Sammelthread Fragen zu Motorrad und Moped (1. Beitrag beachten)

UsAs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.795
Nicht jeder, der kontrolliert wird, reagiert richtig. Aber man merkt auch sehr schnell, dass viele Kontrollierende direkt auf Attacke gehen, wenn da kein Fahrzeug von der Stange steht. Finde ich auch ätzend.

Wie gesagt, ich will deren Job auch nicht machen.

Ein bisschen mehr Verstand auf beiden Seiten würde das Leben einfacher machen.
 

lord-of-fire

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.240
Warum ist das Johanniskreuz eigentlich derart weitläufig in der Gegend ausgeschildert? Außer der Touriabzocke ist da doch nichts?!
Damit gibst du dir die Antwort doch selber. Ich fahr da ab und zu mal vorbei, wenn ich (mitm Auto) nach KL muß und wunder mich immer, wie viele Moppeds mit auswärtigen Kennzeichen da rumstehen. Aber auch mehr als genugn Einheimische.
Schöne Straßen hat es da rundherum aber wirklich mehr als genug. Bin öfter mal im August für ein paar Tage im Elmsteiner Tal zu Gast.
Wenn du mal Richtung KUS fahren willst, schau dir mal die Strecke von Burg Thallichtenberg hoch zur Panzerplatte bei Baumholder an. Ein Teil meiner früheren Hausstrecke. Du kommst selten über den 3. Gang raus, kannst aber fast permanent ein Knie am Asphalt haben.
Aber man merkt auch sehr schnell, dass viele Kontrollierende direkt auf Attacke gehen, wenn da kein Fahrzeug von der Stange steht. Finde ich auch ätzend.
Hatte ich mitm Mopped bisher glücklicherweise nicht, mit früheren Autos aber öfter mal.
Eine der lustigeren Geschichten war damals mit meinem Kadett, an dem nicht mehr sooo viel orischinol war. Der durchaus freundliche Beamte tat so als würde er Eintragungen und ABEs kontrollieren und lief dabei etliche Male ums Auto rum. Die ganzen nicht eingetragenen Sachen hat er dabei nicht bemerkt. Aber als er mir die ganzen Papiere zurückgab, fragte er mich, wo ich denn grad herkomme. Ich antworte "Von da." und zeigte nach hinten. "Aha, und wo wollen Sie hin?" "Nach dort! (zeige nach vorne) Mehr brauchen Sie nicht zu wissen!"
Danach wollte er aufgrund meines Nachnamens noch wissen, ob ich den G. gleichen Nachnamens kenne. "Äh ja, ist mein Cousin und wohnt nebenan." "Ahja, dem hab ich letzte Woche mit dem Motorrad ein Ticket geschrieben, weil er illegalerweise im Wald unterwegs war." (Dazu muß ich sagen, daß der damals Cross Rennen gefahren ist und öfter mal auf Feld- und Waldwegen trainiert hat.)
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.607
Um die Polizei selbst, die kontrolliert vor Ort gehts mir eigentlich weniger. Die entscheiden das ja weder noch waren sie (bei mir) unfreundlich. Wenn man nett ist und bisschen erzählt, kann man sogar ohne Papier mit ausgefallener Lichtanlage da stehen und darf noch weiter fahren. ^^

PS: Maschine war nen Monat vorher im TüV ohne Beanstandung, es ging nix mehr Lichttechnisch außer den Blinkern. Später rausgefunden, dass es nur eine Sicherung war und man eigentlich sogar eine Ersatz dabei hatte, man also jederzeit hätte reparieren können vor Ort. XD
 

lord-of-fire

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.240
Ganz andere tolle Sache: Ich hatte eigentlich den Plan, mein Mopped endlich TÜV fertig zu machen, nachdem ich es dieses Jahr bisher nur schiebend bewegt habe.
Also heute Morgen neue Batterie eingebaut und erstmal gefreut, daß sie ziemlich schnell ansprang. FZRs sind da nach Standzeit gerne mal zickig...
Dann gewundert, warum sie so nach Benzin stinkt. Dann gesehen, daß der Benzinhahn undicht ist.
Also nix mit fertig werden heute, sondern erstmal Dichtsatz bestellen.

