Hardware für Videobearbeitung?

kl@us

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
53


Hallo,

zur Zeit werkelt in meinem Blechgehäuse ein Athlon 2000+, eine ATI 9000 und 1GB Speicher. Jetzt möchte ich das Innenleben neu stylen.
Ich bin kein Gamer. Mein Interesse ist die Videobearbeitung. Benutzt Programme von Magix, TEMPEnc. u.s.w. Kann mir jemand bei der Auswahl an entsprechender Hardware ein Paar Tips geben? Mein Wunsch wäre ein Intel.

Gruß kl@us
 

kl@us

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
53
bis 600 Eus hatte ich gedacht.
 

loop'ei

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
984
ich schlag mal einen e6300 vor der sollte ausreichen und auch noch im preislichen rahmen stehen. für die übrige hardware sollte ehre der duchrschnitt reichen...
außer bei deinen festplatten aber das kommt dann wieder ganz auf deine "film-schneidt-wütigkeit" an.
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
CPU Core 2 Duo E6300
http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/DE/Product/0023270 150€

Mainboard Asrock Dual 775-VSTA einfach weil es günstig ist und recht gut!
http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/DE/Product/0021912 45€

2GB Ram Crosair, gute Marke, laufen stabil und für Videobearbeitung kannman nie genug Ram haben
http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/DE/Product/0020455 226€

Festplatte, da Videos viel Platz fressen und eine schnelle Platte zum bearbeiten benötigen eine 250GB Samsung als SATA-2 Platte
http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/DE/Product/0017326 63€

Als Grafikkarte natürlich nichts schnelles, da du ja nicht spielen willst (dafür ist sie wirklich untauglich) eine X1300 All in Wonder mit komplettem Videoanschlüssen. TV out und In u.s.w.! SChau unter den Technischen Details nach.
http://www.mindfactory.de/cgi-bin/M...002b9658273fc0a801ee0651/Product/View/0022502
92€

Damit bist du bei 576€, hättest ein mehr als doppelt so schnelles System mit neuer Festplatte.
Sparen könntest du natürlich an der Garafikkarte da auf dem Asrock Board 1x AGP und 1x PCIe vorhanden sind. Wen du wirklich nicht spielen willst könntet du das Geld in ein besseres Mainboard und CPU investieren.
 

xy7

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
613
@silverbuster, echt super zusammengestellt!

lässt sich mit dem board einigermaßen ocen? wenn ja würd ich auf jeden fall noch einen ordentlichen kühler dazukaufen :)
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Naja, man kann schon übertakten, aber so richtig.... hm.... also wen du übertackten willst würde ich ein anderes nehmen. Mit dem hier wirst du keine Preise gewinnen. Allerdings ist moderates übertakten durchaus drin.

Ach verdammt, den Kühler hatte ich vergessen. Da würde ich diesen hier nehmen. Er ist sehr leise, Leistungsstark (nur ein paar Scyth Kühler sind besser aber auch teurer) und recht günstig!
Cooler Master HyperTX Intel
http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=HXLM18 22€
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
also naja, bei der zusammenstellung würde ich den speicher gegen 1x1gb und die platte gegen was vernünftiges von seagate/westren digital tauschen wollen. da gibts auch sehr gute angebote. und 1gb reicht erstmal, falls es wichtig werden sollte man kann man dann immernoch was dazukaufen (erzähl mir einer, das videobearbeitung sooo speicherhungrig ist! er ist kein gamer!).
und weiter noch: wenn er das board nimmt, kann er seine graka behalten! wieder geld gespart. wobei man da sagen muss, dass das board bei nicht gerade wenigen anwendern arge probleme macht (abstürze, bluescreens etc etc). und was soll bitte diese oc anfrage???

mein vorschlag würde also so aussehen (alternate.de):

Core 2 Duo e6300 tray 160€
Asus P5B 123€
Arctic Freezer7 CPU-cooler 19€
Western Digital 250gb/16mb Cache 74€
G.E.I.L 1gb 126€
Asus 7600gs Passiv 109€

zusammen für 611€, bei - meiner meinung nach - besserer ausstattung. die graka könnte man auch noch gegen das hier tauschen:

Asus 7300gt 84€

dann ist man bei 586€. weiter könnte man am NB sparen, indem man ein günstigeres von asrock nimmt:

Asrock ConRoe945G-DVI 69€

dann spart man sich auch die grafik. das wären dann 458€. wer dann noch 2gb braucht, kann dann ja wieder aufrüsten. außerdem bekommt man sicher das eine oder das andere anderswo günstiger.

man sieht also, da lässt sich noch viel am preis machen. ich denke hier muss der threadersteller selbst wissen, wie es um sein budget steht.

so long and greetz
 
Zuletzt bearbeitet:

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
@xXstrikerXx

Videobearbeitung ist sehr Speicherlastig. 2Gb sind hier mehr zu empfehlen als wen er spielen würde. Hast du mal Videos bearbeitet? Da werden schnell mal Gigabyte weise Daten herumgeschaufelt. Täusch dich da mal nicht.

