News insect: Fahrradjäger erhalten Gründerpreis für Ortung

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468
Um das eigene Fahrrad vor einem Diebstahl zu schützen, gibt es viele Möglichkeiten, die alle mehr oder minder erfolgreich sind. Mit insect greift die Firma Fahrradjäger auf Technik und die Community zurück, damit das Rad geschützt ist respektive wieder gefunden werden kann. Dies brachte dem Unternehmen einen Gründerpreis ein.

Zur News: insect: Fahrradjäger erhalten Gründerpreis für Ortung
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.893
Das wichtigste ist erstmal nen gutes Schloss ala Abus Bordo Granit...
 

Kyotetsu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.027
nette sache aber wenn der Handy Akku leer ist kann man sein Rad nicht mehr benutzen ohne wie ein Dieb auszusehen? :lol:
 

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Und im Notfall wissen auch die Behörden mit mehr als ausreichender Präzision, wann man sich wo aufgehalten hat.

Es ist vollkommen zwecklos, die Leute lernen es einfach nicht...
 

Scardust

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
335
Und im Notfall wissen auch die Behörden mit mehr als ausreichender Präzision, wann man sich wo aufgehalten hat.

Es ist vollkommen zwecklos, die Leute lernen es einfach nicht...
Wenn du dein Handy bei dir hast wissen sie es sowieso. Wer den Schutz möchte, wird das in Kauf nehmen, wobei, so sichtbar? Nen Hammerschlag dürfte dem Ding den gar aus machen oder einfach aufschrauben. Besser wäre sowas als eine Variante die man im Sattelrohr verstauen kann, so das man es gar nicht erst sieht.
 

sHx.Shugo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
284
Nen Hammerschlag dürfte dem Ding den gar aus machen oder einfach aufschrauben. Besser wäre sowas als eine Variante die man im Sattelrohr verstauen kann, so das man es gar nicht erst sieht.
Genau das dachte ich auch als ich die Bilder sah, ich habe jedoch die "Befürchtung" das ein solches Gerät im Sattel- oder Lenkerrohr keine Bluetooth-Verbindung mehr aufgebaut bekommt.
 

UltraWurst

Banned
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.269
Also ich habe gesehen, wie schnell man selbst sehr gute Fahrradschlösser innerhalb von Sekunden knacken kann.
Was soll Fahrrad-Diebe daran hindern, diesen offensichtlichen Peilsender zu entfernen?
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.727
Der Preis ist echt günstig. Jedoch halte ich davon nicht viel.

Zivilcourage ist zwar enorm wichtig, jedoch animiert das zur Selbstjustiz,
schlimmer noch Selbstjustiz in Gruppen. Gerade der Finderlohn verstärkt das nochmal.
Bis man mal an einen Fahrraddieb gerät, der eine Waffe trägt. :headshot:

Diese ganzen Community-Sachen erinnern mich immer mehr ans Mittelalter.
Die "Communitys" stellen heute Leute an den Pranger, es entwickeln sich Shitstorms
die nicht selten unschuldigen Menschen massiv schädigen und nun geht die Community auf Verbrecherjagt... :freak:

Ein GPS-Sender reicht um dem Besitzer bescheid zu geben, damit der die Polizei rufen kann.
 

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
679
Also ich habe gesehen, wie schnell man selbst sehr gute Fahrradschlösser innerhalb von Sekunden knacken kann.
Kommt auf das Schloss an. Ein Abus granit ist ohne Flex oder hydraulik wagenheber (den du mangels platz natürlich nicht ansetzten kannst) nicht zu öffnen und selbst da brauchst gut ~ 10min. Und sowieso, welcher 0815 faraddieb hat sowas schon dabei. *grinz*
Somit schreckt ein gutes schloss schon mal viele ab. Darüber hinnaus sind rahmen heut zu tage eh uninteressant. Die teile sind das, was von interesse ist (Teure Gabeln, XTR, XX Schaltungen, Laufräder usw.) und da hilft sowas wie hier beschrieben auch nicht weiter.

Was soll Fahrrad-Diebe daran hindern, diesen offensichtlichen Peilsender zu entfernen?.
Garnichts. Es wird wie ein gutes schloss auch nur den gelegenheitsdieb abschrecken. Jemand der dein rad haben will, kommt meist aus der nachbarschaft oder gar dem bekanntemkreis und wird über längere zeit agieren und dein rad bzw die teile die er will bekommen.
 

