Internet aus der Steckdose

Cloud2509

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
14
Mahlzeit Forum,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe umgestellt im Hause und mein PC steht nun im 4. Zimmer. Vorher stand der PC im Wohnzimmer wo sich auch das Modem Fritz!Box 6490 Cable befindet ( Netcologne 200 Mbits Leitung ). Dort hatte ich mit dem Adapter von TP Link via Steckdose immer so an die 100 Mbits downstream.

Jetzt hab ich umgestellt und die Entfernung ist weiter ( von 110 qm nun am anderen Ende der Wohnung ) und habe hier nur noch 20 Mbit.

Da ich gelegentlich streame und auch mal ein paar Spiele downloade oder mir anschaue ist mir die Geschwindigkeit schon viel zu langsam.

Hatte vielleicht an einen WLAN Stick gedacht oder eine neue Internet aus Steckdosen-Möglichkeit?

https://www.amazon.de/AVM-FRITZ-Powerline-510E-Fast-Ethernet-LAN/dp/B00AAO1AVO/ref=sr_1_36?ie=UTF8&qid=1469008037&sr=8-36&keywords=fritzbox

Hatte ich jetzt mal kurz bei amazon eingehackt. Ist das was? Kann das meinen Downstream erhöhen?


Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße
Cloud2509
 

derbe

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.049
ICH würde mir ein besseres POWER-Lan kaufen, WLAN ist total überbucht, da du wohl aus der Kölner Umgebung kommst würde ich es sein lass mit WLAN.
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.955
warum kein Kabel legen?
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.429
Was? Also vorher war dein PC direkt mit Lankabel mit der Fritzbox verbunden, wenn beides in einem Raum stand, ja?
Und wie ist das jetzt angeschlossen?
Also diese Powerline Adapter sind kein "Internet aus der Steckdose", jedenfalls würde ich darunter was anderes verstehen. Es ist halt nur eine Möglichkeit die vorhandenen Stromleitungen als Netzwerkleitungen zu verwenden. Google doch einfach mal welche Einschränkungen das hat... Aber je weiter Du von der Quelle weg bist wirst Du immer, egal womit, eine schlechtere Qualität haben. Am Besten wär sicher Netzwerk Kabel zu verlegen. Ob WLAN besser wär ist wohl eher unwahrscheinlich, da sicher einige dicke Wände im Weg sind ;)
 

Cloud2509

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
14
Der Weg ist zu weit für Kabel. Das sind bis zum Router 15-20 Meter Kabel :O
 
I

IICARUS

Gast
Mit POWER-Lan kann man es nie vorhersagen wie es laufen wird.
Bei uns war es im Zimmer meines Sohnes sehr gut und er bekommt die volle Geschwindigkeit wie als ob er über Lan angeschlossen wäre und im Zimmer meiner Tochter war POWER-Lan jedoch sehr schlecht und da ihr Zimmer viel näher an den Router dran ist war das 5 GHz WLan besser.

Das 5 Ghz WLan ist jedoch auf Große Entfernung auch nicht gut. Da der Empfang(Reichweite) im Vergleich zu dem 2,4 Ghz Netz schwächer ist.
 

Cloud2509

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
14
Ne der PC stand vorher am anderen Ende des Raumes ( im Wohnzimmer ) und war auch mit DLAN verbunden. Da hatte ich dann meistens 100 Mbits. Der DLAN Adapter ist für 200 Brutto ausgelegt und ich bekomme jetzt durch die extreme "weite" nun nur noch 20 Mbits.

Und da bestand meine Frage ob es da was besseres gibt? Kabelverlegen kommt nicht wirklich in Frage.
 

Lupus M

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
666
WLAN mit Richtantennen?:evillol:
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.429
Und da bestand meine Frage ob es da was besseres gibt? Kabelverlegen kommt nicht wirklich in Frage.
Dann fasse ich mal zusammen: eher nein :)

Kabel legen wär sicher am besten und günstigsten. Alles Andere kostet mehr und es ist fraglich ob es etwas bringt. WLAN wär auch günstig. Einfach für 20 EUR eine Karte kaufen und mal sehen was an kommt. Alternativ dann noch nen Repeater einsetzen. 5GHz fällt sicher flach, wenn der Router das nicht schon unterstützt und auf gut Glück neue Powerline Adapter kaufen bringt womöglich auch nichts.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.303
GBit geht selbst mit Cat5 über 100 Meter. Loch durch die Wand darfst du auch ale Mieter.
 
Zuletzt bearbeitet:

conf_t

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.683
Du kannst es wie gesagt mit "besseren" DLAN Adaptern versuchen, aber ob du jemals wieder 100 mbit/s schaffst steht in den Sternen. Also du müsstes viel Geld investieren um danach hoffentlich wenige Megabit schneller zu sein.
Wenn Kabel verlegen nicht in Frage kommt, muss du mit den Unzulänglichkeiten der Ersatzmöglichkeiten Leben. Die Schwächen von WLAN und DLAN sollten bekannt sein / man kann sich darüber auch informieren. Bei beiden sind die Bruttodatenraten Fantasie des Marketings.
 

zeromaster

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.893
Naja, es gibt DLAN inzwischen mit noch viel höheren Brutto-Werten, mehr als ausprobieren kannst du da nicht. Ich bin heil froh habe ich in der Wohnung endlich Kabel verlegt, vorher nie erreichte Stabilität im Netz.
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.485
Also jetz verstehe ich gar nichts mehr. 15m sind dir für LAN zu viel, aber du willst auf diese Entfernung eine optimale Verbindung mit WLAN oder Power? LAN Kabel ist jedenfalls immer noch das Beste. Wenn wir von 100m sprechen sieht es schon anders aus. Also Kabel legen !
 