Rest ist seitdem so weit erledigt.
Naja, Kettenspannung und -reinigung mach ich noch. Luftdruck auch. Und sobald der Dichtsatz da ist, muß ich halt noch Tank ausbauen und Benzinhahn abdichten.
Ich denke, dann kann ich nächste Woche zum TÜV.

Edit hat grad den dämlichen Dichtsatz bestellt und beschlossen, den Ölwechsel auch erst zu machen, wenn der Benzinhahn wieder dicht ist. Dann muß ich mir nicht beim lokalen Händler ne einzelne Ablaßschraubendichtung holen, weil ich mir grad nen 10er Pack mitbestellt hab.

Edit2 hat grad ne Probefahrt gemacht, denn nachdem die alten Dichtungen mit Benzin getränkt waren, war der Hahn auch offen wieder dicht.
Ich denke, ich mach morgen früh mal ne längere Probefahrt. Wenn er dann immer noch dicht ist, fahr ich zur Dekra, sobald ich nen Termin kriege. Ggf fahr ich ja morgen grad mal vorbei fragen. Mit etwas Glück hat der Prüfer grad wenig zu tun und ich darf bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

downforze

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
525
Dass die Polizei insbesondere in der Eifel Motorräder kontrolliert, ist nichts neues. Von illegal getunten Maschinen bis willkürlicher Verkehrsregelauslegung ist dort reichlich dabei. Subjektiv mag es so scheinen, dass Motorräder häufiger kontrolliert werden. Das dürfte aber nur auf üblichen Strecken der Fall sein. In Berlin werden bspw. auch sehr gehäuft Fahrradfahrer kontrolliert.
 

UsAs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.795
Ich hab heute das schöne Wetter auch nochmal für ne Runde genutzt. Bin zwar etwas spät wiedergekommen, immer etwas Scheiße mit getöntem Visier. Sonst aber absolut genial :love:
 

Anhänge

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.377
Ich bin jedes mal wieder irritiert was für ein riesen Haufen so eine BKing ist.
Letztens mal wieder eine in freier Wildbahn gesehen, original auch immer noch echt gewöhnungsbedürftig.

Ich glaube fahren wollte ich sowas nicht. Letztens mal wieder eine längere Runde von 380 km oder so mit der Speedy gefahren. Mein schlechtes Knie hab ich mir einen Tag zuvor noch von meinem Neffen weiter zerlegen lassen. Nach der Tour war ich echt froh von dem unbequemen Haufen runter zu sein. Ist die schwer und behäbig... :evillol: .Wenn ich mir überlege das ich damit letztes Jahr noch teilweise 500+ km pro Tag gefahren bin und das 5 Tage in Folge...

Vor zwei Jahren habe ich die Triumph Bobber von meinem Onkel noch belächelt, mittlerweile erwische ich mich hin und wieder dabei sowas in der Art für gemütliche Runden haben zu wollen. Ich glaube ich muss mir die mal leihen und ihm die Kilometer für die Erstinspektion da drauf fahren :hammer_alt:
Die 790 mit nem ordentlich Fahrwerk für die schnellen Runden und den Urlaub, dazu irgend so ne Rüttelplatte mit "Füßen vorne" für das gemütliche.
 

UsAs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.795
Ich bin froh, dass ich die King habe. Sonst ist vieles bei mir einfach wie ein Mofa.

Und wie schon mal gesagt, viel vom Original hat meine ja nicht mehr.
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.377
Mir ist ehrlich gesagt egal wie ich auf dem Ding aussehe. Meine Streety ist so gesehen zumindest grenzwertig bei mir.
Aber wenn mich einer fragt ob ich gerne 2 PS mehr oder 1 kg Gewicht weniger am Fahrzeug hätte, ich würde glaube ich immer das 1 kg weniger ankreuzen.
 

