Generationsunterschiede!

AIRMIC

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
607
Wir waren Helden!

Wenn du nach 1980 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun!
..... Verschwinde! Kinder von heute werden in Watte gepackt ..........

Alle anderen weiterlesen!

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es
zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten !

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.

Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen,
genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen
und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten
Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang
hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach
einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag
weg und mußten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen.

Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde
deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir
selbst.

Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle"
erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mußten
wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden
trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an
den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64
Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher,
Computer,Internet-Chat-Rooms.

Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir
marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten
wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein.

Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte
uns und keiner holte uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem
aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer
lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken
stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.
Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war.
Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen.
Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur
Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner
konnte sich verstecken.

Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die
Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil:
Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

So etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Mißerfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem
wußten wir umzugehen!

Und du gehörst auch dazu?!?

Herzlichen Glückwunsch !!!

geb. nach 1980 => So, jetzt wißt ihr Warmduscher das auch ;-)

geb. vor 1980 => WIR WAREN HELDEN!!!!!!!!!!!!!!

_______________________________________________________________

moin,moin fb-ler!

dieses wurde mir aus dem www. zugetragen und ich muss sagen, das es den den nagel auf den kopf trifft. zumindestens bei sehr, sehr vielen der jüngeren generation.

gruss micha
 

-Tob-

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
889
Heißt das du Fühlst dich als Held weil du Überlebt hast?
Hmm also ich finde da haben noch ganz andere Leute überlebt die meiner
meinung nach wirklich Helden waren.


gruss Tob
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Ph, da hab ich ja Glück, dass ich Baujahr 1979 bin und meine Senf dazugeben darf! :D

Ist das nicht immer so, dass die "älteren" Generationen sagen, früher war alles besser!

Ich ertappe mich mittlerweile auch schon dabei, wenn ich mir heutige Teenies anschaue und sage: "Man sind das Asis!"

Früher wurde wahrscheinlich genauso über mich geredet. Dat ist halt so und da kann man nix machen.

Bin aber trotzdem auch der Meinung, dass das Leben als Kind früher ohne Handy, Computer, Playstation usw., wir haben uns noch richtig im Dreck gesuhlt. :D

Aber eigentlich kann ich mir kein Urteil darüber erlauben, ob das heute nicht noch genauso ist, hab ja noch keine Kinder und somit keinen Bezug dazu....
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Naja, ich bin war "erst" Baujahr 82, aber trotzdem ist mir das nicht fremd was Du schreibst. Liegt vielleicht daran, dass ich im Osten großgeworden bin. Stellenweise läster ich auch schon mal über die "neue" Generation. Aber es war ja irgendwie nie anders ;)
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Ich kann auch noch aus meiner Kindheit sagen, dass ich mich im Schlamm gesult hat und noch andere solche Dinge.

Der PC hat mich erst ab 1999 interessiert und mein erstes Handy (net lache) erst ab Anfang Januar 2004 da ich es bisher noch net gebraucht hab :)

Aber ich kann mir es schon vorstellen, dass ich in 15-20 Jahren auch so über die Jugen dort so reden werde

MFG Rockzentrale
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Kenne den Text aus 'ner Mail, da war die Grenze bei 1976. Die habe ich glücklicherweise noch geradeso geschafft. Wei focus-Biker ja auch schön schildert; wir sind damals noch ohne große(!) Medieneinflüsse aufgewachsen, aber Mal ehrlich, "Die Sendung mit der Maus" und "Löwenzahn" waren doch schon damals der Brüller und Straßenfeger. Und wer denkt nicht mit einer Träne im Augenwinkel an die "Fünf Freunde"- und "Hui Buh"-Tapes (die wir ja noch als Cassetten kennenlernten). Kommunikativ waren wir auch, allerdings noch ohne Handy und E-Mail, ... Da musste es eine Telefonleitung pro Haushalt tun. War ja wurscht, man hat sich ja eh fast jeden Tag gesehen und viel telefonieren wollte auch keiner, weil man sich als kleiner Stöpsel fast die Finger an der Wählscheibe gebrochen hat. Ich könnte noch stundenlang so weitersinnieren, aber ich bremse mich mal...
Fazit: Wir waren anders, vieles war besser, vieles war schlechter, Helden waren nur wenige.
 

[focusbiker]

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.545
Dem kann ich nur zustimmen!

