Google Chrome Cache deaktivieren

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
209
#1
Hallo Community,

da ich vorhabe, von Firefox auf Google Chrome umzusteigen (höhere Geschwindigkeit, etc.), möchte ich den Cache deaktivieren, damit meine SSD nicht unnötig oft beschrieben wird. Dabei soll der Cache nicht nur auf einen anderen Speicherort verschoben, sondern komplett deaktiviert werden. Weiß jemand wie das funktioniert? Ich habe schon zahlreiche Möglichkeiten ausprobiert, aber bisher hat nichts funktioniert.

L.B.
 

L.B.

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
209
#5
Ok, danke schon mal für eure Antworten. Leider ändert sich überhaupt nichts am Schreibverhalten des Cache, es wird einfach weiter geschrieben. Nach kurzer Zeit ist der Ordner schon über 100MB groß. Das kann für eine SSD nicht gesund sein. Natürlich kann auch das Betriebssystem die Fehlerursache sein - Windows Vista. :freak: Ich glaube ich bleibe bei Firefox, da ist das Problem eine Sache von 20 Sekunden. :D
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5
#6
Es gibt ja bei Chrome noch die Option "Netzwerkaktionen voraussehen, um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern"
ich frage mich grade ob diese Option vielleicht so Extrem „Speicher hungrig“ ist.

Bin jetzt nämlich neugierig geworden, mal sehen was ich dazu an Infos finde.:)
 

L.B.

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
209
#7
Die Option scheint etwas mit dem Cache zu tun zu haben, allerings finde ich sie nicht. Wo genau kann man diese Einstellung ändern?
Um den Speicherplatz an sich geht es bei der ganzen Problematik ja bei den heutigen Festplattenkapazitäten gar nicht, sondern um den häufigen Zugriff auf den Datenspeicher. Bei HDDs führt das zu lautem Betriebsgeräusch und bei SSD zur unnötigen "Abnutzung" der Flash-Zellen.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5
#8
Unter Option > Details > Datenschutz, siehe bitte Anhang.

Ich möchte mir nämlich auch eine SSD zulegen, und von daher ist es für mich auch wichtig
dann auf ein unnötiges Abnutzen der Flash-Zellen zu achten..:)
 

Anhänge

L.B.

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
209
#9
Hey, danke. Jetzt funktioniert es. :daumen: Zwar werden immer noch fünf Dateien angelegt, allerdings nur einmalig. Weiteres Caching findet nicht statt.
Bei den heutigen SSDs ist die Abnutzung auch nicht mehr ganz so stark wie bei der ersten Generaration. TRIM, Wear Levelling & Co. dämmen diese Effekte ja effektiv ein, sodass die SSD länger halten sollte als eine normale HDD. Trotzdem muss man es mit dem Beschreiben auch nicht übertreiben, zumal es bei der ohnhin schnellen SSD auch nicht mehr nötig ist.
 

alexbohl

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
29
#10
Hey, danke. Jetzt funktioniert es. :daumen: Zwar werden immer noch fünf Dateien angelegt, allerdings nur einmalig. Weiteres Caching findet nicht statt.
Schon etwas älter das Thema, aber betrifft mich eben gerade erst. Der weiter oben unterbreitete Vorschlag das grundsätzliche Speichern von Daten für alle Webseiten zu blockieren, führt ja nur dazu, dass viele Sachen nicht mehr funktionieren. Von mir aus kann der speichern wo er gerade Bock hat, nur nicht auf meiner SSD.

-> Beim Firefox stellt man den HDD-Cache auf 0, und aktiviert man den Memory-Cache!

Für etwa 5-10s denkt man sich "Och, das ging aber einfach!"... dann entdeckt man etwas weiter unten in der about:config, dass dort noch Einstellungen für Media-, Images-, Script- und Weiß-der-Himmel-Was-noch-für- Caches vorhanden sind... Ich vermute zwar, dass bei Firefox NACH meiner Cache-RAM-Zuweisung alles andere automatisch dorthin gelangt, aber ich weiss es nicht 100%. Müßte man bei Gelegenheit mal überprüfen...

- - -> Beim Google CHROME jedenfalls hätte ich da etwas Durchdachteres erwartet. Google Chrome könnte z.B. selbst erkennen, dass mein System auf einer SSD läuft, oder zumindest eine entsprechende Option anbieten ihm das manuell mitzuteilen. Anschließend sollte es "technisch durchaus machbar" sein, dass mir für den SSD- Betrieb ideal angepasste Cache-Einstellungen vorgeschlagen werden!

- - - > NATÜRLICH wissen wir alle, dass es diese SSD-Option niemals geben wird.

Deshalb fliegt Google-Chrome auch wieder runter, und wird bei Bedarf kurzer Hand als Ausweichbrowser in eine RAM-Disk installiert. Da kann Google Chrome dann für ein paar Minuten im Monat nach Belieben im RAM rumschreiben...
 
Zuletzt bearbeitet:

ceVoIX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
95
#11
Oder bei Chrome einfach das Cache Verzeichnis auf die RAM Disk, habe das auch so gemacht.
Bei der Chrome Verknüpfung auf dem Desktop, recht Klick > Eigenschaften > Verknüpfung; Bei Ziel: ...\chrome.exe" --disk-cache-dir=X:\ dahinter schreiben. Wobei Laufwerk X bei mir die Ramdisk ist, hatte das Cache Verzeichnis vor der Ramdisk auf die HDD gelegt, geht auch.
 

cudi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
628
#12
Hallo!

Kann man bei der aktuellen Version vom Google Chrome den Cache gar nicht mehr deaktivieren?

Damals brauchte man nur unter dem Entwicklermodus einen hacken bei "disable Cache" machen und das wars.

Aber jetzt klappt es nicht mehr. Auch nicht mit dem Befehl hinter der Verknüpfung (unter Ziel).

Weiß jemand, wie das mit dem Cache deaktivieren klappt?

EDIT:

Es funktioniert nur noch so:

In der Adresszeile "about:flags" eingeben und bei "Einfacher Cache für HTTP" muss man "deaktivieren" auswählen.
Und schon hat man den Cache von Google Chrome deaktiviert.

Alles andere funktioniert wie gesagt nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2
#13
Chrome und SSDs

ich kann nur dazu sagen

aktueller Rechner ist ca. 3 Jahr alt

und ich habe inzwischen die 3. SSD drin

ich nutzt 90% meiner Zeit Chrome


es scheint bei Google keinen zu interessieren
 
Top