Gaming-PC bis 1200€

tobster911

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Hallo zusammen,
wäre super, wenn ihr mal über mein Setting schauen könntet. Bin mir mit der Vega64 nicht ganz sicher, wie sind hier eure Meinungen? Wird diese bei meinen Anforderungen benötigt oder reicht hier auch eine Vega56 aus?

Meine Geizhals-Wunschliste:

Drück mich!

1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Battlefield V, CS:GO, FarCry 5, Fortnite, PUBG
Hohe bis mittlere Qualität (sofern möglich, gerne QHD)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
keine

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
PC sollte nicht übermäßig laut sein

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Monitor steht noch in der Auswahl. Voraussetzung AMD FreeSync und QHD-Auflösung. Gerne hierfür auch passende Kaufempfehlung bis max. 400Euro.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): x
  • Arbeitsspeicher (RAM):x
  • Mainboard:x
  • Netzteil:x
  • Gehäuse:x
  • Grafikkarte:x
  • HDD / SSD:x

kein Desktop-PC vorhanden.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000-1200 Euro

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
1-2 Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selbst zusammenbauen

Herzlichen Dank!
LG Tobster
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.888
1. keine 970er, normale 860er 1TB SSD reicht aus (dürfte mit nur einer Platte sonst recht knapp werden)
2. CL14 Ram würde ich schon mitnehmen
3. es darf ruhig ein BQSP 600 sein bei einer Vega64 und der Ordnung zu liebe auch gleich die CM-Version
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13.050

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
613
Wieso so ein Bling Bling Mainboard, wenn das Gehäuse eh geschlossen ist? Da bekommste für weitaus weniger Geld auch was gutes. Auf jeden Fall die 600 Watt Variante bei der Vega64 nehmen.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.151
Bei Asus gibt's glaube ich immer noch Cashback.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278

tobster911

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Erstmal vielen Dank für eure schnellen und kompetenten Antworten! Ich habe meine Liste mal nach euren Vorschlägen bearbeitet.

Liste neu

Habt ihr mir noch einen Tipp (Hersteller/Modell) für einen guten CL14 Speicher, bei dem die Preis/Leistung passt?
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.473
@tobster911
Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist (damit bekommst du mehr FPS aus dem Ryzen System), dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen: B-Die 16GB oder B-Die 32GB
Es muss nicht unbedingt CL14 sein für OC wie man an den Listen sieht, sondern halt Samsung B-Dies.

Muss es das R5 mit R4 Seitenglas sein?
Nimm doch das neue R6 oder ein anderes von denen hier: Gehäuse
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278
Ich sehe gerade, dass du für das Gehäuse ein separates Glasseitenteil im Warenkorb hast. Laut Beschreibung passt es aber nicht zu deinem gewählten Gehäuse.
Wenn du ein Glasfenster haben möchtest, dann nimm ein Gehäuse, dass ab Werk ein solches hat. Kannst du bei Geizhals auch so filtern.

Und bevor ich es vergesse: Nimm lieber noch einen anderen CPU Kühler. Beim Prozessor ist einer drin, der an sich nicht schlecht kühlt, aber leider etwas laut sein dürfte.

Thermalright ARO M14, Scythe Mugen PCGH, Scythe Kotetsu II, EKL Ben Nevis Advanced, beispielsweise. Achte auf die Kompatibilität mit dem Gehäuse (Bauhöhe).

CL14 RAM und Preis/Leistung passt nicht so richtig zusammen. CL16 bietet die bessere P/L. CL14 ist sauteuer und "lohnt" nur wenn man das letzte Quäntchen rausholen möchte.
 

tobster911

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Habe das Gehäuse nun bearbeitet (R6, danke für den Hinweis!) und einen CPU Kühler (Thermalright ARO M14) hinzugefügt. Den Speicher werde ich dann bei dem CL16 belassen.
Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278
Sieht gut aus. Viel Spaß damit.
 
Top