Frage zu Switches (Smart Switch oder nicht)

MaxD66

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
75
Hallo und Moin.
Habe mal ne Frage. Die Ausgangslage ist, das ich mehre Räume (2 Arbeitszimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer) mit Geräten (NAS, PC, XBOX...) habe. Im Moment ist das ein bisschen willkürlich miteinander verbinden(das ganze ist irgendwie immer größer geworden)mit einem 8 Port und einem 5 Port Switch.
Nun die Überlegung.
Macht es Sinn, alles durch die Datendosen zu einem zentralen Ort (Keller) zu jagen und dort mit einen 8 Port Switch " TP Link TL-SG 2008" alles zu regeln.
Ich bin absoluter Laie, der gerade einfach ein paar Gedanken im Kopf hat. Die Vorstellung ist, zB. Dann Port 1 und 2 sind die Konsolen, 3 und 4 ist für Video Streaming, 5 und 6 für PC... . Also alles in Gruppen zu teilen.
Macht sowas Sinn? Oder einfach ein 8 Port Switch, alles ran und gut?
Hoffe ihr könnt mir da helfen.
Danke im Voraus.
 

leipziger1979

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.908
Macht es Sinn, alles durch die Datendosen zu einem zentralen Ort (Keller) zu jagen und dort mit einen 8 Port Switch " TP Link TL-SG 2008" alles zu regeln.
...
Die Vorstellung ist, zB. Dann Port 1 und 2 sind die Konsolen, 3 und 4 ist für Video Streaming, 5 und 6 für PC... . Also alles in Gruppen zu teilen.
Macht sowas Sinn?
Strukturierte Verkabelung macht schon Sinn.
Vor allem wenn es mal um Fehlersuche geht.
Der Ansatz ist schon ganz gut. :)
 

hatschki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
358
Wie @leipziger1979 schon gesagt hat, strukturierte Verkabelung ist sehr sinnvoll :-)

Würde wie du angedacht hast, alles an Datendosen klemmen und diese im Keller zusammenführen.
Du hast jetzt schon 6 Ports belegt, lieber würde ich auf einen 16 Port switch gehen.

-> Leichteres umstecken wenn was kaputt geht
-> Platz wenn neue Geräte dazukommen, die nicht WLAN können ;-)
 

MaxD66

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
75
An 16 Port hatte ich auch schon gedacht. Ist ein Smart Switch für mich als Laien (nicht ganz blöd, der lernwillig ist) überhaupt zu verstehen. Hatte gelesen, das wenn man von Smart Switches keine Ahnung hat , die Finger davon lassen soll.
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Zentrale Verkabelung ist natürlich immer besser, wie bereits gesagt.

Welche Dinge willst du denn an dem Switch konfigurieren?
 

MaxD66

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
75
Ich möchte Gruppen bilden (Games, TV, Video). Und wenn möglich irgendwie vermerken das wenn Video, das Vorrang hat (bin in der Lern und Findungsphase). Ob das alles so geht, weiß ich noch nicht. Hoffe ich zumindest.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
Etwas arbeit ist ein managed switch schon, aber auch für einen laien kein Problem. Das Gruppenbilden im Switch ist aber nur nötig wenn Du manuel in die Datenströme eingreifen möchtest oder Leitungen zwecks Geschwindigkeit zusammenfassen willst.

Ich hab z.B. im Keller und im 1.OG einen 8 port Swicht mit Link Aggregation um zwei NAS schneller anzubinden... aber das ist schon recht luxuriös und muss nicht sein...
 

ragnarok666

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
185
Mal ganz pragmatisch gesprochen: hast du mit deinen jetzigen, chaotischen Setup irgendwelche Probleme? (Datendurchsatz, Ping)
Falls nein, dann würde ich nix ändern.

Wenn alles Gbit ist soltest du für normale Anwendungen daheim keine Probleme haben (2x Youtube, 2x Netflix, 2x zocken parallel möglich).
Bei meinen Eltern bekommen wir das Netz nur an die Grenze, wenn wir auf den NAS kopieren/downloaden.
 
Zuletzt bearbeitet:

icyFranky

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.193
Da stimme ich zu, bringt Dir außer das es vielleicht ordentlicher aussieht, fast nichts bei der Anzahl an Endgeräten. (Ein NAS z.B. bindest Du schneller mit iSCSI und Jumboframes an und erst dann lohnt aich das Physisch oder virtuell zu trennen)
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxD66

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
75
Im Moment läuft alles mehr oder weniger in einem Raum zusammen. Den Raum muss ich aber räumen (Frau braucht platz).
So und in dem Zusammenhang wollte ich jetzt alles an einem zentralen Ort (Keller über Datendosen) zusammen führen und
dann mit einem smart switch organiesieren. Also der NAS und dem kopieren der Daten auf die NAS (mkv) in eine eigene Gruppe packen und so.
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.559
Die Verlegekabel werden im Keller auf ein Patchfeld zusammengeführt, vom Patchfeld aus führen dann kurze Patchkabel zum Switch. Zum Smart-Switch: Wenn du fragen musst, ob du einen brauchst, dann brauchst du ihn nicht. :)
 

MaxD66

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
75
Genau so ist die Situation. Und dann hätte ich vom Patchfeld alles auf ein 8 Port smart Switch gebracht. Und dort ein bisschen sortiert (NAS, TV..).
Aber wenn ich das jetzt richtig verstehe brauche ich keinen Smart Switch sonder einen einfachen 8 Port, alles ran und gut !
Ist das so?
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Genau so ist die Situation. Und dann hätte ich vom Patchfeld alles auf ein 8 Port smart Switch gebracht. Und dort ein bisschen sortiert (NAS, TV..).
Aber wenn ich das jetzt richtig verstehe brauche ich keinen Smart Switch sonder einen einfachen 8 Port, alles ran und gut !
Ist das so?
Richtig. Im privaten Bereich spielt man da relativ wenig rum mit VLAN's oder Qos. Es läuft ja alles bei dir also tut es das auch wenn du alles an einem Switch zusammen führst.
 
Top