UsAs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.795
Ne, echt nicht. Ich habe auf so vielen Mopeds gesessen und gefahren. Das geht gar nicht. Das muss schon passen. Und so ein zierliches Moped passt eben nicht zu MIR. Ich bin mit meiner zu meinen Wünschen umgebauten BK soweit zufrieden.
 

Kuhprah

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
881
Hab heut Zeit gehabt und mal ne Stunde bei ner Kontrolle dabei gesessen.. sagt mal, sind 90% der Motorradfahrer wirklich so dämlich dass sie glauben ein fast horizontal liegendes Kennzeichen ist "original" ? In der einen Stunde wurden hier 9 Fahrer deswegen angezeigt, und alle (waren alles getunte Maschinen) haben behauptet dass das Serie so sei? Ich mein, das glaubt doch keiner von denen wirklich selber oder etwa doch?
 

Thorle

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.190
Sicherlich versuchen es die Konsorten mit Vortäuschen von Unwissenheit. Wenn man zudem zugibt, dass man es weiß, man ggfs. noch Vorsatz aufgebrummt bekommt. Insofern ist das bei einer Beschuldigung zulässig. Dämlich ist es dennoch.
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.377
Da hat Thorle recht mit. Wenn einem die Rennleitung was vorwirft ist man besser generell erst mal (einigermaßen) glaubwürdig unwissend. Sonst wird da schnell Vorsatz draus, was zu einer anderen Bemessung der Strafen führt.

Die Frage, die sich mir dabei stellt, ist, wie kann man so blöde sein und (mittlerweile noch) so rum zu fahren. Das ist ja mit extra großer Zielscheibe.
Davon ab sieht ein Horizontales Schutzblech noch deutlich beschissener aus... Aber am besten sind die, mit dem Knick im Schutznlech - was soll der Dummfug eigentlich darstellen?

An meiner Speedy ist der originale Kennzeichenhalter auch der Schere zum Opfer gefallen. Aber da hat mich noch nie einer drauf angesprochen, das der Winkel nicht passt. Wenn einer nachmisst, stellt der auch fest, das die Blinker zu nah zusammen stehen - wusste ich beim Entwurf des KZH nix von. Hat aber auch noch keiner gemessen. Gelernt beim Zuschauen bei einer allgemeinen Fahrzeug Motorrad-Kontrolle.
Von so Sachen wie Kupplungsscheiben aus Alu fange ich gar nicht erst an. Ist ne Spielerei die wohl nie einer sehen wird und eigentlich auch keiner braucht...

Der Punkt ist aber: Wenn der Umbau einigermaßen im Rahmen des Legalen gemacht ist, man dabei vernünftig auftritt und vielleicht auch vorher nicht wie der letzte Mensch gefahren ist, dann hat man in Kontrollen eigentlich keine Probleme. Am Ende wissen die von der Rennleitung halt auch, dass eine komplette Kontrolle von Usas Karre wohl 1 bis 2 Stunden dauert, bei meiner wohl auch eher ne Stunde. In der Zeit kann man viel einfacher viele zahlende Andere Kunden verarbeiten.
 

lord-of-fire

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.240
Da spekulier ich halt auch drauf. Wenn die bei mir anfangen, alles zu kontrollieren, haben sie gut zu tun. Bis sie zu den Sachen kommen, die nicht so ganz legal sind, haben sie hoffentlich schon keinen Bock mehr.

Ich mach morgen noch meinen hinteren Bremslichtschalter, der nen Wackler hat, und fahr dann Freitag früh zum Dekramann.
 

