Gaming PC 800-900 € passt alles?

SubZer069

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
Ich wollte mir einen Gaming Pc zusammenstellen lassen und weis nicht, ob er so gute Leistung erbringt. Ich kenne mich nicht so sehr mit Computern aus aber habe mich in verschiedenen Foren umgeschaut und das ist dabei rausgekommen:

Mainboard: As Rock z68 pro3 gen3

Festplatte: Samsung F3 1000 GB

Arbeitsspeicher: 8gb G Skill 1333 Mhz CL9 oder 16 GB RAM <---( sind so viel wirklich nötig?)

Grafikkarte: Geforce GTX 570

Prozessor: entweder Intel core i5 2500k boxed oder Intel core i7 2600k

DVD Rom driver/ writer: LG GH22NS 50

Netzteil: beqiuet L7-630w

Wobei ich Hilfe brauche ist hauptsätzlich bei dem Prozessor, dem Netzteil und dem Gehäuse.(andere Verbesserungsvorschläge sind natürlich auch willkommen)

1. Bei dem Prozessor weis ich nicht ob der i7 wirklich notwendig ist bzw. was für Vorteile hat der i7 gegenüber dem i5? Zu dem i7 hat mir ein Freund geraten aber lohnt es sich auch dafür das doppelte zu bezahlen?

2. Bei dem Netzteil würde ich gern wissen ob der wirklich leise ist oder ob es bessere gibt für ca. den gleichen Preis(ca. 60-70€).

3. Bei dem Gehäuse konnte ich mich bis jetzt überhaupt nicht entscheiden und deshalb wollte ich fragen ob ihr mir ein gutes Gehäuse empfehlen könnten evtl. mit LED's ( er soll optisch schon etwas her machen :p). Es sollte jedoch nicht mehr als 100 € kosten.

Insgesamt belaufen sich die kosten ohne Gehäuse mit einem i5 Prozessor auf ca. 730€ und mit einem i7 Prozessor auf ca. 860 €.

Fehlt etwas oder ist er so gut zusammengestellt?

PS: Ich spiele gerne auch sehr Anspruchsvolle Spiele wie Battlefield oder Skyrim auch spiele ich gerne alle Spiele auf hoher Auflösung.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
Wenn Gaming-PC dann in jedem Fall den i5 2500K, der i7 2600K hat keine Auswirkungen auf die Gamingperformance ;)

Man kann zwar 16GB Ram nehmen, aber mehr als 4 wirst du eigentlich kaum brauchen, deswegen würden es die 8 in jedem Fall tun. Des Weiteren gibts immer wieder mal kleinere Probleme mit Vollbestückungen.

Wenn du übertakten willst, würd ich zu einem anderen Board greifen, dass mehr Phasen bezügl. der Stromversorgung hat. Dass ich kein großer Freund von AsRock bin, ist nebensächlich.

Das Netzteil ist oversized. ~500W würden locker ausreichen, und du hättest noch Luft nach oben.

Sonst ist die Zusammenstellung gelungen. Nimm eine GTX570 von Evga, wenn im Referenzdesign. Dort kannst du ohne Garantieverlust den Kühler wechseln. Ansonsten würd ich die Asus DCII oder die Gainward Phantom Karte empfehlen. Sehr gute Kühlung bei niedriger Geräuschkulisse.

Weitere Verbesserungsvorschläge betreffen sonst nur deine Rechtschreibung.
Das wort "weis" gibt es nicht. Höchstens als Nachname... Aber es wird mit scharfen S (ß) geschrieben ;) --> weiß

Das Wort "Hauptsätzlich" hast du auch grade erfunden :D --> Hauptsächlich von Hauptsache
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
28.848
Der i5 reicht vollkommen. Spar das Geld. RAM sind wie beim Auto der Hubraum. Durch nix zu ersetzen. Der Rest ist ok. Als Graka würde ich eine 6870 oder 6950 nehmen.
 

