News Google präsentiert Chromebooks

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Am zweiten Tag der Entwicklerkonferenz I/O hat Google die ersten Notebooks auf Basis von Chrome OS vorgestellt. Diese kommen vorerst von Acer und Samsung und unterscheiden sich unter anderem in den Punkten Bildschirmdiagonale und Akkulaufzeit.

Zur News: Google präsentiert Chromebooks
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
788
#2
Der Vorteil ist halt, dass man durch die Cloud die Festplatte spart und dadurch Geld, Strom und das ganze auch noch Leiser ist, mit einer APU eine verdammt gute Kombination. Und vermutlich auch sehr flache Note/Netbooks möglich.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.338
#3
Nette Kisten, aber nur wenn uns der derzeit starke Euro/schwache Dollar mal zugunsten kommt.
Aber wahrscheinlich wird wie immer 1:1 umgerechnet...
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
576
#5
Bin auch begeistert. Das ist insgesamt ein klasse Konzept und konsequent durchgezogen. Man macht sich halt (nur ein wenig :-P) von Google abhängig.

Nach meinen Erfahrungen mit online Festplatten ist aber auch entscheidend, dass Inhalte automatisch lokal gepuffert werden können sollten! Was fängt man mit einem Film auf der online Hdd an, wo die Stream Bandbreite nicht ausreicht. Oder einer Bildergalerie, bei der es eine Minute dauert bis allein die Thumbnails geladen sind?

Oder kann man inzwischen auch externe Festplatten per USB anschließen und einbinden? Wenn das geht, isses klasse.

Wenn ich mal zu viel Kohle hab, kauf ich mir so ein Ding.


Edit: Hoffentlich bietet Ubuntu mit ihrem Cloud Dienst bald etwas ähnliches an. Das wäre sofort gekauft!
 

waps

Captain
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
#7
Das mit den kostenlosen Hardwareupgrades hab ich auch schon gelesen, allerdings für Firmenkunden.

Frage mich, was damit gemeint ist. Weiß jemand mehr? Gibts bei Release ein neues Chromebook? Wäre mit
dem Abomodell finanziell wohl kein Problem und der Datentransfer vom alten aufs neue Gerät würde auch
entfallen - da ja alles in der Cloud liegt.

Gut durchdachtes Konzept! :)
 

ultravoire

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.825
#8
Also die Dollarpreise sind ja mal unverschämt, für die Ausstattung...und wir werden eh wieder 1zu1 Preise sehen hierzulande xD. Ich verstehe nicht wieso die Hersteller nicht direkt auf eine APU setzen und den aktuellen Atom-Shit boykotieren.
 
M

MixMasterMike

Gast
#9
Gutes Konzept aber bei den Preisen für die Hardware gibt es doch kaum einen Grund warum man nicht ein normales Netbook kaufen sollte was viel viel mehr kann. Außerdem kosten sogar AMD Fusion Netbooks soviel mit Linux bzw. ohne Windows, wer da freiwillig zu ner Atom Kiste greift ist meiner Meinung nach selber schuld.
 
L

Lorch

Gast
#10
Zu den Stärken von Chrome OS gehören laut Google die automatisch eingespielten Betriebssystem-Updates, die Sicherung von Daten und Dokumenten in der „Cloud“ sowie die Sicherheit des Systems.
Hier musst ich doch schmunzeln. Sieht man ja immer wieder wie sicher die Daten in der Cloud sind...

Fuer Netbooks sicherlich interessant, selbst koennte ich mit einem OS das nur aus Clouddiensten besteht nicht viel anfangen.
 

waps

Captain
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
3.348
#12
Hat Windows nicht auch automatisch eingespielte Updates? Oder hab ich die Funktion von "Windows-Update"
nur noch nicht so ganz verstanden? :freak:
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
213
#13
cloud ist die zukunpft hört sich interessant an das ding vlt gibts das mal iwo zum selbsttesten
 

Donskue

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
94
#14
ne gute AMD-APU würde das ganze sicher noch interessanter machen.
mal schauen, was die dinger im endeffekt dann können, wenn sie released werden.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.745
#15
Fragt mich nicht nach der Quelle, aber irgendwo hab ich mal aufgeschnappt, dass man z.B. als Googlemail-Benutzer alle Rechte an den über Googlemail verschickte Daten an Google abtritt. Stehe daher den ganzen Cloud-Angeboten eher skeptisch gegenüber.
 
O

Onlinehai

Gast
#16
Ich verstehe soon Chromebook eher als Spielzeug für die Terrasse im Sommer ..
Zum Surfen für die Hosentasche hat ja jeder ein Smartphone , fürs Spielen und Arbeiten hat man ein PC .. also wofür ein Chromebook ?
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.146
#17
Und wie schnell hat man die 1GB leer gelutscht, die man im Monat bekommt?
Für mich hört sich das alles so an, als wäre das ein schlechter Scherz bzw. einfach nur ein großes Smartphone ohne normale, integrierte Telefon- und SMS-Funktion und einer Tastatur dran.

Es wird sich wahrscheinlich so oder so mehr lohnen, ein eigenes "Offline-Notebook" zu kaufen.
Denn wenn man schon wenige Daten speichert/braucht, dann reicht so eine 120 GB SSD total.

Na ich hoffe doch ganz stark nicht! :freak:
 

Jyskall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
498
#18
Ein Stinknormales Netbook auf das man am besten ein richtiges Linux/Windows aufspielt.
Das Synchronisieren von Daten mit der Cloud funktioniert schon seit mehrere Jahren...


Spätestens wenn Windows 8 und .net Anwendungen auf einer ARM CPU laufen dürfte Google der Arsch auf Grundeis gehen...
 

can320

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.000
#19
Zuletzt bearbeitet:

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
971
#20
Ich bin eigentlich am allermeisten von der Akkulaufzeit enttäuscht.
8.5h schaffen auch andere Notebooks mit vollwertigen Offlinebetriebssystemen.
Gerade von so einem schlanken OS hab ich mir >10h erhofft.

Gerade wenn ich mir hier in der Schweiz die Mobilfunkkosten anschaue dann seh ich den Nutzen eines Cloud-Notebooks noch nicht.
 
Top