Thorle

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.190
Aber am besten sind die, mit dem Knick im Schutznlech - was soll der Dummfug eigentlich darstellen?
Weils cool ist, wie man zu meiner Zeit zu sagen pflegte, vor allem weil keiner die Nummer notieren kann. So einen "netten" Wachtmeister hatte ich auch mal. Mein Schild von der 125er (lange her :p ) war aber nur an einer Kante verbogen. Muss ich mal beim rangieren hängen geblieben sein. Wollte der mir eine bewusste Verbiegung unterstellen und drohte mit Anzeige wegen Urkundenfälschung. Ende vom Lied, ich habe die Kante wieder gerade gebogen und durfte dann innerhalb von 14 Tagen mit einem neuen Schild vorfahren.
 

lord-of-fire

Banned
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.240
Ich bin mal rund 100 km ohne Kennzeichen gefahren. Hatte sich los vibriert und ich habs irgendwo verloren. Hab ich aber erst gemerkt als wir ne Pause gemacht haben, um was zu essen und zu trinken. Die ganze Zeit davor war ich hinter meinem Kumpel gefahren, der die Strecke besser kannte.
Da das sonntags war, hab ich dann am nächsten Morgen bei der Rennleitung angerufen und Verlustanzeige gemacht, um mir ein neues Schild holen zu dürfen.
Die 15 km vom Lokal bis nach Hause bin ich dann tatsächlich bewußt ohne Kennzeichen gefahren.
 

Blackwidow23

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
1.559
So, hatte heute die 1000er Inspektion mit der kleinen Kawa. Bisher fiel mir lediglich negativ auf, dass die Maschine etwas schlechter geht als einige andere 125er von Freunden (mag aber auch daran liegen, dass ich das Motorrad erst eingefahren bin) und das Geruckel, wenn man im 6ten in den Begrenzer kommt.

Dafür bereitet mir meine Kombi Sorgen: Nachdem es heute im niederbayerischen goss wie Sau und ich keine Lust hatte, den Termin noch weiter nach hinten zu schieben, hatte ich quasi heute meine erste Fahrt bei stärkerem Regen. Die Regenjacke hatte ich eingesetzt und die saß auch, als ich die Kombi per Reißverschluss verband, als ich dann allerdings nach circa 35 Kilometern ankam, war alles bis auf den Bereich um den Reißverschluss trocken, in letzterem war ich allerdings durch drei Kleidungsschichten bis auf die Unterwäsche durchgeweicht. Mache ich da irgendetwas falsch oder sollte ich mal mit dem Polo, in dem ich die Kombi gekauft habe, reden?
 

Necrol

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.377
Meiner Erfahrung nach kommt es bei ordentlich Regen immer irgendwo durch, speziell wenn man eine Kombi mit eingesetzter Membran hat.
Bei mir ist es meist das Wasser das einem vom Oberkörper und Tank in den Schritt läuft. Da drückt es sich irgendwann durch.
Je nach Sitzposition und oder Oberkörperlänge hast du bei einem Zweiteiler keine ausreichende Überlappung von Membran in Hose und Jacke, dann läuft es da auch mal gerne rein.
In den Nacken als solches kommt auch schon mal was, wenn es kalt genug ist merkst auch genau wie weit das Wasser schon ist.

Wenn es regnen könnte habe ich eigentlich immer eine einteilige Regenkombi mit. Meist funktioniert die als Glücksbringer. Wenn es aber mal ernst wird und es nach viel Regen aussieht zieh ich die bei Zeiten an. Dieselhandschuhe von der Tanke über die Moppedhandschuhe und die Finger bleiben warm und trocken - zumindest bis sie im eigenen Saft garen.

So ne Textilkombi in der man so richtig Kapital abgesoffen ist braucht schon erbärmlich lange zum trocknen, Leder ist noch mal schlimmer. Mit Ausnahme die wasserdichten Lederkombis.
 

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.521
Wie steht ihr zum Kauf von Vorführmaschinen? Habe eine mit EZ 01/19 und knapp 3000 km im Blick bei der ich mit etwas weiterem verhandeln im Vergleich zu einer neuen evtl. 1500€(oder mehr, k.a) sparen könnte. Erste Inspektion wäre entsprechend auch schon abgehakt, natürlich dann aber fast 2 Jahre Garantie weg. Da weiß ich nicht inwieweit man etwas verlängern kann, was ich beim verhandeln versuchen würde. Ist halt leider auch genau das Bike was ich will...:D

Bei der Suche findet man eben alles von "Klar, keine Probleme" bis "Niemals.". Wie sind hier etwaige Erfahrungen?
 
Top