Hue Brigde von WLAN auf Gäste WLAN ändern

subseven77

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
51
Hallo!

Ich möche dass die Hue Bridge nicht über das normal WLAN sondern über das Gäste WLAN funktioniert.
Gäste WLAN wurde bei der Fritzbox aktiviert und das Smartphone befindet sich im Gäste WLAN.
Über die App Philips Hue wird die Bridge aber nicht gefunden?

Hat jemand eine Erfahrung damit wie man dies konfiguriert?
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Es ist Sinn der Sache, dass Gäste-(W)LAN und das Hauptnetzwerk voneinander getrennt sind. Ein Gast-Netzwerk hat in der Regel ausschließlich Zugriff auf das Internet - so soll's sein.

Den Traffic der Hue-App habe ich mir noch nicht im Detail angeschaut, aber ich gehe stark davon aus, dass die App die Bridge über Broadcasts findet. Broadcasts sind Netzwerk-Pakete, die quasi als Rundruf ins lokale Netzwerk gesendet werden. "Lokal" bezieht sich dabei explizit auf das lokale Netzwerk, also im Falle deines Smartphones, das vermutlich im Haupt-WLAN hängt, eben das Haupt-WLAN und nicht das Gast-WLAN. Wenn, dann müsstest du dein Smartphone mit der App auch ins Gast-WLAN einloggen.

Es ist zwar löblich, dass du dir Gedanken darüber machst wie du Smart Devices wie die Hue-Bridge ein wenig von deinem Hauptnetzwerk abtrennst, um die Sicherheit zumindest augenscheinlich zu erhöhen. Das Problem dabei: Weder Hue noch die Fritzbox sind für solche Zwecke gedacht. Dafür bedarf es dann (semi)professioneller Netzwerk- bzw. WLAN-Lösungen, die beispielsweise mit VLANs virtuell getrennte Netzwerke erstellen und ggfs auch gezielten Datenverkehr hin und her erlauben.

Das Gast-Netzwerk eines 08/15 Consumer-Routers ist einzig und allein für diesen Zweck gedacht: Gästen im Haus Zugriff auf das WLAN gewähren, ohne ihnen jedoch gleichzeitig potentiellen Zugriff auf das NAS oder sonstige Geräte zu ermöglichen. Gast-Netzwerke dieser Art sind nicht dafür gedacht und geeignet, um das private Netzwerk vollumfänglich aufzuteilen. Dazu bedarf es wie gesagt VLANs, die von der Infrastruktur (Router/Switch/Access Point) unterstützt werden müssen.

Ich selbst habe keine Fritzbox und es kann sein, dass es eine Möglichkeit gibt, Ausnahmen für die Verbindung Hauptnetzwerk <-> Gastnetzwerk zu erstellen. Allerdings fürchte ich, dass es an den oben erwähnten Broadcasts scheitern wird, denn die werden nicht zwischen Netzwerken geroutet, weil sie per Definition auf das lokale Netzwerk begrenzt sind und somit spätestens bei der Fritzbox gegen die Wand laufen.
Ergänzung ()

Eine Möglichkeit wäre ansonsten ein Hue-Account. Man kann Hue auch über die Cloud bei Philips bedienen, um zB daheim das Licht an- und auszuschalten, während man unterwegs ist. Wenn du die Bridge daher einmalig in deinem WLAN soweit einrichtest und sie mit nem Hue-Account verknüpfst, müsstest du eigentlich auch vom Hauptnetzwerk aus auf die Bridge zugreifen können - dann eben über das Internet. Ob das nun aber dem vermeintlichen Sicherheitsgedanken entspricht, den ich bei dir vermute (sonst wäre Hue@GastWLAN ja witzlos), sei mal dahingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

subseven77

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
51
Den Traffic der Hue-App habe ich mir noch nicht im Detail angeschaut, aber ich gehe stark davon aus, dass die App die Bridge über Broadcasts findet. Broadcasts sind Netzwerk-Pakete, die quasi als Rundruf ins lokale Netzwerk gesendet werden. "Lokal" bezieht sich dabei explizit auf das lokale Netzwerk, also im Falle deines Smartphones, das vermutlich im Haupt-WLAN hängt, eben das Haupt-WLAN und nicht das Gast-WLAN. Wenn, dann müsstest du dein Smartphone mit der App auch ins Gast-WLAN einloggen.
ja das ist mir klar darum habe ich auch geschrieben dass mein smartphone sich im gäste wlan befindet...