Wir waren uns ja damals auch nicht der Tatsache bewußt, dass wir ohne Computer usw. aufwachsen. Es war halt so, wie es gewesen ist. Naja, was soll ich sagen, ich fand´s toll! :D
Aber ich denke mal, dass die heutige Jugend das genauso sieht! Waren wir helden? Nöh. Nur ein paar kleine Stümper, die ihren Spaß hatten! :D
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.601
Was sollen denn erst die sagen die vor 1960 geboren wurden. Bei uns fuhr (Ende der 50er) evtl. mal einmal die Woche ein Auto über die Strasse. Im ganzen Viertel hatten 2 Haushalte einen Fernseher, Telefon gab es nur in der Kneipe, aber man konnte sowieso niemanden anrufen ausser evtl die Polizei/Feuerwehr/Krankenwagen, da ja kaum einer Telefon hatte. Die Straßenlaternen wurden noch mit Gas betrieben und abends von einem Mitarbeiter der Stadtwerke angezündet. Straßenbahn oder Bus gab es nicht bei uns, da wurde mit dem Fahrrad alles erledigt. Naja, besser war es Früher schon, aber schöner ist es Heute? Tauschen möchte ich nicht alles, ausser evtl den Aufschwung, der damals herschte. Wenn Du morgends gefeuert wurdest (Ende der 60er) hattest Du zur Spätschicht schon eine andere Firma in der Du anfangen konntest. Heute wartest Du bis Du schwarz wirst auf einen neuen Job. Lehrstellen gab es im Überfluss, heute Lehrstellensuchende im Überfluss - alles hat sich gedreht, einiges in die falsche Richtung.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
@Airmic

Cooler Post mit einem kleinen Schönheitsfehler, der auch schon angesprochen wurde: Ich bin Baujahr 82 und ich hab alles HAARGENAU so erlebt, wie du es geschildert hast... Liegt vielleicht daran, dass ich keine "deutsch-neuzeitliche" Warmduschererziehung erlebt hab, sondern die "oldSkoolostblockNatureFeature"-Kindheit hatte... aber hier in Deutschland! :D
 

flow

Ensign
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
139
bj: 78


früher war nich alles besser ;)

jez rasieren sich die frauen wenixtens überall und tragen tangas :D

... das gefühl geld zu haben und in einen laden zu gehen.. und nix kaufen zu können... ja so war das früher in der DDR... hatte sogar mal nen 50zig mark schein auf der strasse gefunden.. die freude war groß.. nur das geld nix wert ;)

zum glück gibts auch kaum noch diese stinke Trabbis auf den Straßen :p
 

TURRICAN

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
1.783
früher war nich alles besser

jez rasieren sich die frauen wenixtens überall und tragen tangas
Ja toll.Aber wenns zur Sache gehen soll musst du dir erstmal Gummis besorgen weil es Aids gibt.Klar gabs andere Geschlechtskrankheiten aber die waren nicht 100% tötlich.Haare konnte man übrigens auch damals abrasieren.Früher war doch alles besser :D.
das gefühl geld zu haben und in einen laden zu gehen.. und nix kaufen zu können... ja so war das früher in der DDR... hatte sogar mal nen 50zig mark schein auf der strasse gefunden.. die freude war groß.. nur das geld nix wert
Dann hättest du mal in den Öffnungszeiten hingehen sollen.Zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr war doch Mittagspause :D.Ausserdem hätten dich die Verkäufer damals noch gefragt woher du soviel Geld hast.
zum glück gibts auch kaum noch diese stinke Trabbis auf den Straßen
Ich finde ein Trabi riecht besser als ein Auto mit Kat wenn der noch kalt ist.Sag mal wo du wohnst dann komme ich mal mit mit unserem Trabantclub vorbei. 1:30 im Tank, gezogenem Shoke und Vollgas.Das riecht nicht nur gut sondern man kann auch das ganze Elend nicht mehr sehen :D.
 
S

spiro

Gast
Das ist ja mal eine schöne Geschichte.

Jeder der sich in diesem exklusiven Kreis wiederfindet ist natürlich geneigt, sich diese Zeiten teilweise zurückzuwünschen, in denen alles noch etwas beschaulicher ablief. Auch ich, der im Jahre 1953 das Licht einer seinerzeit geordneteren Welt erblickte, kam um ein wenig Wehmut beim Lesen dieser Zeilen nicht umhin.

Dennoch ist meine Sicht der Dinge ein wenig differenzierter.

Nicht nur spontan bin ich geneigt, dieses Schreiben jemanden zuzuordnen, der augenscheinlich zum derzeitigen Zeitpunkt eine mittelschwere Midlifekrise durchlebt hat. Ich weiß, wovon ich schreibe, da ich diese Täler schon durchschritten habe!
Was mich im Besonderen an dieser Selbstbeweihräucherung stört, ist die m.E. diskrimminierende Einleitung sowie der im selben Tenor gehaltene Schluß. Hier wird schon sorglos die Möglichkeit verspielt, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen, indem der Schreiber die Jüngeren schlicht und einfach ausgrenzt u. diffamiert.

Das ist für mich der falsche Ansatz!

