gaming pc + monitor + betriebssystem für max. 1000€

Dings vom Dach

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
23
Mein System ist veraltet und zum Teil defekt und benötigt eine Komplettauffrischung.

1. Was ist der Verwendungszweck?
hauptsächlich gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
fallout, assassins creed, skyrim. der nächste elder scrolls titel sollte zumindest spielbar sein

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
bildbearbeitung/lightroom

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
leise, nicht super leise

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
suche nach einem neuen monitor, 27", sehr augenschonend

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

ja. 10 jahre alt, mit defekten mainboard.
  • Prozessor (CPU): veraltet
  • Arbeitsspeicher (RAM): veraltet
  • Mainboard: defekt
  • Netzteil: coolermaster 500W silentpro
  • Gehäuse: Lian-Li PC7FN
  • Grafikkarte: veraltet
  • HDD / SSD: WD Caviar Black (1TB)
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
inklusive monitor und betriebssystem ca. 800-900€, aber es soll nicht an 100€ scheitern, es zählt das Preis-Leistungsverhätnis.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
weiß ich nicht

5. Wann soll gekauft werden?
noch 2019

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
mach ich selbst


Hallo zusammen,
für einen neuen Gaming PC möchte ich gerne eurer Kaufempfehlung folgen, allerdings kenne ich mein Budget für die Komponenten nicht, da ich 1. nicht weiß, ob ich meine alten komponenten "recyclen" kann und 2. wieviel ich für einen passenden Monitor ausgeben muß/sollte. Entsprechend brauche ich hier zusätzliche Unterstützung.

Die HD würde ich gerne als 2. laufwerk weiternutzen und durch eine kleineres schnelleres ergänzen. Macht das Sinn, es ist schliesslich schon 10 jahre alt? Das Gehäuse finde ich immernoch sehr schick, weiß aber nicht ob es von den Anschlüssen her noch aktuell ist. Kann ich das Netzteil weiterverwenden? Soll ich mir erst einen Monitor aussuchen und erst danach graka usw.? Habt ihr vielleicht eine Monitorempfehlung? Wieviel muß ich für das Betriebssystem einkalkulieren? (win10?)
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.313
Recycling: Gehäuse + Festplatte theoretisch möglich, wenn SATA Anschluss vorhanden. Den Rest bitte ersetzen
Monitor: Was soll der denn alles können? 27" + Augenschonend ist zwar eine gute Richtung aber mir persönlich fehlt sowas wie: Lautsprecher, andere Geräte werden am Monitor angeschlossen, Auflösung, Frequenz (60Hz, 144Hz etc.)
Die HD würde ich gerne als 2. laufwerk weiternutzen und durch eine kleineres schnelleres ergänzen. Macht das Sinn, es ist schliesslich schon 10 jahre alt?
Wie erwähnt, die muss einen SATA Anschluss haben, sonst wird das ohne div. Adapter (falls es sowas gibt) nichts. Bei einer solch alten Festplatte wüsste ich allerdings nicht, wie denn der Zustand dieser ist. Alles geht nunmal irgendwann kaputt, bei Festplatten kenne ich mich allerdings nicht aus.
Das Gehäuse finde ich immernoch sehr schick, weiß aber nicht ob es von den Anschlüssen her noch aktuell ist. Kann ich das Netzteil weiterverwenden?
Kannst du machen, wenn es DIR gefällt und dir die neuen nicht passen. In der Regel hat man bei neuen Gehäusen USB 3.0 Anschlüsse, sodass die Datenübertragung von neueren externen Speichermedien schneller geht als mit USB 2.0. Dein Mainboard hat aber normalerweise ein paar freie USB Anschlüsse, allerdings müsstest du dann immer hinten einstöpseln, wenn du eine schnelle USB Verbindung haben möchtest.
Theoretisch ja, praktisch nein. Heutige Technik wechselt sehr schnell und fein zwischen Power-Modi, sodass es auch zu abstürzen kommen könnte bei einem alten Netzteil, da dieses zu langsam umschaltet.
Wieviel muß ich für das Betriebssystem einkalkulieren? (win10?)
Was lief denn auf dem alten PC? Wenn dort bereits Win 10 drauf war, dann könntest du dies übernehmen. Alternativ mit einem alten Win 7 64 bit Schlüssel probieren. Wenn das auch nicht geht, dann entweder eine offizielle Version (ca. 130€, wenn ich mich richtig erinnere) oder eine "offizielle" Version. Das sind meist Volumen Lizenzen und werden aktuell von Microsoft toleriert.
Zum PC (Aufstellung erfolgt gleich)
Ich würde nach einem ~600-700€ PC, ~200-300€ Monitor suchen und den Rest für Windows ausgeben, falls du keine alte Lizenz mehr hast.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.565
Soll ich mir erst einen Monitor aussuchen und erst danach graka usw.?
Es macht in jedem Fall Sinn, wenn du zuerst entscheidest, ob der neue Monitor FHD oder WQHD sein soll. Letztere Auflösung bräuchte nochmal mehr Grafikkarten-Power und kostet auch mehr - das ist bei dem Gesamtbudget natürlich hinderlich.

