In-Ears bis 150€

lolorollo

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
141
Hallo,
Ich suche neue In-Ear Kopföhrer, da ich meine Soundmagic E10 vor 3 Wochen verloren habe.
War mit den E10 soweit zufrieden, fand aber die Noise Isolation nicht ganz so gut und der Bass war mir etwas zu betont. (Konnte man aber mit nem Eq ganz gut ausgleichen)
Die InEars sollten also eine gute Noise Isolation haben und maximal 150€ kosten.
Ich höre hauptsächliche Metal, aber auch manchmal Elektro :)
Dankeschön schonmal :)
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.023
Eventuell ein Shure SE215
 

Taube Nuss

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
330
Schau dir mal diese an = Shure SE215
Abschirmung in beide Richtung Top, ebenso die Sound Qualität,
​die Kabel sind absolut unkaputtbar, falls du es doch schaffen solltest,
​die Kabel & Treiber sind paarweise als Ersatzteil erhältlich.

Günstigster Preis

CL Version = Transparentes Kabel
 

Sahit

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.023
Zuletzt bearbeitet:

IAlperI

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
551
Zusammen mit nem Cowon J3 habe ich mir diese hiergekauft. Höre auch hauptsächlich Metal & Alternative Rock! TOP...aber muss auch ein gute Ausgabequelle dranhängen. Denn was nützen Recaro Sitze in nem Trabi? :D
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.030
Der shure dürfte ja eig noch mehr bass haben als der Soundmagic E10.
Wenn es neutraler/ausgewogener sein soll, wäre ein Havi B3 Pro1 evtl ne gute Wahl.
Kann man bei den Preisen auch sehr gut mit dem VSonic vergleichen
 

lapislazuli

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
198
Schau dir mal diese an = Shure SE215
Abschirmung in beide Richtung Top, ebenso die Sound Qualität,
​die Kabel sind absolut unkaputtbar, falls du es doch schaffen solltest,
​die Kabel & Treiber sind paarweise als Ersatzteil erhältlich.

Günstigster Preis

CL Version = Transparentes Kabel
die shure sind dem e10 soundmässig weit unterlegen. völlig überschätzt.
und die isolation ist genauso schlecht.
glaub der name macht dir alle ehren :)

den besten, den ich bis dato gehört habe ist der triplefi 10.

wegen isolation, vom werk her waren keine aufsätze so gut, wie die comply foams.
 

IAlperI

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
551
Bei hauptsächlich Metal, bloss nix mit Bass betonung! Und unter 100€ bekommst du schonmal nur Schrott ala Dr.Dre shit.
 

lolorollo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
141
Vielen Dank für die Antworten :)
Gibts die Havi B3 Pro1 und die Vsonic VSD3s nur als import?
Würde die In-Ears gerne auf amazon bestellen, da ich noch einen Haufen Gutscheine habe :)
 

lolorollo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
141
Die Havi B3 Pro 1 sind heute erst angekommen (musste sie beim Zoll abholen :/) und als erster Eindruck kann ich sagen, dass ich echt zufrieden bin. Find die vom Klang her echt richtig gut, selbst ohne Kopfhörerverstärker am S3. Das Kabel ist nur etwas gewöhnungsbedürftig und auf dem Glas gibts immer so Fingerdatschen aber dafür sieht das halt gut aus :D
 

Reziel

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.110
Und ich finde meine nicht mehr ^^ weiß nicht mehr wo ich sie hingelegt habe
 

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.099
und als erster Eindruck kann ich sagen, dass ich echt zufrieden bin.
Kannst ja zu einem späteren Zeitpunkt nochmal ein Update geben. Mich würde vor allem der Tragekomfort interessieren, wenn man sie länger drinnen hat.

War auch schon kurz davor sie mir zu bestellen, aber hab mich dann letztlich doch für ein lang bewährtes Produkt (Shure SE215) entschieden, auf das ich auch 3 Jahre Garantie bekomme.
 

lolorollo

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
141
Mich würde vor allem der Tragekomfort interessieren, wenn man sie länger drinnen hat.
Wenn man die richtigen Tips gefunden hat find ich den Tragekomfort recht gut (hatte die IEs 3-4 Stundem am Stück benutzt). Wenn man zu große Tips benutzt geht bei mir der Bass komplett verloren und es drückt im Ohr nach 1 Stunde. Die Bauform stört eigenlich auch nicht. Könnt mir aber vorstellen, dass die Form stört, wenn man relativ kleine Ohren hat. Aber bei so mittelgroße Ohren merkt man das gar nicht.
Ich fands nur das Kabel über dem Ohr anfangs etwas gewöhnungsbedürftig :)
 
Top