Gast-Netzwerke dieser Art sind nicht dafür gedacht und geeignet
Es gab einen Artikel in der ct (link anbei)

in meinem Fall benötige ich nur 2 Zonen.
 

Bob.Dig

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.551
Die Hue Bridge wird doch per LAN-Kabel angeschlossen, das hat mit W-Lan also nichts zu tun. Aber ich vermute gerade dass dir das bewusst war... werden nur VLANs helfen. Aber auch das war euch ja bekannt oder halt eine Router-Kaskade, aber das kann wieder andere Probleme machen, also nicht so schön.

Ich selbst habe bei mir der Bridge den Internetzugriff im Router verweigert, habe aber mein Phone nicht im Gäste-Wlan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bob.Dig

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.551
Es gab einen Artikel in der ct (link anbei)

in meinem Fall benötige ich nur 2 Zonen.
Hab mir den Artikel dazu mal schnell durchgelesen, Fritzboxen können nur Gäste WLan, was dir hier nicht hilft oder kaskadiert werden, also mehrere Fritzboxen hintereinander. Mehr steht dazu auch nicht im Heft. Gibt also keine versteckte Option oder ähnliches, was dir hier helfen würde.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Die Hue Bridge wird doch per LAN-Kabel angeschlossen, das hat mit W-Lan also nichts zu tun. Aber ich ve
Stimmt, da hatte ich nen Hänger. Da der TE explizit davon spricht, dass die Bridge via Gast-(W)LAN gehen soll, muss man also davon ausgehen, dass die Bridge am Gast-LAN-Port der FB hängt. LAN4 wäre das, wenns aktiviert ist soweit ich weiß. Wenn die Bridge im normalen LAN hängt, ist es aus oben genannten Gründen klar, dass die App im Gast-WLAN die Bridge im Haupt-LAN nicht findet. Also LAN4 als Gast konfigurieren und nochmal versuchen.

@subseven77 : In Bezug auf den Artikel der c't - zumindest das was ich überflogen habe - ist da ganz allgemein die Rede von IoT bzw. Smart Devices. Eine Alexa kann man zB da reinhängen, weil sie einfach nur eine Internetverbindung braucht - ganz egal woher sie kommt. Bei Hue müssen aber App und Bridge im selben Netzwerk sein, sonst findet die App die Bridge nicht (abgesehen vom erwähnten Cloud-Zugriff). Dieses Szenario ist in dem Link gar nicht abgedeckt, aber genau das ist es was auf dich zutrifft.

Wie gesagt, die Gastfunktion ist dafür nicht gedacht und deswegen können bestimmte Szenarien auch nicht funktionieren. Schließlich willst du in der finalen Konfiguration wohl kaum ständig am Handy das WLAN wechseln, wenn du Hue steuern willst, oder?
Ergänzung ()

Ich zitiere mal die c't zum Thema Gastnetzwerk:

Es lässt sich mit einem Klick einschalten, kostet nichts, genügt für einfache Installationen mit zwei Zonen, bringt aber Einschränkungen mit sich.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Ich hab auch keine, aber ich gehöre hier fast schon zum Inventar und da bekommt man ab und zu am Rande auch mal mit was die FB so alles kann :D

Apropos: Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass man bei der FB im Gast-WLAN explizit die Kommunikation zwischen den Gastgeräten unterbinden kann. Eventuell muss man das erst erlauben, um Hue App und Bridge innerhalb des Gastnetzwerks zur Zusammenarbeit zu bewegen.

Dazu kann aber ein versierter Fritzbox-Nutzer mehr sagen. Ich schnappe sowas nur nebenbei auf, kann's aber nicht überprüfen oder testen - gefährliches Halbwissen ;)
 

Harrdy

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
250
Lässt sich auch mit ner Fritzbox + Gastwlan umsetzen. Per Default dürfen Gäste innerhalb eines Fritzbox GastWlans nicht direkt miteinander kommunizieren sondern wirklich nur ins Netz. Sobald diese Beschränkung beseitigt ist finden auch Gäste alle Geräte innerhalb des Gast Wlans
 

Anhänge

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Das war die Einstellung, die ich meinte. Die frage ist nur ob das dann Endzustand sein soll, dass man das eigene Smartphone ständig zwischen Haupt- und Gast-WLAN wechseln will, um mal die Hue-Gartenbeleichtung anzuschalten.... Da würde ich dann dringend auch zu den Hue - Schaltern raten, um die App und den besagten WLAN-Wechsel zu vermeiden.
 

