Kaufberatung 27" für Coding, Fotos, Gaming - LG 27GL850, GigaByte G27Q...

dave_it

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
Hi zusammen,

ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Monitor in 27". Bisher nutze ich einen Dell U2414H mit dem ich soweit zufrieden bin. Allerdings benötigt meine Freundin auch einen Monitor und ich bekomme von meinem Arbeitgeber einen Zuschuss für Home Office Ausstattung, weshalb ich ein Upgrade anstrebe um ihr meinen Dell zu überlassen.

Ich werde den Monitor primär für die Arbeit, Softwareentwicklung unter Windows, nutzen. Daher ist es wichtig, dass Schrift gut dargestellt wird. In der Freizeit würde ich ihn außerdem ebenfalls für Coding, allerdings mit einem Mac, nutzen.
Da ich Hobbyfotograf bin und einen kleinen Onlineshop betreibe, würde ich ihn zudem gern auch zur Bildbearbeitung nutzen können.
Gaming kommt im Moment eigentlich nicht so oft vor, könnte in der Zukunft aber mehr werden. Dann jedoch primär mit meiner Xbox One S und ggfs. mal einer Series X oder PS5. Am PC höchstens mal abends eine Runde CS o.ä. mit Kumpels ohne hohe Ansprüche, da ich einfach schlecht bin :D

Also kurz:
  • 80% Coding (Windows & Mac)
  • 15% Bildbearbeitung (Mac)
  • 5% Gaming (Primär Konsole, evtl. PC)

Nach meinen bisherigen Recherchen bin ich auf dem Stand, dass hohe Bildwiederholraten auch beim Arbeiten praktisch sind, da es schonender für die Augen ist und ggfs. Kopfschmerzen vorbeugt. Da ich Bilder bearbeiten möchte, wäre wohl IPS sinnvoll, da dort die Farbdarstellung am besten ist.

Preislich möchte ich ungern über 400€ gehen, wenn es allerdings einen deutlichen Vorteil durch 50€ mehr gibt, würde das auch noch gehen. Weniger wäre natürlich immer besser.

Jetzt sind bei meinen Recherchen folgende Modelle rausgekommen:

LG 27GL850-B

GigaByte G27Q
- Ziemlich neu auf dem Markt, deshalb wenig Reviews. Scheint aber von den Specs und dem was ich bisher gelesen habe ganz gut zu sein. Vom Schwestermodell M27Q habe ich hier gelesen, dass es da wohl auch Probleme gibt, gerade mit der Schärfe (https://www.computerbase.de/forum/t...b-27-zoll-2-560-x-1-440.1388811/post-24932479, https://www.computerbase.de/forum/t...ore-ab-27-zoll-2-560-x-1-440.1388811/page-391)

Nun die Frage: Fällt das bei bei meinem Profil überhaupt groß ins Gewicht, oder muss ich das einfach selbst testen? Bei meinem U2414H, der ja auch ein IPS Panel hat, stört mich Glow, Bleeding o.ä. bisher nicht. Im Büro habe ich den Bildschirm auch 2 mal stehen, ohne dass mir dort etwas aufgefallen ist. Ich habe allerdings auch noch nicht explizit danach gesucht. Ist das so ein Ding, das stört, wenn man es einmal gesehen hat?
Außerdem: Sind meine Überlegungen bzgl. Bildwiederholrate und Panel korrekt, oder habe ich da einen Denk- oder Verständnisfehler? Gibt es evtl. weitere Empfehlungen eurerseits?


Viele Grüße

David
 

h3@d1355_h0r53

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
323
IPS ist für Texte, also Coden wie auch Bildbearbeitung sehr gut. Auch für Spiele ist es noch schneller als ein VA Panel, die zu leichter Schlierenbildung neigen. Texte sind auf IPS angenehmer als auf VA, auch wenn VA top Farben und v.a. Kontrast hat. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Monitor "flicker-free" ist, also das Bild nicht flimmert - das ruft bei manchen Kopfweh hervor.