Hoschi87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
901
Ein ähnliches Theater habe ich in meiner Mietswohnung auch durch. Erst habe ich es mit DLAN-Adaptern probiert, dann mit einem WLAN-Repeater. Nachdem ich festgestellt habe, wie langsam das DLAN ist, habe ich sogar einen Phasenkoppler gekauft und eingebaut, was leider auch keine Besserung brachte. Das Allheilmittel, als das DLAN immer bezeichnet wird ist es wirklich nicht, im Einzelfall mag es aber gut sein. Ich habe die DLAN Adapter und den Reapeater verkauft und habe mir dann eine 100m Rolle Netzwerkkabel, Werkzeug und Wanddosen gekauft. Jetzt ist mein LAN stabil und hat volle Gigabitgeschwindigkeit. Von dem Geld was ich noch über hatte, habe ich meine Freundin zum Essen eingeladen.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.289
Dann fasse ich mal zusammen: eher nein :)

Kabel legen wär sicher am besten und günstigsten. Alles Andere kostet mehr und es ist fraglich ob es etwas bringt. WLAN wär auch günstig. Einfach für 20 EUR eine Karte kaufen und mal sehen was an kommt. Alternativ dann noch nen Repeater einsetzen. 5GHz fällt sicher flach, wenn der Router das nicht schon unterstützt und auf gut Glück neue Powerline Adapter kaufen bringt womöglich auch nichts.
Tolle Beratung .. der TE hat aktuell 20 Mbit und regt sich über Speed auf und du kommst und empfiehlst 2,4 Ghz WLAN was maximal 54 Mbit kann und per Repeater schon halbiert wird ... wow da sind wir dann bei 24 Mbit ... für ?
 

Der.Shorty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
414
Dlan ist nicht schlecht. Kommt wie bei allem nur auf die Konfiguration an.
Nur durch auspacken und einstecken, wird da keine Zauberei draus.

https://abload.de/img/img_0757grznh.png


Ich hab überall im Haus die volle Leitung von 100Mbits und innerhalb des Netzwerkes ist sogar noch mehr drin.

Edit:
Tolle Beratung .. [...] und du kommst und empfiehlst 2,4 Ghz WLAN was maximal 54 Mbit kann und per Repeater schon halbiert wird ... wow da sind wir dann bei 24 Mbit ... für ?
2.4Ghz Wlan unterstützt bis zu 600Mbits Brutto, nicht nur 54Mbits. Die Welt dreht sich weiter... Du bist irgendwo im Jahr 2003 hängengeblieben^^.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Don Kamillentee

Gast
2.4Ghz Wlan unterstützt bis zu 600Mbits Brutto, nicht nur 54Mbits. Die Welt dreht sich weiter... Du bist irgendwo im Jahr 2003 hängengeblieben^^.
Sauber. Von den möchtegern-300(*2) Mbit kommt idR auch nicht allzuviel an nach 15-20m mit Wänden dazwischen. Sobald dann noch Wasserleitungen (Badezimmer), Mikrowelle o.ä. dazu kommt - vielleicht noch Betonwände (weil tragend), ist Feierabend.

Bei mir sind es - egal ob mit 2.4 oder 5GHz - bis zum nächster Zimmer ~10m. Dazwischen aber: Kaminschacht, Treppenhaus mit zwei tragenden Wänden. Was ankommt: quasi nichts.

dLAN hat es gelöst, am anderen Ende ein Adapter, der ein 2.4GHz Netz z.Verfg. stellt. Reicht fürs streamen (Netflix & Co.).

Wichtig bei dLAN Adaptern: nie in Mehrfachsteckern betreiben!
 

Der.Shorty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
414
Sauber. Von den möchtegern-300(*2) Mbit kommt idR auch nicht allzuviel an nach 15-20m mit Wänden dazwischen. Sobald dann noch Wasserleitungen (Badezimmer), Mikrowelle o.ä. dazu kommt - vielleicht noch Betonwände (weil tragend), ist Feierabend.
Ja? Komisch bei mir anders. Habe Wlan mit über 100Mbit.


Wichtig bei dLAN Adaptern: nie in Mehrfachsteckern betreiben!
Ebenfalls Komisch, weil ich meine Powerline Adapter auch mit Steckerleisten kombiniere. Es gibt extra Mehrfachsteckerleisten mit Netzfilter, diese dämpfen das Signal nicht.


Vielleicht vorher mal schlau machen bevor man hier irgendein Mainstream gesülze nachplappert. Stimmt nämlich alles nicht.
Bei deinen angesprochenem Szenario, und den bereits gefallenen Beispielen hier im Topic, kann man davon ausgehen das der Fehler vor den Geräten sitzt.

Dlan mit über 300Mbits, machbar. Siehe Bild oben.
Wlan mit über 100Mbits, machbar. Bild folgt.

Außerdem hab ich auch nicht gesagt, das ers verwenden soll, nur den Hinweis gegeben das 2.4GHz nicht mehr dem 54Mbit Standard entspricht.
Bisschen übers Ziel hinaus.

Aber ich halt mich jetzt zurück, ist ja nicht mein Netz um das es hier geht, also is mir das Recht Peng.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Top