GBit-Netzwerk viel zu langsam

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
214
Folgendes Szenario:
2 Rechner (jew. mit GBit onboard LAN-Anschluss). Auf dem einen Rechner läuft noch XP-Pro-32Bit, auf dem anderen Windows 7-Pro-64Bit. Der eine hat fürs Netzwerk einen Atheros L1 Gigabit-Anschluss, der andere einen Realtek GBE.
Zwischen den beiden Rechnern sitzt ein Netgear Switch und angeschlossen sind beide Rechner über CAT5-Kabel (keine Cat5e).
Wenn ich nun eine größere Datei von einem Rechner auf den anderen übertrage, bekomme ich selten mehr als 25MBit/s.
Um ganz sicher zu gehen, hab ich auch einfach eine längere Datei (4 Gigabyte) von einem Rechner auf den anderen kopiert und die Zeit gestoppt - das hab ich mehrmals ausprobiert und es dauert jeweils in etwa 3-4 Minuten. Die Angaben zum Datentransfer stimmen also.

Mir ist natrürlich klar, daß die Cat5-Kabel die Bandbreite beeinträchtigen können, aber doch nicht grad so extrem.
Zwar mach ich mir nicht die Illusion, je die theoretisch denkbaren 125MB/s zu erreichen, aber eigentlich dachte ich, daß 80MB schon drin sein sollten.

Ich hab zwischendurch auch mal einen 3COM Baseline-Switch dazwischengeschaltet (3C16479), um rauszukriegen, ob sich dadurch irgendetwas ändert - aber das beeinflusst die Datenrate kein bisschen.

Auf beiden Rechnern wird 1GBit als Langeschwindigkeit ausgewiesen - auch die Farbmarkierungen bei den Switches sagen, daß es sich um GBit-Anschlüsse handelt. Woran also kann das liegen?

Gibt es Programme, mit denen man den Datenfluss analysieren lassen kann, um ggf die Gründe für den lahmen Transfer zu ermitteln?


CMA
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.722
Als erstes würde ich versuchen, wie hoch die Übertragungsrate ohne Switch ist. Dann kannst du weiter suchen, falls die Datenrate immer noch zu niedrig ist.
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.018
Hat jeder der PCs eine Festplatte mit 7.200rpm oder ist eine 5.400rpm dabei?
 

FckTheSun

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.857
Prüft dein Antivirenprogramm vielleicht die Daten beim kopieren?
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Könnte die TCP Windowsize sein, also die Größe des Empfangspuffers für TCP/IP. Wenn diese zu klein ist, muss Windows öfter auf einkommende Datenströme warten und muss diese dann öfter speichern, was ziemlich Performance kostet.
Was für Platten stecken in den beiden Rechnern?
 

shuikun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
713
kannste knicken, mehr als 300mbit per smb und jumbo frames geht eh nicht.
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
@shuikun: Was erzählst du da? Mein Gbit @ home macht auch locker die 80MB/s und mehr. Selbst mit Samba 3 schafft smb über 70MB/s.
 

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.551

Ic3HanDs

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.608
Das wird an den Kabeln liegen.. Cat 5 kann nichtmal annährend die Geschwindigkeit da weniger Leitungen im Kabel selbst sind.

​Hol dir CAT 6 Kabel und gut ist, CAT5e lohnt nicht mehr zu kaufen.
 

shuikun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
713
Screenshot or it did not happen...
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
@shuikun: Jetzt werd mal nicht dreist.

BTT: Cat 5 macht ohne Probleme 1Gbit. Auch über 30m und mehr. Würde gerne mal hören was für ein Chipsatz auf dem Win Xp Rechner läuft und was da für Platten drin sind.
 

jos!

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
250
Hm, könnte ja auch an einer der Festplatten, möglicherweise in Kombination mit SATA-Controller, Treiber, ... liegen.

Check doch deine Geschwindigkeit zwischen den Rechnern erstmal hiermit, dann weißt du mehr:

http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
oder
http://www.nwlab.net/know-how/JPerf/

PS: Ich schaffe hier zu Hause per Gigabit Ethernet laut Windows auf SMB auch >100MB/s
 
Zuletzt bearbeitet: (Link Ergänzung)

nap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
421
ich habe auch mit smb zwischen 70 und 110 MB/s.
 

nehemia

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
196
Würde auch auf das Speichersubsystem tippen. Welche Festplatten kommen zum Einsatz? Hat irgendeine Komponente vielleicht zu geringe Lese/Schreib-Werte?
Ist das Zielsystem vielleicht ein Raid mit Controller? Ist es ein Software-Raid? Das spielt alles eine Rolle.
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Denke ich weniger. Habe zuhause auch teilweise "nur" cat5, sogar eines welches 2mal mit RJ45 Kupplungen verlängert wurde, verläuft auch über mehrere Meter neben den Stromleitungen für eine ganze Etage, Gesamtlänge sicher um die 30m und da erreiche ich auch 110MB/s.

Man sollte auch bedenken dass das ganze zeug cat5 cat5e usw immer für 100meter spezifiziert wurde, zuhause hat man idr deutlich(!) kürzere Strecken, daher sollte das Kabel meist nicht das Problem darstellen.

Meist ist es ne schlechte aktive netzwerkkomponente oder etwas anders limitiert
 
Zuletzt bearbeitet:
Top