Matze051185

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.558

Trippledidao

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2
Hi Ich bin neu hier und hätte auch mal selbst ne Frage:

Ich wollte mir einen eigenen Pc zusammenbasteln mit folgenden Komponenten:

Intel i5 2500K
2048MB Gainward GeForce GTX 560 Aktiv PCIe 2.0 x16
12GB Kingston ValueRAM DDR3-1066
ASRock H61DE/S3, H61 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
be quiet! Pure Power 730W ATX 2.3 (L7-730W/BN108)

dazu hätte ich meine eigene TB Festplatte die ich gerne behalten würde (Sata) und mein Laufwerk (ebenfalls Sata)

Kann ich diese teile Problemlos zusammen bauen und auf was sollte ich achten?
Kann mir jemand für das Board ein Gehäuse empfehlen?

Vg Trippledidao
 

m4rci

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.414
Netzteil: Bitte nicht immer das älteste nehmen, Matze hats gesagt. E9 450W!
CPU: i5 reicht voll und ganz! Willst du überhaupt übertakten? Dann reicht sogar ein 2400+h67.
GPU: Das gesparte Geld steckst du besser in eine Karte der neuesten Generation: http://geizhals.at/de/732229
RAM: 8GB sind schon zuviel, aber bei den Preisen ein Muss. 16GB braucht kein Gamer
Case: Preis-Leistungssieger wie immer http://geizhals.at/de/736663

L7 Und E9 sin gleich "neu" Aber man sollte beim Netzteil wirklich nicht immer das billigste kaufen :D
Die L7 Serie ist von 2009, 2011 wurde nur auf 630w und 730w erweitert. An der Technik hat sich nix verändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.845
Zuletzt bearbeitet:

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351
@Trippledidao: Eigenen Threads aufmachen, oder mehr einlesen, deine Zusammenstellung ist nicht gut ausgesucht..

@TE:
Mainboard: http://geizhals.at/de/659249 + Gehäuse mit USB 3.0 in der Front ;)
Wenn du auf USB 3.0 verzichten kannst nimm eins ohne USB 3.0 in der Front und dein AsRock Z68 Pro3
 

SubZer069

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
@Chaos Camper denkst du USB 3.0 ist wichtig ? Nicht nur für mich als Gamer, sondern allgemein. Also ich hätte mit USB 3.0 auch schon ein schönes Gehäuse gefunden für 90 € http://geizhals.at/de/708948 und das Mainboard von ASUS ist mit USB 3.0 20 € teuerer als das AsRock Mainboard. Lohnt es sich für 20€ mehr das mit dem USB 3.0 zu kaufen?
 

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351
Wenn du Geräte mit USB 3.0 besitzt, lohnt es sich, wenn nicht, musst du dir die frage stellen, ob du dir eventuell irgendwann während der Nutzungzeit eins holen willst :D
Also wenn du das Geld hast wäre es auf jeden Fall nicht falsch, irgendwann werden auch USB-Sticks usw. damit als Massenware kommen, und die sind ja auch Abwärtskompatibel.
 

SubZer069

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3
Seit ihr euch sicher, dass ein Netzteil mit 450W reicht, weil mir Freunde eher 550W empfehlen.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.845
Schau mal hier: https://www.computerbase.de/2012-02/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/11/#abschnitt_leistungsaufnahme

Als CPU wurde ein übertakteter i7 2600k genommen und abzüglich der Verlustleistung des Netzteils kommt man auf nur 280W. 450W würden also ohne Probleme reichen:
http://geizhals.at/de/596382
http://geizhals.at/de/677345

Wenn du etwas mehr willst, kannst du auch eines von denen nehmen:
http://geizhals.at/de/584944
http://geizhals.at/de/614775
http://geizhals.at/de/596951
http://geizhals.at/de/606344
http://geizhals.at/de/682467
 
Top