Festplattenfehler trotz fehlerfreier Sektoren!

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
Servus,

da mir bis jetzt keiner im Sammelthread geantwortet hat, mach ich jetzt doch nen neuen Thread auf, in der Hoffnung ne Lösung zu finden :)!

Letzte Woche hat eine Freundin von mir ihren PC (http://geizhals.de/?cat=WL-218169) erhalten! Hab ihn über Hardwareversand bestellt!
Nun tritt aber folgendes siehe Anhang auf! Ich kann damit aber wenig anfangen! Sektoren sind ok! Keine Schwebenden Sektoren und trotzdem kommt dieser Fehler! Ist die Festplatte nun kaputt? Oder reicht es vielleicht Windows neu zu installieren? Ich glaube die Treiber wurden alle von den mitgelieferten CDs installiert oder installierten sich nach erfolgreicher Inet Verbindung von selber! Noch dazu bin ich nicht Vorort um es weiter zu testen und auch noch etwas im Prüfungsstress so, dass meine Zeit auch sehr begrenzt ist! Desweiteren lese ich öfter bei gh, dass viele der momentan gekauften Festplatten Fehler haben, liegt das an der auf biegen und brechen hochgefahrenen Produktion?

Danke schoneinmal :)
 

Anhänge

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.908
Festplatte ansich is ja auszuschließen nach dem Screenshot. Evtl hat das Kabel ne Macke. So ganz trau ich Windows bei solchen Meldungen auch nicht, vielleicht auch mal den RAM testen
 

pabbatz

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
229
Ich würde auch die Platte ausschließen und eher auf Ram, Kabel oder Treiber tippen. Tausch mal das Kabel aus, müssten ja reichlich bei gewesen sein und mach nen MemTest.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
kk memtest mach ich, dauert nur etwas mach alles über teamviewer (obwohl find den A4 ganz schön fix^^), das mit den kabeln sag ich ihr! was für ein treiber könnte so ein Fehler verursachen?
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.017
Genau, solche Meldungen können teilweise andere Ursachen haben, als in der Meldung steht. Kabeltausch hört sich gut an, allerdings müsste ein Defekt in den S.M.A.R.T.-Werten zu sehen sein.

Kommt nur dieser Fehler oder auch andere? RAM mit Memtest86+ testen. Dazu müsstest du vor Ort sein. Oder du erstellst ihr einen CD einen Stick von dem gebootet wird. https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/
Und vielleicht pauschal Checkdisk machen. Dazu einfach im Arbeitsplatz auf die HDD rechtsklicken, Eigenschaften, Tools, Fehlerüberprüfung, alle Haken setzen. Eventuell sagt Windows, dass es die Prüfung erst nach einem Neustart machen kann.

Laut Liste ist nur ein RAM-Riegel verbaut. Falls es sich einrichten lässt, einen anderen testweise nehmen.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
normaler memtest läuft! Ist der nicht so aussagekräftig wie der 86er+? Nur der eine Fehler, hatte auch wie gesagt kaum Zeit groß darüber nachzudenken!
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.428
der Wert C8 ist interessant mit 1 beim Hexwert daher denk Windows das es ein Problem mit dem Datenträger gibt
Ergänzung ()

wende dich gegebenenfalls mal an Hardwareversand
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
^^ die Fehlermeldung popt ja immer noch auf! Und das kann ja so nicht bleiben^^
C8 hab ich auch schon gesehn, habs einfach auf Win geschoben, deshalb auch die Frage nach der Neuinstallation
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Dann halt chkdsk c: /f /r oder Festplattenüberprüfung via rechtsklick Eigenschaften Reiter Extras auf das Laufwerk im Arbeitsplatz.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
kann der neben memtest laufen?

ne kanner nicht weil er in verwendung ist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MacGyver

Gast
Schau mal ins Ereignisprotokoll von Windows. In der System-Liste filterst du nach der Kategroie "Fehler" und schaust mal ob dort etwas mit "disk", oder etwas was sich nach Festplattencontroller anhört steht. "ahci", "ideport" oder so. Die Details dazu kannste ja mal posten.

Entweder ist der Festplattencontroller nicht ok, der Treiber oder das Kabel.
Das die Platte kaputt ist glaub ich eher nicht.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
hier mal fehler und warnungen! Sehe da auch nur die Disk Warnung! Und der Rest ist eher uninteressant!
DistributedCOM kommt vom ati Treiber, den Dienst hab ich schon Deaktiviert
SidebySide is irgendwie AdobeAir

hm und rest , ka! sehe da nichts auffälliges, ihr?
Memtest is 50% durch, noch keine Fehler!
 