Wie kommst du drauf das die Samsung nichts vernünftiges ist? :freak: ! Das mußt du mir mal erklären. Über WD kann ich dir ewige Leidensgeschichten erzählen, verbaue daher bei meinen Kunden keine einzige mehr. Und schneller sind die auch nicht. Außer der Raptor Serie und ein paar Seagate Platten ist derzeit keine schneller und leiser als die Samsung. Und Seagate, ist eine feine Marke, mir Persönlich zu laut da sie bei Plattenzugriffe doch sehr deutliche Kratzgeräusche von sich geben!

Mit dem Asrock ConRoe945G-DVI empfhielst du nicht ernsthaft noch eine reines AGP Board? Und was soll er machen wen er doch mal eine neuere Grafikkarte kaufen will in einem JAhr? Wieder Board wechseln? Bisschen Sinnlos! Und die Probleme mit dem Asrock VSTA betreffend, wen ich von einem Board 10.000 verkaufe und davon 100 defekt sind, oder ob ich 5.000 Asus Boards verkaufe von denen 50 defekt sind, von welchen Defekten höre ich am meisten? Aber macht das wirklich einen Unterschied? Außerdem habe ich noch keinen Kennengelernt der mit dem Board ein Problem hatte.

Bei der Grafikkarte lässt sich streiten. Ich habe die X1300 rausgesucht wegen den TV Anschlüssen, welche er eventuell gebrauchen könnte. Ansonsten kann er wirklich seine alte Karte weiter verwenden! Es ist ja eine spezielle TV Karte die ein bisschen mehr hat als den normalen TV out Ausgang. Sie enthält eine vollwertige TV Karte mit allem drum und dran!

Kühler.
Der Arctic Freezer7 CPU-cooler ist 3€ günstiger, aber wesentlich lauter und Leistungsschwächer als der Cooler Master Hyper TX! Denke der Vorschlag war Sinnlos.
 

kl@us

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
53
Allen Ratgebern herzlichen Dank für die Tips.

THX kl@us
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
hey ho,
also wenn du mir an den kragen willst dann solltest du lesen:

das asrock board hat keinen agp-steckplatz. was meinst du also mit "reinem agp"? hallo? mal den link geklickt? danke, da sieht man auf dem bild einen pci-e steckplatz, und wer bildern nicht traut, der liest die technischen daten durch und kommt sehr schnell zu einem eindeutigen ergebnis. bisschen sinnlos dein beitrag :freak:

der artic freezer 7 ist alles andere als laut. tatsächlich habe ich den coolermaster auch schonmal verbaut, jedoch keinen unterschied feststellen können. und da andere coolermaster-cpu-kühler dermaßen schei*** sind, bin ich bei artic cooling verblieben. bisschen sinnlos mir sinnlosigkeit vorzuwerfen.

bei der festplatte kann ich dir von leidensgeschichten erzählen. samsung, seagate, maxtor - die drei, die bei uns am meißten probleme gemacht haben. letztens ist wieder eine seagate beim einschalten des computers abgeraucht. das hatten wir vorher auch noch nicht und liegt sicher nicht an fehlerhaftem einbau. und was samsung im speziellen betrifft, so lieben die es, die erste einlaufphase super zu überstehen und dann mit dem rummucken anzufangen. bluescreens, abstürze und massenweise fehlerhafte sektoren.
sicher, jeder hat seine persönlichen erfahrungen gemacht, nur muss man sich nicht so darüber aufregen.

bei der graka stimme ich zu. hier ist es dem threadersteller überlassen.

so long and greetz
 

Miguelito294

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
76
Servus,
ich habe mir folgenden Rechner zusammengestellt (siehe Bildanhang). Ich möchte mit diesem PC in aller erster Linie stinknormale Office Aufgaben bewältigen, E-Mails verwalten, Surfen, ein bisschen Grafikbearbeitung (nix aufwendiges), etc. Ab und an wird der Rechner aber auch zur Bearbeitung von Videos von Urlauben, Wanderungen, Feiern, etc. verwendet. Also auch keine riesengroßen Aufgaben, aber immerhin. Damit zu meiner Frage: Reicht die CPU für meine Zwecke aus oder sollte man noch mehr Prozessorleistung reinbauen? Und wie schaut's mit dem Board aus. Ich habe viele schlechte Kritiken gelesen. Gibt es da Alternativen im ähnlichen Preisbereich? FiWi Anschluss wäre nett, onboard Grafik reicht völlig aus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: (Besser lesbare Anlage hochgeladen)
Z

Zak McKracken

Gast
Hey Leute,
also nu nich gleich wieder streiten;)

Mit AGP würde ich garnicht erst anfangen, PCIe sind eh Preiswerter!
Hier mal einige Vorschläge:

Motherboard:http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=159547 114,- EUR und Billiger!

CPU - E6320: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=197198 166,- EUR und Billiger.

CPU-Kühler: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=125315 16;- EUR

250GB Festplatte: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=157651 74;- EUR

2GB DDR2 RAM: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=148697 133,-EUR

Grafikkarte 8500GT: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=195982 84,-EUR

Das macht dann zusammen etwa, 587,-EUR;)



Mfg.
 
Top