Gebrauchtes Lenovo/IBM-Notebook

MonDel

Newbie
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
2
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Programmierung & Data science (R, Python, Matlab), Office, Internet

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Vor allem stationär, selten auch mobil.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Keine Spiele

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Keine der genannten Software

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Display sollte mind. 1920x1080 haben (14" oder 15" ist egal). Der Laptop soll an ein 22" Monitor mit 1920x1080 Auflösung angeschlossen werden. Touchscreen nicht erwünscht.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Akku von mind. 2 h wären nett, aber nicht zwingend notwendig.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Win10 Prof. wäre wünschenswert und sollte schon installiert sein. Ubuntu soll im Nachhinein parallel installiert werden.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Keine besonderen Wünsche.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
Notebook sollte möglichst leise sein, mindestens 8 GB RAM haben

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Max. 500 €. Gebrauchtes IBM/Lenovo-Notebook wäre ideal.


Ich habe mich auf https://www.thinkstore24.de/ oder https://www.lapstore.de/ schon mal ein wenig umgeschaut. Wovon ich leider keine Ahnung habe ist die richtige Wahl eines geeigneten Prozessors für meine Zwecke. Ich bin zwar kein Hardware-Experte, aber ich denke, dass ein Intel i5- oder i7-Prozessor sinnvoll wäre. Allerdings verstehe ich nicht so ganz welche Generation eines i5-Prozessors mit welcher Generation eines i7-Prozessors konkurrieren kann (ich hoffe ihr versteht was ich meine). Oder ist es generell sinnvoll immer einen i7-Prozessor einem i5-Prozessor, vorzuziehen?
 

Ungeziefer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
56
Wenn du schon einen stationären Monitor hast und den Laptop nur selten mobil nutzt, solltest du ernsthaft über einen Desktop-PC nachdenken. Für Data Science zählen eigentlich nur Kerne, Takt und Ram. Für 500€ bekommst du da bei einem Desktop-PC mehr.
Nach den Kriterien solltest du auch beim Laptop schauen.
 

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.962
Allerdings verstehe ich nicht so ganz welche Generation eines i5-Prozessors mit welcher Generation eines i7-Prozessors konkurrieren kann (ich hoffe ihr versteht was ich meine). Oder ist es generell sinnvoll immer einen i7-Prozessor einem i5-Prozessor, vorzuziehen?
Bei aktuellen Modellen ist es oft so, dass der i5 die bessere Wahl ist, weil es Probleme mit der Wärmeabfuhr gibt und recht schnell gedrosselt wird.

Je nachdem wie viel Leistung benötigt wird, muss man sehen, welche CPU sich am besten eignet. Vielleicht lohnt sich eine ältere Workstation (W530) mit Quad-Core mehr, als ein aktuelleres Office-Gerät (T460) mit Dual-Core.
 

whats4

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.623
ich empfehle dir ein T450 oder T550.
aufwärts, d.h.460, 470... budgetfrage.
i5 oder i7 ist merkbar, wenn genug taktunterschied, aber ich würde der frage ein eher geringes gewicht geben.

zwei dinge sind weit bedeutsamer: genug ram, und eine gute ssd.
ich empfehle Dir 16gb(2x8), 1866er kingston ddr3L laufen auf ddr3 thinkpads perfekt (eigenerfahrung).
wenns mit 16 bestückt ist, ists gut, wennst nachbestückst: kingston, absolut stable mit 1866.
und als systemlaufwerk: wenn vorhanden, gut, wennst nachbestückst: z.b. samsung 860 evo oder crucial mx.
die samsung hat mehr tbw, die crucial ist günstiger.
aber jedenfalls eine mit dram-cache.

zubehör wie docking stations, netzteile und dergleichen gibts für wenig geld fast überall
 

Derriell

Ensign
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
187
Kann das T450s mit FHD IPS empfehlen, läuft wunderbar mit Linux und hat eine super Akkulaufzeit (12h mit dem grossen Akku).
 

MonDel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
2
Wenn du schon einen stationären Monitor hast und den Laptop nur selten mobil nutzt, solltest du ernsthaft über einen Desktop-PC nachdenken. Für Data Science zählen eigentlich nur Kerne, Takt und Ram. Für 500€ bekommst du da bei einem Desktop-PC mehr.
Nach den Kriterien solltest du auch beim Laptop schauen.
Hallo Ungeziefer,
das ist natürlich auch ein guter Punkt, über den ich auch schon die ganze Zeit nachdenke.
Meine Idee (stationärer Laptop an externen Monitor) kommt einmal daher, dass ich von meinem Büro-Job, diese genannte Variante gewohnt bin. Zum anderen habe ich in der Vergangenheit eher schlechte Erfahrungen mit klobigen und sehr lauten Deskopt-PCs gemacht; und viel bessere Erfahrungen mit vergleichsweise leisen Laptops.

Grundsätzlich aber könnte ich mir auch etwas vorstellen, was in die die Richtung Lenovo ThinkCentre geht. Vielleicht sollte ich dafür einen neuen Thread im entsprechenden Unterforum aufmachen...?
Ergänzung ()

@JpG @whats4

Danke! Eure Vorschläge schauen beide ganz gut zu sein! Schaue ich mir mal näher an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ungeziefer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
56
Hallo @MonDel,
wenn der Laptop häufig unter Last ist, kenne ich eher den anderen Fall. Der kleine Laptop-Lüfter ist laut und nervig. Der Desktop-PC hat viel größere Leistungsreserveren und bessere Belüftung. Dadurch ist er deutlich leiser. Meiner Meinung nach solltest du dir zwei Fragen stellen:
  • Will ich mobil sein?
  • Wie viel Leistung brauche bzw. werde ich brauchen? (Modelle, Algorithmen, Software, Datengrundlage)
Wenn du Vorschläge zu einem Desktop-PC willst, wäre ein neuer Thread im entsprechenden Unterforum notwendig. Aus dem Bauch geschätzt, wäre es der 600€-PC aus dem FAQ:
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/#text-build600
Aber als Grafikkarte diese benutzen https://geizhals.de/msi-geforce-gt-710-1gd3h-lp-v809-1899r-a1386042.html um auf ca. 500€ zu kommen.

Als Laptop ist der Vorschlag von @whats4 empfehlenswert.
 
Top