News Hi-Fi Z170Z5: Biostar kombiniert DDR3 und DDR4 mit Z170

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468
In der Regel muss sich der Skylake-Anwender mit der Wahl des Mainboards auch für DDR3- oder DDR4-Arbeitsspeicher entscheiden, wobei Erstere eher selten sind. Biostar bietet mit der Platine Hi-Fi Z170Z5 nun aber die Möglichkeit diese Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt zu treffen und unterstützt daher beide Speicher-Typen.

Zur News: Hi-Fi Z170Z5: Biostar kombiniert DDR3 und DDR4 mit Z170
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Und was hat das "Hi-Fi" im Namen zu suchen? Ist da irgendein besonderer Audiochip verbaut?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.919
Und was hat das "Hi-Fi" im Namen zu suchen? Ist da irgendein besonderer Audiochip verbaut?
Das Hifi steht für die Klaviertastenoptik der Spawa-Kühler.

Schade das hierzu keine Details genannt werden, oder zumindest hochauflösenden Fotos ohne diesen EMV-Shield verlinkt sind. Abgesehen davon wird das wohl wieder ein Realtek oder Via Chip sein, mit Treiber-Voodoo.
War zu erwarten. Von einem separaten DAC ist auf der Produktseite zu lesen, ob das stimmt und was die genau damit meinen weiss niemand.
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.235
Mich schaudert es. Das hat anscheinend keine "Audio solid capacitors". Ich sehe da keine.
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
9.189
Ob so ein Board nur überall Solid Caps hat oder nicht, würde ich nicht so groß aufhängen oder ein Drama raus machen.

Das Board ist ein typisches Übergangsboard, wie es von diversen Herstellern in der Vergangenheit schon angeboten worden ist. 4x S-ATA und besonders die 3x normal PCI weisen für mich auf nichts anderes hin. Für Nutzer, die bis zu 16 GB DDR3 haben und sich einen Skylake holen wollen, ist das eine nette Möglichkeit.

Und Biostar ist als Marke inzwischen auch nicht mehr so ihh-pfui-bäh wie früher mal.
 

Toron

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
667
Gott ist das häßlich... und diese die Klaviertasten... wer kauft sowas?
 

Leobald

Ensign
Dabei seit
März 2013
Beiträge
208
Spielt doch keine Rolle ob der DAC mit gewöhnlichen Elektrolytkondensatoren oder mit Polymer-Elektrolytkondensatoren gestützt wird, das kann sowieso keiner raushöhren.

Die Temperaturen sind an diesem Ort auch nicht kritsch d.h. da werden selbst im Sommer keine Temperaturen oberhalb 50 Grad sein.

Und wer kennt nicht die guten alten Vollverstärker die locker 30 Jahre auf dem Buckel haben, und dennoch einwanfrei funktionieren, deo?
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.235
Meine Pioneer A-201 ist "nur" 20 Jahre alt. :cool_alt:
 

Leobald

Ensign
Dabei seit
März 2013
Beiträge
208
Ich nutze Soundcraftsmen MA 5002 & PE 2217-r, im Hobbyraum Acoustic Research AR-07.

Ich hoffe das wird jetzt nicht, zeig mir deinen dann zeig ich dir meinen:D
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Das Board ist ein typisches Übergangsboard, wie es von diversen Herstellern in der Vergangenheit schon angeboten worden ist.
Wenn man nicht gerade nur 2 DDR3 Module besitzt, würde ich dann aber direkt auf ein Board setzen, welches nur DDR3 unterstützt und dafür 4 entsprechende Slots hat.
Zwischen den beiden Standards ist ja nicht sonderlich viel Performanceunterschied auszumachen.
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.332
Ich verstehe den Einsatzzweck einfach nicht.

Nutzer a möchte aufrüsten und hat Geld, er kauf Skylake komplett neu inkl. pro GB gleich teurem DDR4 RAM.

