Gaming Pc bis +-900€

Jon3s99

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
34
Hi Leute,
Da meine alte Mühle solangsam die neuen Spiele nicht mehr mitmacht schaue ich mich zur Zeit nach einem Neuen um.
Ich möchte den PC eigentlich nur zum Zocken benutzen (Crysis, GTA IV usw.) und halt für leichte Office- Anwendungen und fürs Internet.
Jetzt ist die Frage ob es ein Q9550 sein muss oder auch ein Dual Core langt? Werden die Spiele in naher Zukunft den Quad-Core unterstützen?
Ich möchte den Pc halt dann möglichst lange behalten (deshalb auch das Mb für 2 Grakas und das 620 Watt Netzteil mit der Option eine zweite 4870 später mal einzubauen).
Hier mal das System:
-Q9550 boxed, da ich zunächst nicht overclocken will
-HIS HD 4870 GDDR5 1024MB
-Asus P5Q pro
-4096MB-Kit OCZ PC2-8500 Platinum, CL5 (http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=21669&agid=677&)

-http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=18401&agid=631
-Welche Festplatte meint ihr ist gut für mich? Taugt diese mit 32mb Cache etwas?
Seagate Barracuda 7200.11 500GB SATA II ST3500320AS

-LG GH22LS30 bare schwarz SATA II Lightscribe


Wisst ihr ob der Ram vom mb problemlos erkannt wird, oder sollte ich da zu einem anderen greifen?

Also vielen Dank schonmal und Frohe Weihnachten an alle;)

mfg

Jones
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.334
Hi,

würde Dir zum Dualcore raten. Ein teurer Quadcore auf Basis eines sterbenden Sockels (S. 775) macht amS wenig Sinn. Wenn ein Quad gewünscht ist (hängt sowohl von Deinem Budget als auch von Deinem Kaufverhalten, also wie häufig Du neue PCs kaufst, ab) dann solltest Du gleich auf den neuen S. 1366 samt i7-CPU setzen. Zum Zocken reicht ein Dualcore momentan noch vollkommen. Der muss dann allerdings nach ca. 2 Jahren getauscht werden (komplett neues System wird fällig). Ein C2Q wird auch nicht viel länger vorhalten. Der i7 hingegen bietet einige Reserven und kann bei Bedarf aufgerüstet werden. Eine Aufrüstung eines Systems auf S.775-Basis bietet hingegen keinerlei Aufrüstungsotionen.

Daher bitte noch Budget und Kaufverhalten posten.

MfG,
Dominion1.
 

Jon3s99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
34
Hi,
also wie oben schon geschrieben möchte ich eigentlich nicht viel mehr als 900€ ausgeben und vom Kaufverhalten her...hmm eigentlich möchte ich den neuen Pc dann schon recht lange behalten.
Mein Alter hat jetzt 4 Jahre gehalten und solange sollte der neue etwa auch halten.
Naja gut wenn ich in 2 Jahren Abi mach und dann studiere werd ich sowieso nicht mehr viel zocken können/wollen.
Ja mit dem neuen Sockel ist so eine Sache...Die CPU ist zwar günstiger als der Q9550, aber dafür muss man sehr viel mehr Geld für das Mb und den Ram ausgeben.
Oder könntet ihr mir mal einen Pc auf Basis des 1366 zusammen stellen? Ich habe nähmlich keine Ahnung welcher Ram und welches Mb dafür gut ist.


Also meint ihr dass der Q9550 mit (evt. in 1 jahr oder so) 2x 4870 nicht sehr lange halten wird?

mfg

Jones
 
O

ounCe2blaK

Gast
Der i7 ist nen klasse Teil, wenn dun Sockel und Prozessor auf längere Zeit haben willst hol dir den i7. Ein Mobo von Gigabyte ist am billigsten vom neuen Sockel un dann noch 4 GB DDR3 der nicht gerade der Teuerste sein muss. Kauf dir keine 2xATI HD4870. Eine reicht und spar dir dann leiber das Geld und hol dir nach 2-3 Generationen ne neue. Die würde dann auch deine beiden ATIs im CF alt aussehen lassne. Lohnt sich also überhaupt nicht.
 

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.334
Hi,

da der i7 im Vergleich zu seinem 775er Vergleichsmodell satte 20% und noch mehr an Mehrleistung bietet, wird er um einiges länger durchhalten. Zudem kann die CPU, wenn sie dann irgendwann an ihre Leistungsgrenzen stößt, problemlos durch eine neue ausgetauscht werden, ohne dass ein neues Mobo oder neuer RAM nötig wären. Und ein 6GB DDR3-TriChannel-Kit wird schon eine ganze Weile lang ausreichend sein (für Games u Standardanwendungen).

