Bericht Im Test vor 15 Jahren: Die Radeon X800 XT PE war ein schneller Papiertiger

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.346

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.055
Ich sitze hier am Schreibtisch mit einem doppelten Espresso, alle anderen schlafen noch.

Auf der Hauptseite erscheint "Im Test vor 15 Jahren: ..." und ich schwelge in Erinnungen.

So kann das Wochenende beginnen!
 

Flomek

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.744
Meine X800 Pro hat mich, in Verbindung mit einem P4 HT 550, ordentlich bei Laune gehalten.... Aber für meine Ohren war das Gespann schon echt ne Belastung :evillol:
 

Holzfällerhemd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
335
Das waren noch Preise für High End Karten. Inzwischen darf man ja das Doppelte zahlen...
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.739
Ich hatte die Asus AX 800 XT-PE. War eine tolle Karte. Der Kühler wurde ( zu der Zeit üblich) durch einen Arctic Cooling ATI Silencer 4 oder 5 ersetzt.
Meine ließ sich auch noch ein gutes Stückchen übertakten.
Damit war später die 850 XT-PE nicht interessant und wurde erst durch eine X1800 XT ersetzt.
Als Unterbau hatte ich einen Athlon XP-M 2400+ @ 2400 MHz FSB 400 auf einen A7N8X-E Deluxe mit 2x1GB Corsair Ram.
 
Zuletzt bearbeitet:

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
214
Ich wünsche mir so sehr dass AMD im High-end Bereich wieder aufschließt. Diese NVIDIA Monopolstellung ab RTX2070++ Leistungsniveau kotzt mich und meinen Geldbeutel an.
 

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.055
Das waren noch Preise für High End Karten. Inzwischen darf man ja das Doppelte zahlen...
Naja ... man rechne mal Inflation, Lohnveränderung, Entwicklungskosten etc. dazu.

Es gibt da schon genug Statistiken und Berechnungen zu und soviel mehr ist es nicht. Zumindest nicht so, wie es einige darstellen.
Ergänzung ()

Ich wünsche mir so sehr dass AMD im High-end Bereich wieder aufschließt. Diese NVIDIA Monopolstellung ab RTX2070++ Leistungsniveau kotzt mich und meinen Geldbeutel an.
Wird deine nächste CPU dann auch von AMD? :p
 

DaTheX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
369
Vielen Dank für den Bericht. 450€ bzw. knapp über 500€ für High-End war auch damals schon verhältnismäßig sehr teuer. Wenn man aber bedenkt dass man heute bei den Preisen bei manchen Herstellern nur noch in der Mittelklasse ist...naja. Wird sich auch im laufe der Zeit wieder ändern. Kann ja nicht ewig so weiter gehen. Irgendwann sehen das die Firmen auch ein wenn die Kundschaft wegbricht. In der Smartphonebranche geht es ja schon los. Bis dahin bleibt abwarten, Tee trinken und mit ner Tüte Popcorn auf das warten was da kommt.
 

DanyelK

Ensign
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
214

Sil3nTst0RM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
333
Wow, 15 Jahre... Hatte damals eine Club3D X800XL... Liegt hier noch irgendwo mit riesigem Passivkühler. Danach kam bei mir erst wieder die HD7770 für Diabolo 3. Und das ist ja auch schon wieder einige Jahre her.
Schöne Reihe von CB!


Edit: Sehr gerade meine Signatur ist auch etwas in die Jahre gekommen. :D
 

PhysoX512

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
169
Was an diesem Bericht das eigentlich interessante ist:
Von der 9800xt zur 800xt sinds in 1024x768 87% (!) Leitungszuwachs.
In 1280x1024 sogar 133%

Also von einer Generation auf die andere mal kurz die Leistung verdoppelt, das gibt's heute auch nicht mehr...
 

Mr.Scott

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
26
Was an diesem Bericht das eigentlich interessante ist:
Von der 9800xt zur 800xt sinds in 1024x768 87% (!) Leitungszuwachs.
In 1280x1024 sogar 133%

Also von einer Generation auf die andere mal kurz die Leistung verdoppelt, das gibt's heute auch nicht mehr...
Richtig,

damals wurde der Leistungszuwachs auch zusätzlich durch mehr Stromverbrauch erkauft.
Schon lange sind wir aber an eine gewisse "Watt-Grenze" gestoßen.

Sicher sind auch 1000 Watt Karten möglich, die dann auch große Leistungszuwächse haben, aber will sich das jemand einbauen?
Und wer bezahlt das?
 