Nutzer b möchte aufrüsten und hat wenig Geld, er möchte seinen Ram weiternutzen? Guten Ram wir er nicht haben, denn wer wenig Geld hat rüstet nicht von Sandy-Bridge aufwärts auf, somit kann er ihn nicht weiternutzen. Hat er doch ein neueres System wird er das wieder zu Geld machen wollen. Sein Verlust vom verkauf des DDR3 zum Neukauf von DDR4 wird nicht größer sein als sein Aufpreis für so eine Arbeitsspeicherkombinationsplatine.
Wozu?
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
Dafuq. DREI PCI-SLOTS! Können wir das nicht mal langsam sein lassen mit diesen veralteten Standards? Zumindest wenn sich jemand ein neues 400€ System kauft, denn darauf läuft es bei einem Z170-board mindestens hinaus.
Von den Kunden soll jemand drei PCI-Karten "mitnehmen" wollen? Falls noch jemand eine alte Soundkarte hat - okay. Aber sonst? Wird eine sehr kleine Zielgruppe sein.

Und warum unterstützt das board trotz Z170 Chipsatz nur DDR4-2133?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.204
War zu erwarten. Von einem separaten DAC ist auf der Produktseite zu lesen, ob das stimmt und was die genau damit meinen weiss niemand.
Mit dem BluRay DAC meinen die glaub ich nur die 24Bit 192kHz Fähigkeit des Realtek (die realtek können afaik auch keine externen DACs ansteuern). Wobei der durchaus was kann wenn man ihn lässt (auf meinem Intel DH77EB klingt der extrem gut ;-). Falls die Angaben zum guten Board-Design bezüglich Audio stimmen kann man denk ich schon was damit anfangen. Ein KHV ist wohl auch verbaut.

@Deo: irgendwo müssen wohl auch 2 "Audio capacitors" sein ;-)


Aber irgendwie seh ich auch den Sinn in diesen Hybrid Boards nicht. Wenn ich meinen DDR3 weiterverwenden will, ok. Aber ich hab 4 Module. Und das man auf dem selben Board den Speicher umrüsten will kommt denk ich eher selten vor.
 

mrnils3

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
872
Mich wundert es das die uralten PCI Slots immer noch verwendet werden ...

Ich halte ja von Übergangsboards nicht viel ist nichts halbes und nichts ganzes.
 

Pure Existenz

Banned
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.899
Im Prinzip eine schöne Sache. Was auffällt:
- viel schneller kann der DDR4 Ram nicht sein, wenn das MB mit DDR 3 läuft. Somit wieder nur mehr Geld ausgeben für bissel mehr Leistung...
- ich habe eine neue Plattform, dann sollte ich diese auch so bestücken (ärgert mich bei USB3.0, dass immer noch 2.0 verbaut wird). Dafür darf dann aber nicht alle zwei Jahre eine neue Plattform kommen, die alten Ram, CPU´s... nicht zulässt.
- das übliche wie Optik, Anschlussmöglichkeiten, Kühlung... ist ja bekannt. Darauf sollte mehr geachtet werden!
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Kaufe keine halben Sachen und schon gar nicht Biostar. Ist halt so.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.515
Falls die Angaben zum guten Board-Design bezüglich Audio stimmen kann man denk ich schon was damit anfangen. Ein KHV ist wohl auch verbaut.

@Deo: irgendwo müssen wohl auch 2 "Audio capacitors" sein ;-)
Bei den neueren Mainboards ist die Audiosektion ja immer durch diese Farblinie "abgetrennt" - soll wohl eine Art EMI-Schild auf dem PCB sein :D - weswegen man das auf dem PCB auch gut nachverfolgen kann.
Und ich muss sagen: schön übersichtlich. Geradezu aufgeräumt. Man kann die vier kleinen caps garnicht übersehen welche die Analogsektion darstellen...

Bei analogen Quellen hat sich bislang immer der Grundsatz bewahrheitet: wo nix is kann auch nix rauskommen.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.354
Solche Misch-Platinen mag ich gar nicht. Dann lieber direkt auf DDR4 wechseln & ggf. den DDR3 Speicher verkaufen...
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.384
Top