HP Microserver

PC Pavarotti

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
8
Moin,

ich möchte mal von meinem Wunsch- Vorhaben erzählen.

Ich möchte gerne 3 Notebooks vernetzten, das ganze über WLAN und den Kopierer ansteuern.
Die Notebooks sollen regelmäßig Backup machen. Das ganze soll wenn möglich vom Server aus gemacht werden.
Da wäre schon meine erste Frage:

Gibt's eine Backup- Software die sobald das Notebook sich im Netzwerk befindet ein Backup erstellt?! Oder geht das nur Zeitmäßig?!

Nun zur Hardware:

ich stelle mir folgendes vor :

Grundlage soll der HP G1610T oder der HP ProLiant MicroServer N40L werden.

Technische Daten:
HP ProLiant MicroServer N40L:

CPU : Intel® Celeron® G1610T (2 Cores, 2,3 GHz, 2 MB, 35 W)
Arbeitsspeicher: 6-8Gb

- 332i Dual-Port-NIC-Netzwerkcontroller
- integrierter B120i SATA-RAID-Speichercontroller
- nicht Hot-Plug-fähig
- Netzteil mit 150 W


HP ProLiant MicroServer N40L


CPU : AMD Turion II Neo 1,5 GHz
Arbeitsspeicher: 6-8Gb
Netzteil : 150W



Ich suche was Stromsparendes und bin bei den beiden vielleicht richtig.
Das ganze möchte ich mit Win Server 2008 r2 betreiben...

Der Server soll dann von 8Uhr- 20Uhr läufen und fleißig sein... Wie oben schon gesagt... Datensicherung und Vierenscan.

Bin auf euere Tipps und Anregungen gespannt :)
 

Rego

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.604
Schau Dir mal den Windows Home Server 2011 an. Der hat genau diese Funktion. Beim MicroServer solltest Du evtl den N54L in Betracht ziehen. Mein Microserver N54L braucht mit 2x2,5" 500GB 7200RPM und 4x3,5" 3000GB 7200RPM gerade mal 35 Watt im Idle und maximal 70 Watt.
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.841
Also bis jetzt hab ich dem Scenario noch nichts gefunden was einen Server braucht, das geht auch mit ´nem WLAN-fähigen Router und der Möglichkeit eine Platte dranzuhängen. Die Backups können die Clients dann von selbst anstoßen sobald sie eingeschaltet werden.

Wie gesagt, keine Aufgaben für einen Server bis hierhin. Oder hab ich Dein Vorhaben falsch verstanden ?

MfG
 

PC Pavarotti

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
8
Erstmal Danke für die Antworten :)

Den N54L kannte ich bis end garnicht.... der ist natürlich flotter unterwegs.
Auch der Stromverbrauch gefällt :) Green-Power :p



Zur Datensicherung....


... Sicher kann ich ne Platte an einen Router Packen und Sichern lassen.....

Aber was mach ich mit Vieren und co?! Die würde ich auch mit aufspielen?!

Ich kann nicht jeden Tag mein Notebook durch suchen lassen. Deswegen der Server... das stört mich dann nicht mehr.

Ich brauche leider die Leistung vom Notebook da ich viel im CAD Bereich zu schaffen hab.
Die Daten sind oft sensibel!!!


Außerdem möchte ich verschiedene Partitionen an verschiedene Benutzer zuweisen.


Und ja ok.... der Bastel und Spieltrieb ist im Hintergrund auch aktiv :p




Welche Festplatte würdet Ihr einbauen?!
Würde das ganze gerne im Raid betrieben...

Sollte man für das Betriebssystem eine SSD Platte nehmen?!


Persönlich sollten ca. 3000 Gb völlig reichen. Das wären dann 1000 pro Benutzer.
350 - 500Gb hat zurzeit jeder auf dem Rechner.


Bin auf eure Antworten gespannt :)
 

Rego

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.604
Ich hab in meinen wie oben schon beschrieben zwei 500GB 2,5" fürs System. Die vier 3000GB Platten sind Seagate Barracuda 7200.14 in zwei RAID1 konfiguriert (somit 6 TB an nutzbaren Speicherplatz).
 
Top