Harrdy

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
250
Das reine finden kann über Broadcasts funktionieren, wenn man der App allerdings eine direkte IP gibt funktioniert es auch Netzübergreifend mittels Routing. Man kann die Bridge also durchaus in einem Netz Isolieren. Ob die Idee mittels Gästenetz wirklich zielführend ist, das frage ich mich allerdings auch.

Bei mir sind auch 2 Bridges an 2 verschiedenen Standorten aktiv welche ich von einem 3. Subnetz am Standort 1 via API Steuer.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Netzübergreifend mittels Routing. Man kann die Bridge also durchaus in einem Netz Isolieren. Ob die Idee mittels Gästenetz wirklich zielführend ist, das frage ich mich allerdings auch.
Das Problem wird dann eben genau die Gastfunktion sein. Es ist ja explizit Sinn der Sache, dass Haupt- und Gastnetzwerk nicht miteinander reden können. Ein 08/15 Consumer-Router bietet daher zu 99% gar nicht die Möglichkeit, dies zu erlauben, weil die Gastfunktion in der Regel nur aus einem simplen Haken in der GUI besteht. Ich weiß leider nicht inwiefern man bei einer Fritzbox diesbezüglich Ausnahmen in der Firewall einstellen kann. Wenn nicht, bleibt die Bridge eben wieder im Gastnetzwerk "gefangen".

Mit einem vollwertigen Router bzw. einer Hardware-Firewall, der/die mehrere physische und/oder virtuelle LANs Route kann, hat man hingegen freie Hand, die Isolierung des Gastnetzwerks aufzubrechen. Wobei ich dann eher ein drittes Netzwerk speziell für IoT und Smart Devices hinzufügen würde anstatt ein Gastnetzwerk zu missbrauchen.

Am Ende bleibt eine Frickel-Lösung über ein zweckentfremdetes Gastnetzwerk gefrickelt. Consumer-Router sind speziell auf das 08/15 Szenario mit 1x Internet + 1x privates Netzwerk + 1x Gastnetzwerk zugeschnitten und etwas anderes ist schlicht und ergreifend nicht vorgesehen und meistens auch mangels Einstellungen nicht möglich. Rudimentäre Setups sind sicher möglich ; einer Alexa wäre es zB egal ob sie im Gast-WLAN hängt. Aber komplexere Szenarien mit gegenseitigem Zugriff zwischen Haupt- und Gastnetzwerk untergraben letztendlich den Grundgedanken der Gastfunktion und sind daher nur schwierig zu bedienen, wenn's denn eben überhaupt funktioniert.
 

Bob.Dig

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.551
Würde ich nicht Daten aus meinem Heimnetz per wifi auf mein Phone übertragen wäre es für mich kein Problem, wenn das Phone im Gastnetz wäre. Ich sehe daher kein Problem beim OP, auch wenn er sich nicht mehr gemeldet hat.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Eben.. Manchmal frage ich mich warum wir uns überhaupt die Mühe machen...
 

Glowman

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
188
Hallo!

Ich möche dass die Hue Bridge nicht über das normal WLAN sondern über das Gäste WLAN funktioniert.
Gäste WLAN wurde bei der Fritzbox aktiviert und das Smartphone befindet sich im Gäste WLAN.
Über die App Philips Hue wird die Bridge aber nicht gefunden?

Hat jemand eine Erfahrung damit wie man dies konfiguriert?
Solltest du deine Bridge auf Wlan umgebaut haben und es vorher funktioniert haben, überprüfe einmal die Zugangsdaten in der Config und aktiviere: "WLAN-Geräte dürfen kommunizieren". In der Fritzbox.

Evtl den Haken bei: "Internetanwendungen beschränken" noch rausnehmen
 
Top