Anhänge

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
EID 12 HAL Firmware Memorycorruption during transition to sleep, hier sollte das BIOS/UEFI und die Chipsatztreiber auf aktuellere Versionen überprüft werden.
EID 63 Sidebyside hier muß in der Ereignisanzeige in den Details nachgesehen werden.
EID 10 WMI dieser Fehler kann ignoriert werden, alternativ gibts ein MS Script, das die Ausgabe dieses Fehlers unterbindet http://support.microsoft.com/kb/950375
EID 1000 Application Error, auch hier solllte ein Blick in die Details Licht ins Dunkel bringen.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
Bios geupdatet! http://www.asrock.com/mb/download.asp?Model=A75M-HVS&o=Win7 ! Dieses All in 1 ist nichts anderes als der Grafiktreiber und der Rest hat doch nichts mit irgendwelchen Chipsätzen zu tun?
Also noch ein SATA Kabel scheinen die nicht mitgeliefert zu haben... komisch!

zu den Fehlern:

Side by Side
Fehler beim Generieren des Aktivierungskontextes für "C:\Program Files (x86)\Common Files\Adobe AIR\Versions\1.0\Adobe AIR.dll". Fehler in Manifest- oder Richtliniendatei "C:\Program Files (x86)\Common Files\Adobe AIR\Versions\1.0\Adobe AIR.dll" in Zeile 3. Der Wert "MAJOR_VERSION.MINOR_VERSION.BUILD_NUMBER_MAJOR.BUILD_NUMBER_MINOR" des "version"-Attributs im assemblyIdentity-Element ist ungültig.

Application

Name der fehlerhaften Anwendung: consent.exe, Version: 6.1.7601.17514, Zeitstempel: 0x4ce79e79
Name des fehlerhaften Moduls: unknown, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x00000000
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x000007ff7cf403a4
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x448
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ccf636276d0c1d
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\system32\consent.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: unknown


capi2 (kam relativ am Anfang)
Fehler beim Kryptografiedienst während der Verarbeitung des "OnIdentity()"-Aufrufobjekts "System Writer".

Memram stellte auch keine Fehler fest!
 
Zuletzt bearbeitet:

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
consent.exe ist Teil der UAC, C0000005 eine Zugriffsverletzung, scheint hier aber ein einmaliges Ereignis zu sein, oder gibts Probleme mit dem Einloggen oder der Rechteverwaltung?
adobe air sollte ebenfalls aktualisiert werden.

Teste die Festplatte mit dem ESTool, ein Programm des urspr. Herstellers Samsung, das findest du auf der Homepage unseres Users Madnex:
https://sites.google.com/site/realmadnex/home
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
ok, danke! Wenn nochmal das Problem auftreten sollte, dann werd ich die Sachen noch durchziehen! Hoffen wir das beste ^^!
 
M

MacGyver

Gast
Die DiskDiagnostik und Disk Ereignisse solltest du dir mal genauer anschauen. In den Details finden sich sicherlich nähere Informationen worum es Windows überhaupt geht.

EventID.net kann dir auch weiterhelfen. Zu der Ereignisquelle "Disk" und der Ereigniskennung "52" findest du z.B. folgendes:

http://www.eventid.net/display-eventid-52-source-Disk-eventno-677-phase-1.htm

Inklusive Userkommentaren wo entweder das gleiche Problem auftritt oder wo es bereits gelöst ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.521
kann der neben memtest laufen?

ne kanner nicht weil er in verwendung ist ;)
Memtest unter Windows laufen zu lassen ist recht sinnfrei, da nicht der ganze Speicher getestet wird und wenn die fehlerhafte RAM Adresse z.B. im Bereich des Puffers des Festplattentreiber liegt, wird er nichtgefunden und bereitet dauernd Probleme. Man muss schon von CD oder USB Stick booten und sollte auch mind. 6 Passes durchlaufen lassen. Am Besten also memtest86 über Nacht laufen lassen.
 

chaosnr1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
gut wird alles gemacht, wenn der fehler wieder auftreten sollte, seit dem bios update, war dies bis jetzt nicht der fall! lass es so bleiben!!!
danke an alle nochmal
 
Top