Musicon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.009
es gibt auch hydraulik zangen und diese auch im mini format ;)

gegen gelegenheits diebe ja, gegen profis ein witz ;P
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.192
Idee ist gut,
aber wie schon gesagt. Warum ist das Ding sichtbar und nicht verstaubar im Sattelrohr.

Und was ist wirklich wenn der Handyakku mal platt sein sollte.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.835
Wenn ich jetzt einen Schraubendreher und einen Hammer dabei habe, den Dreher einfach mal mitten auf das Teil ansetze und drauf schlage - funktioniert es dann noch und bringt noch einen Mux raus? :king:

In einem Sattelrohr? Wie gut kann es denn da raus senden!?
 

Flinxflux

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
308
Das mit den Datenschutz stelle ich mir Problematisch vor.
Ein Fehlalarm mit so einer Sicherung stelle ich mir lustig vor,
wenn der Mob einen verfolgt weil auf 100 Mobiltelefonen der Alarm los geht :D
Gegen irgendwelche Blindgänger die sich mit Bolzenschneider ein neues Fahrrad besorgen
kann sowas vieleicht helfen.
Gegen die Banden die es auf hochwertige Fahrräder abgesehen haben wird ein solches System nicht
viel bringen. Mit einen gehärteten Dorn und einen Hammer in die Technik wämsen,
schon ist Ruhe :)
Ein gutes Fahrradschloss, sei es eine gehärtete stabile Kette oder ein Gliederbandschloss bringt
da glaub ich mehr.
 

eston

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.271
gar nicht so einfach mit den GPS-Sendern/ortern - ist mir auch aufgefallen als ich was für die katze für draussen gesucht hatte (strom braucht der sender)

geht sicher noch weiter das produkt - alles gute

(und nein ein fahrradschloss hat noch keinen dieb aufgehalten xD - knackken das schloss, den schlüssel, in sekunden ;P )
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.294

zepho

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
63
Sonst bin ich hier nur ein Leser, aber für diesen Thread musste ich mich doch registrieren, also:
Hallo erstmal! :)

Ich persönlich finde den Ansatz durchaus interessant, wenn auch noch nicht ausgereift, wie bereits gesagt wurde: Was wenn der eigene Handy-Akku leer ist?

Allerdings sei auch erwähnt, dass lediglich die GPS-Nutzung am Rad mehr oder weniger sinnlos ist, aus folgenden Grund:
Meiner Freundin und ich wurden in den letzten Jahren mehrere Räder gestohlen. Die Diebe waren definitiv mit Profi-Ausrüstung unterwegs, da wir unsere Räder mit dem Rahmen fest gekettet hatten (kette, kein Drahtseil und auch kein Zahlenschloss).

Selbstredend erstellten wir Anzeige und erkundigten uns ob es denn sinnvoll wäre, in Zukunft einen GPS-Sender zu verstecken (Lenkerstange, z.B.).

Der Beamte meinte, dass es sicher nicht schlecht ist, aber wenn das GPS-Signal auf ein Haus zeigt, könnte man den Hausfrieden des Bewohners nur brechen, wenn ein Richterlicher Beschluss vorliegt. Diesen bekommt man nicht so ohne Weiteres bzw. nicht auf die Schnelle, abgesehen von besonderen Situationen (Geiseln, Drogen, etc.).

Das Szenario das uns geschildert wurde:
Beamter:
"Hallo, uns wurde gemeldet, dass bei ihnen ein gestohlenes Rad auf dem Gelände ist. Dürften wir uns mal
umsehen?"
Anwohner:
"Nein"
Beamter:
"Gut, entschuldigen Sie die Störung"

Unsere Erfahrungen waren herb. Versicherungen wollten nur zahlen, wenn das angekettete Rad aus dem abgeschlossenen Keller-Abteil gestohlen worden wäre und auch nur zwischen 21 und 6 Uhr (leider kein Witz).

Da insect hier früher ansetzt, bin ich generell - besonders bei dem Preis - ganz und gar nicht abgeneigt!
 

Xtra987

Ensign
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
235
Es müsste schon möglich sein, so ein Gerät in der Sattelstütze zu integrieren, man kann ja Antennen in Form eines Kabels nach draußen führen und unter dem Sattel verstecken. Oder das Teil gleich im Sattel verstecken.

Offtopic
Warum war der letzte Beitrag um 17:32Uhr, es ist doch erst 16:34Uhr ? :D
/Offtopic
 
Top