Fritzboxen miteinander verbinden ?

gert50

Newbie
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Ich habe mit eine Fritzbox Fon WLAN 7270 im Keller installiert, da dort ISDN-Anschluss und Splitter liegen. So geht aber mein WLAN im Erdgeschoss und 1. Stock nicht mehr. Da ich nur 1 kleines Loch durch die Betondecke bohren konnte, reichte es gerade nur, um 1 LAN Kabel durchzuziehen. Betreibe so jetzt meinen Rechner über diese Verbindung.
Besitze aber von früher noch eine Fritzbox Fon Wlan. Darf man diese an den Lan-Anschluss der anderen Fritzbox hängen, um so im Erdgeschoss ein WLAN-Netz zu erstellen?
wenn ja, wie rufe ich dies dann auf ? (Bisher immer Zugang über eingabe fritz.box)

Im Voraus vielen Dank für Antworten
 

Tobi86

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.066
Kurze, oberflächliche Antwort:
1. Du musst deiner 2. Fritz.Box (FB Fon WLAN) eine andere IP-Adresse geben - denn alle FB werden mit der 192.168.178.1 voreingestellt geliefert. Gib ihr einfach die 192.168.178.2
2. In der FB Fon WLAN muss das Modem deaktiviert werden. Dazu die Option "FB nur als Router verwenden" (o.ä.) aktivieren
3. Den DHCP-Server deiner FB 7270 würde ich abschalten. In der Fon WLAN würde ich als Gateway und DNS-Server die 192.168.178.1 wählen, dass ist die FB 7270.
4. WLAN an der 7270 aus und an der FB Fon WLAN aktivieren.

Das sollte klappen.
Ergänzung ()

@ghostbird: Kann man die alte FB Fon WLAN wirklich als WDS-Repeater einsetzen? Ich dachte das geht erst ab der 7050...
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Hallo,

warum legst Du nicht einfach ein Telefonkabel vom Keller ins Erdgeschoss?
 
Zuletzt bearbeitet:

nApfelkuchen+SL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
502
Sollte gehen,

du musst jedoch ein paar Dinge beachten:

1. die Fritzbox, die als AccessPoint fungiert, darf keinen DHCP Server am laufen haben (sonst haste 2 im netz und das ist etwas ungeschickt)----> DHCP deaktivieren

2. du musst der Fritzbox manuell eine IP-Adresse vergeben ...über die kannst du sie dann auch im Browser aufrufen einfach zb. 192.168.0.50 statt fritz.box. Die Adresse muss natürlich in deinem IP Subnet sein.

3. verbinden musst du die zwei fritzboxen über die LAN-Interfaces...also nicht das kabel bei der AccessPoint FritzBox in den DSL anschluss stecken


....achso manche fritzboxen haben auch nen AccessPoint modus, da entfallen dann Punkt 1 u.2.

habe bei mir au ne alre FritzBox als accesspoint laufen und nen telekom DSL router.

EDIT: Tobie86 hat natürlich recht... als standardgateway und DNS server sollte dein eigentlicher DSL Router angegeben werden.
 
Zuletzt bearbeitet: (was vergessen)

gert50

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2
Vielen Dank an alle , die sich gemeldet haben !

Hat prima funktioniert!
 
Top