Hier ein Vorschlag für eine Zusammenstellung (hab mal hardwareversand genommen):

- Core i7-920 boxed 254,05
- GA-EX58-UD5 225,12
- 6GB-Kit A-DATA G-Series PC1600 CL9 141,56
- HIS HD 4870 GDDR5 1024MB HDMI Dual-DVI/TV-Out 210,01
- WD Caviar 640GB, SATA II, WD6400AAKS 55,71

Wir sind nun bei 886,45 €. Hinzu kommt (falls noch nicht vorhanden) ein Netzteil, DVD-Brenner und Gehäuse. Das NT sollte ein Marken-Gerät mit etwa 450 - 550 W sein.

MfG,
Dominion1.
 

Campino219

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.970
Doch gerade beim Gaming ist ein E8400 teils schneller und die 775er Plattform auch viel günstiger.

Mit E8400 + P45er Board + 4GB DDR2 800MHz + HD 4870 sparst du locker 300€ und bist keinesfalls langsamer unterwegs.

MfG Campino
 

Jon3s99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
34
Ja ich denke ich werde die günstige Alternative kaufen.
Hab mir das nochmal alles durch den Kopf gehen lassen und im I-net mich bissl weiter informiert und ich denke es ist für meine Zwecke am Besten, wenn ich ihn so bestell, wie es computerbase in dem einen threat empfehlt (gaming pc für 700 euro).
Also vielen Dank nochmal an alle und wenn ich doch nochmal ne Frage hab meld ich mich ;)

mfg

Jones
 
O

ounCe2blaK

Gast
man der e8400 ist
1.nur in manchen Spielen schneller

2.so wenig schneller das mans eigentlich überhaupt nicht merkt
 

Jon3s99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
34
Ja und über hundert € günstiger ;) +mindestens 200 euro weniger für mb und ram gegenüber dem 1366 Sockel. Also warum 300 euro für weniger Leistung in Spielen?
 
O

ounCe2blaK

Gast
na weniger leistung nicht. Du hast was für die Zukunft und momentan wird er noch von den Grakas limitiert. Es kommen ja sowieso immer mehr MultiCPU-Spiele raus und dort is er besser als ein core 2 duo. Ok ist ja deine Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominion

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.334
Ja und über hundert € günstiger ;) +mindestens 200 euro weniger für mb und ram gegenüber dem 1366 Sockel.
Günstiger ist der S 775 nur auf kurze Frist. Langfristig gesehen ist der S. 1366 günstiger, da er nach Belieben später nachgerüstet werden kann. Eine Nachrüstung macht beim S. 775 hingegen keinen Sinn bzw. ist unmöglich, da die Produktion in Kürze eingestellt wird. Selbst das spätere Nachrüsten einer neuen Graka wird nicht mehr lohnen, da diese zu stark von der CPU limitiert werden wird.

Also warum 300 euro für weniger Leistung in Spielen?
Das mit dem "weniger Leistung in Spielen" ist relativ: In Quad-optimierten Games (wie zB Crysis) hat der i7 schon längst die Nase vorn. Im kommenden Jahr werden bereits vermehrt quad-optimierte Games erscheinen. Dann wiederum fährst Du mit dem i7 besser. Zudem sei gesagt: Aktuell limitieren sämtliche Grakas (mit Ausnahme von SLI/CF-Lösungen) den i7. Dies wird sich mit der nächsten Graka-Generation ändern. Somit macht es Sinn, auf den neuen Sockel als Plattform zu setzen und zunächst eine etwas kleinere Graka zu wählen, um sie dann, sobald erschwinglich, gegen ein besseres Modell der neuen Generation zu tauschen. Diese Verfahrensweise garantiert deutlich längeren Gaming-Genuss.

MfG,
Dominion1.
 

Jon3s99

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
34
Hey leute,
habe heute das gelesen :
http://www.pcgameshardware.de/aid,669476/Test/Benchmark/GTA_4_PC-_Benchmark-Test_mit_13_CPUs/?page=2
Da geht ja der AMD Phenom X4 9550 nicht schlecht ab, ist wesentlich schneller als der E8400 und kostet außerdem noch weniger. Viele meinen aber, dass er bei Spielen, die nicht Quad-cores unterstützen sehr lahm sei....
Was meint ihr?
Also ich denke der i7 fällt raus, da er mir doch zu teuer ist. Wenn der Q9550 jetzt wirklich noch wesentlich mehr Leistung hat als die andern 2 dann wäre ich gerne bereit die 100 euro noch mehr zu zahlen...

mfg

Jones
 
Top