G11 Tastatur Kaputt?

Felix1111

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3
Guten tag,

ich hab mir vor ein paar tagen die tastatur mit Bier versaut, da diese geklemmt hat und klebrig war, hab ich sie wie ich im fernsehn und einigen Foren gelesen habe in die spülmaschine getan.
Die Tastertur ist eine Logitech G11 Tastatur.
Wenn ich den USB-Stecker nun einstöpsel, sieht man wie die Tasten leicht leuchten, nur die Tastatur wird reagiert nicht.
Kann mir jemand weiterhelfen?

mfg
 

Fabian228

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.211
Du willst uns hier nicht erzählen das du ein elektronisches Gerät in die Spülmaschine getan hast.

Wer das tut dem ist nichtmehr zu helfen.


Du darfst dir eine neue kaufen denn diese ist mit Sicherheit Schrott.
 

Ion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.106
Hab meine G15 auch mal mit Cola verfeinert :D
Da kannst du waschen wie du willst, die wird nicht mehr funktionieren.
Ich hab da alles versucht, die LED-Beleuchtung funktionierte zwar, vielleicht auch einige Tasten, aber voll funktionstüchtig nie mehr.

Achja, welcome @ CB ;)
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
hahahahaha... das is doch ein joke oder??
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.225
ohh mann.
bestell dir eine neu, die ist für den mühl. und das nächste mal kein bier neben tastatur, nimm lieder wasser verpickt nicht so. :-)
 

whitemo0n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
322
hast du die tastatur auseinander gebaut oder komplett in die maschine gesteckt?
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.007
Hm... Tastatur und Spülmaschine geht schon. Am besten natürlich ohne die Elektronik, aber auch die kann was ab. Das Problem dürfte eher schon der Moment gewesen sein, als das Bier rein lief, da war sie noch angesteckt... einen Kurzschluss verträgt sie weniger. Genauso schlecht ist es, wenn man sie nach der Reinigung nicht vollständig trocknen lässt.
 

Condor1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
597
In die Spülmaschine :D Da hättes du ebenso noch ein zweites Bier rüberkippen können.
 

Felix1111

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3
Nach dem bier ging sie noch, nur nach dem spühlen nicht mehr, ihch habe nur die tasten rausgenommen.
 

F@psa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
38
Versteh nicht was an der Spülmaschienengeschichte so lustig ist. :rolleyes:
In der Elektronikfertigung werden die Baugruppen auch in Spülmaschienen gesteckt (heissen nur ein bissel anders und sind teurer,das Prinzip bleibt aber das selbe.)
Wichtig ist nach dem Spülgang eine ausreichende Trocknung( 120 min bei ca. 90°C).
Das ist dann auch der Kritische Punkt da die ganze Plaste wahrscheinlich nicht so gut mit hohen Temperaturen harmoniert.:D
Wie gesagt der Elektronik an sich tut so ein bissel Wasser nichts,solange kein Strom fliesst.
Ich denke eher,dass sich die Elektronik nach deinem Getränk sofort verabschiedet hat.
Natürlich sollte man vorher testen wie sich dein Spülmaschienenwaschmittel mit Elektronik (alte Leiterplatte zum Testen) verträgt.


Edit:Jesterfox war schneller
 
Zuletzt bearbeitet:

felix_gorgas

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
581
Die Leiterbahnen sind HIN!

Auseinander bauen und diese mit "Silberleitlack" nachziehen. Bei mir war es eine G15 mit Krombacher. Danach ging die wieder, aber nur ein halbes Jahr. danach war endgültig Ruhe :(
 

Condor1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
597
Ja F@psa da hast du wohl recht,das ein bissel Wasser die Elektronik nicht gleich
zertört.Aber wie er selbst geschieben hat,nach dem Bier ging sie noch. Nach dem Spülgang nicht mehr!Ich hätte sie weitesgehnt zerlegt und höchsten kurz unter Wasser abgespült.
Aber das volle Programm in der Spülmaschine war bestimmt zu viel des guten!Aber wie
auch immer hin ist hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.785
ES IST ERSCHRECKEND, WIE VIELE HIER KEINE AHNUNG HABEN!!!
Das kanns doch echt nicht sein und die Idee mit der Spühlmaschine ist sicherlich nicht verkehrt gewesen. Da es in der G11 keine Batterie gibt, die Daten speichert, würde ein Kontakt mit Wasser im uneingesteckten Zustand nichts ausmachen, wäre da die böse Oxidation nicht.
Es gibt 2 Dinge die ich befürchte:
1. Du hast die Tastatur 2 Tage kalt trocknen lassen, da Wasser weitestgehend mit Wärme kondensiert, ohne Wärme etwas Wasser in der Tastatur übrig blieb und dadurch ein Kurzschluss beim Wiedereinstecken entstanden ist.
2. Die Elektronik der Tastatur könnte noch völlig in Ordnung sein, nur die Leiterbahnen unter den Tasten sind oxidiert und geben keinen Kontakt mehr (was bei 2 Tage Feuchtigkeitsaussetzung passieren kann). Leider erklärt das dann die schwache Beleuchtung nicht.
Hier ist ein Repairguide bei oxidierten Leiterbahnen
 
Top