Glow und BLB gehören zu IPS dazu, mehr oder weniger. Manche Hersteller filtern sowas gut raus und verbauen da eher die besseren Panels wie z.B. Eizo. Bei Acer & Co ist es eine reine Lotterie. Und je nach Panel kann es verschieden stark ausgeprägt sein und stören. Grundsätzlich stört es v.a. bei dunklen Bildinhalten, aber kommt auf Panel und Glück an ob es stört.
Auch treten meiner Erfahrung nach öfters Farbverläufe bei den günstigeren Varianten auf, d.h. weiß ist auf dem einen Teil des Bildschirms eher grünlich, auf dem anderen Teil des Bildschirms eher violett. Oder gelb und bläulich. Für Foto- und Videobearbeitung war das für meine Augen grausam anzusehen, aber kommt halt immer auf die eigenen Ansprüche drauf an.

Bei der Schärfe ist v.a. das Coating ausschlaggebend, d.h. die Schicht über dem eigentlichen Panel. Das kann bei einigen Modellen so sein, dass alles verwaschen ausschaut.
HDR ist eher Marketing, das schaut auf den meisten einfach grottig aus und ist nicht brauchbar.

Um da LG Panel würde ich einen Bogen machen wenn du dir eh schon unsicher bist und ggf. zu Kopsfchmerzen neigst.

Vielleicht wäre der Asus TUF Gaming VG27AQ was, viel Hz und extrem niedrige Farbabweichung. Etwas zu warm, aber da findet man sicherlich entsprechende Presets damit das passt. Eventuell ist auch der direkte Nachfolger einen Blick wert wobei ich nicht weiß, was da geändert wurde. Er scheint ein etwas besseres Panel zu haben dafür weniger ergonomische Einstellmöglichkeiten?! Wäre der TUF Gaming VG27AQ1A.
Die wären dann beide am oberen Preislimit. Ansonsten Viewsonic vielleicht. HP ist vom Bild kein Wucht, BenQ qualitativ fraglich und bei Acer je nach Coating und Glow/BLB die reine Lotterie meiner Erfahrung nach. Und ich hab schon zig Monitore zurückgeschickt.

Einen Dell in deiner anvisierten Preisregion ist sicher auch nicht verkehrt. Das sind i.d.R. sehr solide Monitore mit einem guten Bild. Allerdings haben wir mehrfach Dell bestellt und die hatten eben extreme Farbverläufe und gingen direkt wieder zurück.

Oder nochmal 100-200 Euro in die Hand nehmen und ein Eizo 2760, der aber dann wirklich für Office und Grafik taugt und mit 60Hz nicht perfekt für Spiele ist. Out of the box ist der perfekt von den Farben, wobei unsere beiden Vorgänger kleinere Garantiefälle hatten. Oder den Asus ROG Strix XG279Q, für gute 600 Euro. Für mich die perfekte Mischung aus allen und laut vielen Tests eben ganz vorne mit dabei. Wenn der am Black Friday in eine greifbare Preisregion kommt eine Überlegung wert. V.a. hat der eins der neuesten Panels verbaut.
 

dave_it

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
Vielen Dank @h3@d1355_h0r53 für die ausführliche Antwort!
Das hilft mir ungemein weiter. Ich habe die ASUS Modelle auch schon einmal gesehen, die sehen wirklich interessant aus. Ich werde dann für den Black Friday mal Ausschau halten, ob ich einen guten Deal finde. Für mich klingt auch noch der Dell S2721DGF interessant.
Der Eizo sieht auch wirklich spannend aus und würde für mein Profil auch locker reichen. Bei der höheren Bildwiederholrate ging es mir in erster Linie nur darum Problemen mit den Augen vorzubeugen.

Ich beobachte dann jetzt einmal die Entwicklung der Preise. Ich denke meine "Rangliste" würde da so aussehen:
Asus ROG Strix XG279Q
Eizo 2760
Dell S2721DGF
ASUS TUF Gaming VG27AQ1A

Der ASUS TUF Gaming VG27AQ1A hängt dabei noch in der Schwebe, weil ich mir nicht sicher bin ob ich auf die Höhenverstellbarkeit verzichten kann.
Auf jeden Fall fühle ich mich jetzt doch sicherer in der Auswahl als vorher und weiß jetzt immerhin, welche Modelle spannend sind. Danke!