Mal als Vergleich laut den GH-Preisen
  • 24" FHD ab 90 €
  • 27" FHD ab 110 €
  • 27" WQHD ab 190 €
Was für einen Monitor hast du denn aktuell? Je nachdem würde ich mir überlegen, den alten erstmal weiterzuverwenden, das gesamte Budget in den PC stecken und dann später auf einen größeren WQHD-Monitor zu wechseln. Sonst musst du u.U. bei der Grafikkarte sparen, die dann auch nur bedingt WQHD befeuern kann.
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.313
Edit: Hier mal ein paar Beispielkonfigurationen für dich: HINWEIS: Ich habe eine 2TB Festplatte hinzugefügt. Wenn du sagst, dass dir 1TB Speicherplatz genügt, dann kannst du die Festplatte weglassen und dafür den SSD Speicher von 500GB auf 1TB erhöhen. Im Preis macht das keinen Unterschied.
~600€ (aktuell 583,00)
1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 256MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM008)
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 PowerColor Radeon RX 580 Red Dragon V2, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (AXRX 580 8GBD5-3DHDV2/OC)
1 MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)
1 be quiet! Pure Power 11 400W ATX 2.4 (BN292)

~700€ (aktuell 674,56)
1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 256MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM008)
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Sapphire Pulse Radeon RX 590 8G G5, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11289-06-20G)
1 MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)
1 be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)

~800€ (aktuell 823,56)
1 Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 256MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM008)
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Sapphire Radeon RX 5700 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, lite retail (21294-01-20G)
1 MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)
1 be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.195
Monitor: Welche Auflösung, HZ und Budget ?
Windows: Lizengo ~40€ oder vergleichbares
PSU: Muss aufgrund heutiger Lastspitzen ersetzt werden.
Alte HD: Ersetzen
Altes Gehäuse: Meiner Meinung nach ersetzen.

Wichtig ist ein ordentlicher Unterbau bei dem man auf Dauer aufrüsten kann !
Deshalb lieber für das Grundgerüst mehr ausgeben und dann nur die GPU wechseln.
Da dein jetziger Rechner ziemlich alt ist, gehe ich davon aus das du den neuen genauso lange verwenden wirst.

M25 Sharkoon PCGH ~60€
Mugen 5 PCGH oder FUMA 2 ~50€
Ryzen 5 3600 ~200€
32GB 3200cl16 Crucial Ballistix ~150€
1TB Corsair MP510 ~120€
MSI B450 Tomahawk Max ~100€
Corsair RMX 650W (10 Jahre Garantie)
oder Seasonic Focus Gold 650W (10 Jahre Garantie) ~90€
GPU nach Wahl
770€

Rechne also mit GPU und Monitor ab 1200€ wenn es was ordentliches sein soll, günstiger geht immer wie in #4.
 
Zuletzt bearbeitet:

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.313
@KarlsruheArgus Deine Rechnung geht nunmal leider nicht auf. Der TE wollte PC + Monitor + Win für <1000€.
Bei deiner Vorstellung kommt man alleine nur mit dem PC in die Richtung 1000€
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.195
Tja, dann sollte man dem TE mal verklickern das alles drunter weder Fisch noch Fleisch ist. Günstiger geht immer aber ob es dann genauso lange hält und die selbe Aufrüstbarkeit aufweist ist was anderes.

