Gehäuse für folgende Konfig ausreichend?

DerIroniker

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
46
Und zwar habe ich folgende Konfig gewählt,
1 x Western Digital Caviar Green 2000GB, SATA 6Gb/s (WD20EARX)
1 x Samsung SSD 840 Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (MZ-7TD120BW)
1 x Intel Core i5-3470, 4x 3.20GHz, boxed (BX80637I53470)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x Gigabyte Radeon HD 7870 GHz Edition OC, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (GV-R787OC-2GD)
1 x Gigabyte GA-H77-D3H, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Thermalright True Spirit 120 Rev. A (BW)
1 x be quiet! System Power 7 400W ATX 2.31 (BN142)

nun weiß ich aber nicht ob dass alles in mein altes Gehäuse passt. Ich wollte beim Gehäuse etwas sparen und ja, ich weiß dass ich schon ein neues Gehäuse für 50€ bekomme aber ich brauche das Geld für bei Monitor+Tastatur+Maus.

Das Gehäuse ist ein Maxdata PCMD/22015 (196 x 410 x 480 mm).
Desweiteren wollte ich noch wissen ob es eventuell Probleme mit Kühlung oder Belüftung geben könnte?

Bedanke mich schon mal für eure Beiträge!

grüße
 

schattenhueter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
767
Bei den angegebenen Maßen würde ich von einem gewöhnlichen ATX-Gehäuse ausgehen. Es kann aber auch sein, dass nur µATX dort hinein passt, das kannst du aber mit Hilfe der Anzahl der Slot-Blenden selbst herausfinden. ATX besitzt 7 bis 9, µATX entsprechend weniger.
Statt dem True Spirit 120 Rev. A würde ich den True Spirit 120 M nehmen. Der ist etwas weniger hoch (145mm statt 160mm) und ist sonst fast identisch, auch bei den Kosten.
Wenn du etwas mehr Geld für Monitor, Maus und Tastatur übrig haben möchtest, dann greif doch am besten zu einem Board mit B75-Chip. Im Vergleich zum H77 sind die meist 20€ günstiger. Dafür musst du dann nur auf HDMI (du hast aber eh eine Grafikkarte) und den 3ten SATA 6G Anschluss (der HDD reicht auch SATA2) verzichten. Wenn du dir das Board wegen 4+2 USB3.0 ausgesucht hast, dann bleibt beim B75 aber nur noch ASRock als Alternative.
 

alcapone154

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
129
Wenn wir schon dabei sind...

Nehmen wir an ich nehme das bitfenix shinobi, sind dann auch mit dem b75 board alle Anschlüsse vorne funktionsfähig? oder ist es so dass sie von hinten nach vorne ins Gehäuse verlängert werden. Wie werden eigentlich die Frontanschlüsse eines Gehäuses ans Board angesteckt?
 

DerIroniker

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
46
Bei den angegebenen Maßen würde ich von einem gewöhnlichen ATX-Gehäuse ausgehen. Es kann aber auch sein, dass nur µATX dort hinein passt, das kannst du aber mit Hilfe der Anzahl der Slot-Blenden selbst herausfinden. ATX besitzt 7 bis 9, µATX entsprechend weniger.
Statt dem True Spirit 120 Rev. A würde ich den True Spirit 120 M nehmen. Der ist etwas weniger hoch (145mm statt 160mm) und ist sonst fast identisch, auch bei den Kosten.
Wenn du etwas mehr Geld für Monitor, Maus und Tastatur übrig haben möchtest, dann greif doch am besten zu einem Board mit B75-Chip. Im Vergleich zum H77 sind die meist 20€ günstiger. Dafür musst du dann nur auf HDMI (du hast aber eh eine Grafikkarte) und den 3ten SATA 6G Anschluss (der HDD reicht auch SATA2) verzichten. Wenn du dir das Board wegen 4+2 USB3.0 ausgesucht hast, dann bleibt beim B75 aber nur noch ASRock als Alternative.
Also ich habe jetzt 4 Slots gezählt. Danke auch für die restlichen Vorschläge, werde ich mir nochmal genau anschauen :)
 

schattenhueter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
767
Also ich habe jetzt 4 Slots gezählt. Danke auch für die restlichen Vorschläge, werde ich mir nochmal genau anschauen :)
Für µATX ist das Gehäuse aber erstaunlich hoch. Dieses Gehäuse ist z.B. nur 352mm hoch. Du musst dich dann entsprechend nach einem µATX-Board umsehen. ich selbst würde eh kein ATX mehr kaufen. Hier ist mal eine Liste mit passenden Boards (B75/H77 mit USB 3.0):

http://geizhals.de/?cat=mbp4_1155&sort=p&xf=3070_2%7E317_B75%7E317_H77%7E522_%B5ATX%7E3074_2#xf_top

Grenz einfach die Auswahl noch weiter ein, dann findest du schon etwas passendes.

Wenn wir schon dabei sind...

Nehmen wir an ich nehme das bitfenix shinobi, sind dann auch mit dem b75 board alle Anschlüsse vorne funktionsfähig? oder ist es so dass sie von hinten nach vorne ins Gehäuse verlängert werden. Wie werden eigentlich die Frontanschlüsse eines Gehäuses ans Board angesteckt?
Das neue Shinobi hat doch den blauen 19plo-Stecker für USB3.0 (so wie fast alle neueren Gehäuse) und dafür besitzt jedes B75-Board (außer die beiden von ASRock mit 4x extern) eine entsprechende Pin-Leiste.
 

DerIroniker

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
46
Für µATX ist das Gehäuse aber erstaunlich hoch. Dieses Gehäuse ist z.B. nur 352mm hoch. Du musst dich dann entsprechend nach einem µATX-Board umsehen. ich selbst würde eh kein ATX mehr kaufen. Hier ist mal eine Liste mit passenden Boards (B75/H77 mit USB 3.0):

http://geizhals.de/?cat=mbp4_1155&sort=p&xf=3070_2%7E317_B75%7E317_H77%7E522_%B5ATX%7E3074_2#xf_top

Grenz einfach die Auswahl noch weiter ein, dann findest du schon etwas passendes.
Okay und wieso würdest du selbst kein ATX mehr kaufen?
 

schattenhueter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
767
Bei deinem Gehäuse µATX, da ATX nicht passt.
Und ich würde kein ATX mehr nehmen, da man die ganzen PCI- und PCIe-Stackplätze nicht benötigt. Auf PCI würde ich eh verzichten, da die Intel-Chipsätze es auch nicht mehr unterstützen. Und mehrere Grafikkarten bauen auch nur die wenigsten Leute ein, weshalb 1xPEG auch ausreicht. Mit µATX schont man auch noch die Umwelt, da weniger Material verbraucht wird. Mein Favorit ist momentan sogar ein ITX-Board (http://geizhals.at/de/838138). Mehr als 2 RAM-Steckplätze habe ich schon seid Ewigkeiten nicht mehr benötigt.
 
Top