Herausforderung: billigster Office-PC

NvrMr

Cadet 4th Year
Registriert
Apr. 2011
Beiträge
115
Hallo Zusammen,

ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, meine Familie mit Office-PCs auszustatten (Tanten, Onkel, Omas etc etc), mit denen man ein wenig im Internet surfen kann, Office-Programme und vielleicht auch mal ein Video schauen kann.

Da viele hier eigentlich kein oder nur wenig Geld ausgeben möchten, sollte der PC im Optimal-Fall nu ca. 100 Euro pro Stück kosten. Wir brauchen kein Laufwerk und auch kein Windows 10, Win XP tut es auch. Eine Netzwerkkarte und eine kleine Festplatte tun es auch.

Hat jemand so etwas schon einmal gemacht oder Ideen? Ich habe einiges im Internet gefunden, das aber schon sehr alt und überholt war.

Billige Komplettsysteme wären bevorzugt oder eben eine Seite auf der ich bestellen und zusammenbauen lassen kann.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe :-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: merlin123
Gebrauchte Notebooks nehmen, da brauchst du keine Peripherie. €100 wird aber echt knapp, €150-200 ist realistischer.

Der Pi geht auch, macht aber nicht wirklich viel Spass im Desktopbetrieb. Dafür Günstig.
 
Auf keinen Fall mit Win XP !!!
Und Neuware zu dem Preis ist (falls es sowas überhaupt gibt) der letzte Schrott und uralt...

Nimm 200 - 300 Euro mehr in die Hand und geh zu Saturn & Co, ober schau bei Amazon, oder oder oder...
 
200-300 Neuware würde ich auch nicht machen, da stecken dann meist irgendwelche Intel Atom Derivate drin und die sind einfach Schrott.

Gebrauchte T410/T420/T430. Sind z.T. ab €150 zu haben.

@salnet: Maus? Tastatur? Monitor?
 
NvrMr schrieb:
Da viele hier eigentlich kein oder nur wenig Geld ausgeben möchten

Geiz ist Geil führt oft zu "wer billig kauft kauft 2x." Also eher preiswert einkaufen und nicht billig ;)


Win XP tut es auch.

Nein! Allein aus Sicherheitsgründen nimmt man kein Betriebssystem mehr welches nicht einmal vom Hersteller mehr supportet wird! Als Office Rechner der NICHT am Internet hängt könnte man evtl. "ok" sagen, aber da bieten sich Linux Systeme an.


oder eben eine Seite auf der ich bestellen und zusammenbauen lassen kann.

Allein das "Bauen lassen" kann schon 100€ kosten. Schaue dich auf dem Gebrauchtmarkt um. Mind. Windows 7 oder ein aktuelles Linux System (wie Mint z.B.) sollte es schon sein. 4 GB RAM würde ich ebenfalls empfehlen, ich habe hier einen alten Compaq Laptop 14" (mal für 80€ gekauft mit 2 GB) und das ist schon sehr grenzwertig! Ganz besonders wegen des schwachen Core Prozessors.
 
Hi,

als Alternative zum RaspPi: warum nicht einfach eine Android Box? Damit lassen sich diese Sachen im Normalfall locker alle erledigen.

VG,
Mad
 
Bekomme ich nicht normalerweise einen Desktop PC günstiger als Notebooks? Win XP war ja nur ein Beispiel. Wollte damit nur ausdrücken, dass das Betriebssystem (bzw. dessen Aktualität) nicht so wichtig ist.

Wir reden über knapp 15 Leute, da machen 200 - 300 Euro mehr schon 'ne ziemliche Summe aus :-)

Ist der Raspberry denn kompatibel mit allen Win-Anwendungen oder klingelt dann mein Telefon Sturm weil nichts funktioniert?
 
Zum nächsten Wertstoffhof o.Ä. fahren und irgendeinen PC aus weggeschmissenen Teilen zusammenklauben. Ggf. bekommst du dann gratis einen PC, der allen Anforderungen deines Office-Pcs gerecht wird.
 
In deinem Preisbereich gibt es nur eine Möglichkeit: einen gebrauchten Business PC der Sandy/Ivy Generation mit i3 oder auch Pentium G (g620 oder so) von Lenovo, Dell, HP oder Fujitsu.
Schau bei Firmen wie itsco, harlander, etc. nach. Damit hast du auch Gewährleistung.
Idealerweise spendierst du denen noch eine 120GB SSD und dann geht die Post ab.

XP kannst du nicht mehr nehmen. Nicht nur wegen der XP Sicherheitslücken, XP unterstützt nur noch viele Jahre alte Browser und diese Browser unterstützen neuere Webstandards nicht mehr. Wenn du kein Geld für Software ausgeben willst, nimm Mint oder Ubuntu.
 
Vielleicht wäre ein Tablet für solche Anwendungen besser geeignet.
 
Hi,

Ist der Raspberry denn kompatibel mit allen Win-Anwendungen oder klingelt dann mein Telefon Sturm weil nichts funktioniert?

nein, natürlich nicht. Genauso wenig wie eine Android Box. Aber du hast auch nichts von "allen Win-Anwendungen" geschrieben, sondern

- Office
- Surfen
- Video

das geht mit den Geräten in jedem Fall, aber eben nicht mit Windows Software.

VG,
Mad
 
nen Raspberry Pi wenn Geiz wie hier an erster Stelle steht!

Ist der Raspberry denn kompatibel mit allen Win-Anwendungen oder klingelt dann mein Telefon Sturm weil nichts funktioniert?

Wird es bei nem 100€ bis 200€ System sowieso ... weil da auf Windows Basis sowieso nix vernünftig läuft.
Außer bei Gebrauchtware aber da brauchst auch ne gehörige Portion Glück was vernünftiges zu kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wollen denn die 15 - 20 Leute tatsächlich einen PC? Oder willst Du, dass sie einen haben?
Wenn das Ding dann nur rumsteht und nie genutzt wird, dann sind auch 100 Euro rausgeschmissenes Geld...
 
Zurück
Oben