Man kann sich viele Probleme sparen wenn man direkt zu Beginn ein ordentliches PSU, Mainboard und Kühler beschafft.

Außerdem habe ich auf deine Konfigs. schon verwiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dings vom Dach

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
23
vielen dank schon mal für die vielen Infos.

zum Monitor (hab mittlerweile etwas recherchiert): unter augenfreundlich verstehe ich das volle Programm, blaulichfilter, up-to-date panel, hohe frequenz, hohe Auflösung, denke das alles wird für 27" wohl zu teuer. Tendenz: 24" mit 1440 px und 100hz, das läuft wohl auf ca. 250 euronen hinaus, so weit ich das bisher überblicke.

Mein aktueller Monitor ist ein 21" FHD, aber der soll auf jeden Fall weg, evtl. bekomm ich noch etwas für ihn in der Bucht, würde dem budget zu gute tun.

Ich habe eine win7 lizenz, aber keinen Datenträger dafür. Tendenz: Neukauf win 10

Zum thema wie lange ich den rechner nutzen will: ist schon richtig, der alte hat lange gehalten und vermutlich wird der neue wieder lange halten müssen. Daher ist es schon wichtig dass die Komponenten gute Qualität haben und gut harmonieren und lange halten.

Yoshi: Sind deine vorgeschlagenen Konfigurationen ausreichend für 1440px?
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.195
Ich habe eine win7 lizenz, aber keinen Datenträger dafür. Tendenz: Neukauf win 10
Media Creation Tool auf einen USB Stick, Windows 10 installieren und Windows 7 Lizenz updaten, geht glaub ich noch kostenlos.
Ergänzung ()

WQHD fängt, jetzt mal das Grundgerüst beiseite gelassen, bei einer AMD RX5700 (+350€) an über eine RX5700xt (+400€) zum optimum RTX2070S(+500)€ bis hin zur RTX 2080TI (+1050€). 1440p bei 100hz sind nicht gerade ohne, vor allem wenn man die Schieberegler nicht bedienen kann.

Du wirst hier ganz klar Kompromisse machen müssen.
Ergänzung ()

https://www.computerbase.de/thema/g...agramm-preis-leistung-2560-1440-stand-1112019
Kannste dich mal schlau machen
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.872
Ich habe eine win7 lizenz, aber keinen Datenträger dafür. Tendenz: Neukauf win 10
Das gratis Upgrade von Win7/8 auf Win10 ist immer noch möglich; also Win10 installieren und mit deinem Win7 Key aktivieren.
Win10 mit dem "MS Media Creation Tool" herunterladen und am Besten gleich einen USB Installationsstick (ACHTUNG: der Stick darf nicht kleiner als 8 GB sein und es werden dabei alle am Stick befindliche Daten gelöscht) erstellen. Eine Anleitung dazu findest du ebenfalls unter dem Link.

Hier noch die Upgrade Matrix:
Upgrade Matrix.jpg
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.565
24" mit 1440 px und 100hz, das läuft wohl auf ca. 250 euronen hinaus, so weit ich das bisher überblicke
24" mit 1440p finde ich schon grenzwertig, das würde ich auch eher als anstrengend für die Augen und nicht schonend bezeichnen.

Wenn es dabei bleibt, würde ich das Budget defintiv noch etwas aufstocken, dass mind. eine Vega56 drin ist. Selbst damit musst du in 1440p je nach Spiel schon größere Kompromisse eingehen.
Aber ein ~600 € PC mit einer 580 o.ä. ist hier nicht ratsam.
 

Dings vom Dach

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
23
24" mit 1440px wird teilweise sehr eng, das war auch mein Gedanke.
Der ASUS PB277Q, 27" wurde in einem Artikel als augenschonend beworben und bei der Geizhals-Suche bin ich ebenfalls bei ihm gelandet. Hat (fast) alles was ich will zum guten Preis. Nur 75hz, aber ok, mehr ist wohl eh nicht drin.
Allerdings ist er SEHR energieuneffizient (Klasse C). Angeblich kann man den Verbrauch über die Einstellungen drosseln, was haltet ihr davon? Es macht irgendwie keinen Sinn ein paar Euro beim Kauf zu sparen wenn man dann jährlich 5-10 € mehr Verbrauch hat.
 
Top