

DriveByFM

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.735
#13
Also ich nutze schon seit 2011 nur noch SSDs, mittlerweile sind auch die 1-2tb Modelle bezahlbar geworden.
Nur schlecht für Leute die ein billiges Massengrab brauchen, falls die HDD Preise wieder steigen sollten.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
248
#14
War abzusehen und ist auch gut so!
Das neue Zeug soll weiterentwickelt und besser werden und das Alte Zeug muss nun mal weg...

Heute hat ja auch keiner mehr, der noch bei klarem Verstand ist, Daten auf Magnetbändern, Floppy oder Disketten Zuhause gesichert weil das Zeug einfach zu schnell Kaputt geht für "wichtige" Backups.
Ich selbst nutze nicht mal mehr CD's aktiv, zwar liegen noch einige rum, aber die verstauben nur noch und wichtige Daten sind da nicht drauf, weil auch CD's viel zu "sensibel" sind ^^

Für mich wichtige Daten sind bei mir sowieso gespiegelt auf mehreren Clouds in Passwort geschützten Archiven gesichert.
Und wenn das Zeug mal weg sein sollte, also ALLES auf einmal, dann brauche ich die Daten wahrscheinlich auch nicht mehr ;)

Falsch, Preise spürbar nach oben geht innerhalb weniger Tage bis Wochen, aber Preise spürbar runter dauert meistens Jahre, jedenfalls bei SSDs.
Jo, das liegt aber am Kapitalismus und ist nicht nur auf den Elektronik und EDV Sektor beschränkt ;)
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
241
#15
Ich kaufe ja HDDs weil die halt billiger sind und man Daten darauf länger speichern kann (z.b. Backups), SSDs sind dafür ja nicht geeignet länger ungenutzt im Schrank zu liegen.
Mich beschäftigt das Thema Back Up gerade auch, aber soweit ich das gelesen habe, taugen HDDs auch nur bedingt, da sie früher oder später den Geist aufgeben. Am besten seien zur langfristigen Lagerung wohl Medien, wo Speichermedium und Lesegerät getrennt sind. Das wären dann Bandlaufwerke oder, etwas günstiger, optische Medien.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
125
#17
Shit... muss wohl noch paar Platten Reserve kaufen. 10TB+ zu besseren Preise wäre nice gewesen.
Bin ganz zu Frieden mit HGST, welche ja ne Tochter von WD ist
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
980
#18
...
Ich kaufe ja HDDs weil die halt billiger sind und man Daten darauf länger speichern kann (z.b. Backups), SSDs sind dafür ja nicht geeignet länger ungenutzt im Schrank zu liegen.
Naja HDDs mögen das über einen längeren Zeitraum auch nicht wenn sie stromlos sind. Würde da eher an ein billiges Nas Gehäuse mit Zeitplan denken. So hat man beides, die Sicherheit das keiner dran kommt da aus und das die Platte regelmäßig an ist.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25.284
#19
Wenn das nur die WD-Blues sind kann man das denke ich verkraften. Des Weiteren geht es hier denke ich weniger um 3,5" HDDs sondern um 2,5" HDDs für Laptops weil die eben vermehrt mit SDDs kommen.

Es wird sich also nichts an den 3,5" HDD Preisen ändern!
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.221
#20
Allerdings muss es nicht zwingend heissen, dass die Preise steigen werden. Vielleicht hat WD ja die Fabrik nur noch zu 70% mitlaufen lassen, sodass die 2 restlichen Fabs die Nachfrage locker weiterhin bedienen können.

Ich denke als externe Backup Geräte werden HDD`s auch im Consumer Berreich noch ne Weile bestehen bleiben.
SSD`s sind einfach noch viel zu teuer , auch wenn die letzten paar Monate die Preise mal wieder nach unten gegangen sind.
1 TB HDD ~ 40€
1 TB SSD ~200€
Bei 2TB und mehr sieht das ganze noch viel schlimmer aus. Nicht jeder will sich den Luxus SSD auch leisten.
 
Top