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
180
Ich hatte die Asus AX 800 XT-PE. War eine tolle Karte. Der Kühler wurde ( zu der Zeit üblich) durch einen Arctic Cooling ATI Silencer 4 oder 5 ersetzt.
Meine ließ sich auch noch ein gutes Stückchen übertakten.
Damit war später die 850 XT-PE nicht interessant und wurde erst durch eine X1800 XT ersetzt.
Als Unterbau hatte ich einen Athlon XP-M 2400+ @ 2400 MHz FSB 400 auf einen A7N8X-E Deluxe mit 2x1GB Corsair Ram.
ach wie gerne ich soetwas wie einen xp-m wieder hätte :D
Hatte damals den xp-m 2500+ und der ging bis 2,5ghz @250mhz fsb....ging gut ab das teil. schön mit micron ch5.
musste damals leider mit meiner 9800se@pro, na gut war ja auch 13 jahre alt.
 

Chismon

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.040
Bleibt zu hoffen, dass mit Erscheinen von AMDs/RTGs gemunkelten RX 5800(XT) (Navi12 oder 21?) und/oder RX 5900(XT) (Navi 23?) GPUs (egal, ob noch mit in 7nm gefertigten RDNA1-Features oder schon mit 7nm+ gefertigten RDNA2-Features) die Verfuegbarkeit von Custom-Modellen (auch beim Flaggschiff) ausreichend gegeben sein wird, anders als damals bei der ATI 800 XT PE.

Des Weiteren bleibt zu hoffen, dass man bei AMD/RTG dann auch soviel Mehrleistung in die Grafikkarten packen koennen wird, dass diese dann auch gleich den zu erwartenden 7nm nVidia GeForce 3080(Ti) GPUs Paroli bieten koennen, idealer Weise ohne dass bei beiden GPU-Entwicklern noch mehr an der Preisschraube gedreht wird, sonst duerften sich noch mehr Leute vom PC Gaming (zu Konsolen hin) abwenden ... RT-Raytracing hin oder her.

Von den WccfTech Geruechten zu angeblich verbautem HBM2E bin ich gar nicht beindruckt bzw. halte diese fuer relativ hanebuechen (mit einer 32 GB Konfiguration), da diese bei notwendigen Hi-8 Stacks nur mit 32GB richtig viel Bandbreite/Mehrwert bieten werden koennen, wie es scheint und soviel wird auch AMD/RTG niemals im Gaming-Bereich schon 2020 einfuehren, weil sich mehr als 16GB dort nicht rechnen werden.

HBM2E DRAM comes in 8-Hi stack configuration and utilizes 16 Gb memory dies, stacked together and clocked at 3.2 Gbps. This would result in a total bandwidth of 410 GB/s on a single and 920 GB/s with two HBM2E stacks which is just insane. To top it all, the DRAM has a 1024-bit wide bus interface which is the same as current HBM2 DRAM. Samsung says that their HBM2E solution, when stacked in 4-way configuration, can offer up to 64 GB memory at 1.64 TB/s of bandwidth. Such products would only be suitable for servers/HPC workloads but a high-end graphics product for enthusiasts can feature up to 32 GB memory with just two stacks which is twice as much memory as the Radeon VII.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Sapphire Fan

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.052
Das waren noch Zeiten damals. Hatte zwar nur eine x800gto, dafür die fireblade mit 1,6ns Speicher und habe die damals auf x850xt Niveau getaktet, da war oc noch richtig lohnenswert. Einen accelero drauf geschnallt und die war auch leise.
 

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
973
Kann mich auch noch an die "PE" erinnern.
Was ich allerdings nicht mehr weiß ob ich die 800er oder 850er drin hatte.
Habe den ganzen PC später verkauft.
Ganz Ebay war auch mal ne zeit lang voll mit gebrauchten ATI-Karten mit Arctic Cooling ATI Silencer drauf :D
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
149
Ich wünsche mir so sehr dass AMD im High-end Bereich wieder aufschließt. Diese NVIDIA Monopolstellung ab RTX2070++ Leistungsniveau kotzt mich und meinen Geldbeutel an.
Ich hoffe auch, jetzt können 'se erstmal Geld sammeln :p
Die AMD Aktie kennt seit 2016/17 endlich wieder den Weg nach oben. Solange muss meine wassergekühlte 1080 reichen (vor einem Jahr für 390€ neu)
 
Top