Hierbei wird doch total außer 8 gelassen, dass die ältere Generation (Wir alten Säcke) maßgeblich an der Gestalltung der heutigen Gesellschaft mitgewirkt und es somit in den Händen gehabt hätten, den jüngeren Menschen eine Perspektive zu gestallten. Ich will damit sagen, dass die derzeitigen Umstände allein unser "Verdienst" sind und damit die VERANTWORTUNG bei uns liegt und nicht auf die Jüngeren abgewälzt werden kann!
Wenn gilt, dass der, der ohne Schuld ist, den ersten Stein werfen möge, hat der Verfasser dieses Pamphletes wohl doch eher einen Bummerang erwischt!

Die Quintessenz daraus kann für mich demzufolge nicht sein, sich in eine romantisch angehauchte Ecke zu verkriechen und zuzuschauen, sondern die Dinge, die zweifellos im Argen liegen, aktiv mitzugestallten u. gegebenenfalls zu ändern!
Ich verweise auf meine Sig., in der es heißt: Carpe diem (Nutze den Tag)!

So long, Euer Üfü! :D

P.S. Ich vermisse hier dringlichst den Aufschrei der jüngeren Mitglieder unserer Community, die es aktuell in der Hand haben, ihren (potentiellen) Kindern eine bessere Welt "zu bauen"!
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.102
ihr wart helden? denkste, meine großeltern waren helden. die konnten nicht den ganzen tag rumstronzen, die mussten jeden mittag raus auf den acker und da kräftig ranklotzen. da war schule (selbst damals, wo´s noch schläge gab;)) ein spass dagegen. flaschen gabs meistens gar nicht, da wurde aus dem brunnen getrunken und fahrräder hatten die nicht mal. und so könnt ich bei fast jedem deiner punkte weitermachen....;)

die zeiten ändern sich nunmal und zurück blicken um sich an die gute alte zeit zu erinnern bringt keinem was. also sollte man am besten versuchen mit der zeit zugehen.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.467
Helden? Wie wäre es mit Glückspilzen? Wahrscheinlich habt ihr nur überlebt, weil ihr neben den giftigen chemischen Substanzen irgendwo auch ein Gegenmittel geraucht habt. ;)

Nein, im Ernst, der Sinn steckt ja tiefer: Früher gab es einfache Regeln, und trotzdem waren alle zufrieden. Recht so! Heute ist alles verschlampt, Kinder klagen Eltern an, heulen bei jeder Schramme und habe keine Ahnung mehr von Umgangstönen, geschweige denn, wie man sich noch "normal" beschäftigt...

Aber ich blicke vorraus, die nächsten 60er kommen!
 

Talla

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
22
bin zwar baujahr 86, aber mich kotzt diese rumheulerei meiner generation derbst an >< ...
ka, da hat mal nen genosse nix zu trinken dabei in der schule, ich gib ihm halt was aus meiner flasche ( dh er trinkt aus der gleichen flasche wie ich !!! OMFG !!!! ) und schon kriegste von min. 3 leuten kommentare wie " iihhhhhh wie ekliiiiiiig ..... " ... das is soooo lächerlich und auch noch nervig ! ...
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
Wir waren Helden!
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.087
Zitat von 7H3 N4C3R:
Naja, ich bin war "erst" Baujahr 82, aber trotzdem ist mir das nicht fremd was Du schreibst. Liegt vielleicht daran, dass ich im Osten großgeworden bin. Stellenweise läster ich auch schon mal über die "neue" Generation. Aber es war ja irgendwie nie anders ;)
Mir gehts genau so. Dazu muß ich nicht vor 1980 geboren worden sein ...
 

Stax

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
851
da hat mal nen genosse nix zu trinken dabei in der schule, ich gib ihm halt was aus meiner flasche ( dh er trinkt aus der gleichen flasche wie ich !!! OMFG !!!! ) und schon kriegste von min. 3 leuten kommentare wie " iihhhhhh wie ekliiiiiiig ..... " ... das is soooo lächerlich und auch noch nervig ! ...

Ganz besonders putzig find ich dann noch die, die bevor sie aus einer flasche eines anderen trinken diese mit der Hand (!) abwischen.
Nicht dass auf den patschefingern millionenmal soviele schlimme bakterien draufhocken wie im mund, vom dreck an den fingerchen mal ganz abgesehn.

muss ich immer wieder lachen wenn ich sowas seh ;)

übrigens machen die leute das heute noch (baujahr 83), was denen früh von mami eingetrichtert wurde hält sich erstaunlich hartnäckig
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.247
Ja ja, die guten alten Zeiten.
Ich hatte im Frühjahr-Herbst jeden Monat mind. 1x eine Wurmkur machen müssen, da wir beim Spielen im Wald immer aus der Viehtränke gesoffen haben. :D
Egal, was uns nicht umbringt...............................
 
Top