Viele Grüße
David
 

h3@d1355_h0r53

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
323
@dave_it Das sind halt die Modelle, mit denen ich mehr oder weniger Erfahrung habe. Leider immer etwas Glück dabei. Bei 144/165/170Hz merkt man den Unterschied wenn man es mal hatte. Kennt man es nicht, fehlt einem auch nichts. Es ist auf jeden Fall angenehm und beim Spielen möchte ich es nicht mehr missen. Wobei je nach Spiel auch VSync, Fast Sync bzw. die AMD Version davon gut nutzbar sind. Fast Sync funktioniert aber z.B. nicht bei DX12 und sowas wie Anno läuft auch nicht zwangsweise mit genug Frames damit ein Sync überhaupt greift.

Im Büro arbeite ich hingegen mit einem Monitor aus dem Profi Bereich. Zwar IPS, aber absolut kein BLB oder Glow und natürlich top Farben wobei der Kontrast nicht optimal ist. Aber für den Preis kann ich mir 3 Asus Monitore kaufen privat... Das Bild vom Eizo ist extrem neutral und wirklich top abgestimmt. Der XG279Q hat hier eine etwas sattere Darstellung, finde ich persönlich aber angenehmer. Leider reicht das Geld und der Platz nicht für beide ;)
 

dave_it

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
@h3@d1355_h0r53
Die sehen auf jeden Fall alle interessant aus. Ich werde es jetzt einfach von einem entsprechenden Angebot am Black Friday abhängig machen. Ich finde die Wahl zwischen dem XG279Q und dem Eizo nämlich extrem schwer, da ich sattere Farben auch lieber mag und der Eizo z.B. im Computerbase Test als preislich etwas zu hoch angesetzt bewertet wird, allerdings gefällt mir beim Eizo, dass dort die Panelauslese scheinbar besser sein soll und ggfs. auch die Augen bei der täglichen Arbeit besser geschont werden.
Echt schwierig zu sagen, ohne einen der beiden mal in echt gesehen zu haben. In der Stadt konnte ich heute leider auch keinen der beiden finden.

Aber ich denke es ist so, wie du es mit den 144Hz schreibst: Wenn man keinen direkt Vergleich hat, fallen einem die Sachen auch nicht unbedingt auf 😄
 

Major_Fogger

Ensign
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
154
Den Asus ROG Strix XG279Q und Dell S2721DGF konnte ich diese Woche vergleichen.
Nach meiner Meinung ist der Asus wesentlich Kontraststärker und hat ein besseres Bild vorzuweisen.
 

dave_it

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
@Major_Fogger Danke für den direkten Vergleich! Ich denke der XG279Q ist aktuell meine erste Wahl. Hoffen wir mal, dass es dafür ein gutes Angebot gibt.

Interessant fand ich auch noch den Acer Nitro VG272U V, der das gleiche Panel wie der XG279Q haben soll. Da macht mich dann allerdings der bedeutend niedrigere Preis von 329€ zum Black Friday stutzig.
Spart Acer möglicherweise bei der Qualitätskontrolle der Panels und hat mehr Toleranz bei Fertigungsfehlern? Oder wird beim drumherum gespart, wie z.B. dem Coating?
 

zandermax

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.425
Die sehen auf jeden Fall alle interessant aus. Ich werde es jetzt einfach von einem entsprechenden Angebot am Black Friday abhängig machen. Ich finde die Wahl zwischen dem XG279Q und dem Eizo nämlich extrem schwer, da ich sattere Farben auch lieber mag und der Eizo z.B. im Computerbase Test als preislich etwas zu hoch angesetzt bewertet wird, allerdings gefällt mir beim Eizo, dass dort die Panelauslese scheinbar besser sein soll und ggfs. auch die Augen bei der täglichen Arbeit besser geschont werden.
Echt schwierig zu sagen, ohne einen der beiden mal in echt gesehen zu haben. In der Stadt konnte ich heute leider auch keinen der beiden finden.

Ich würde die Entscheidung vor allem von deinen Schwerpunkten machen. Vergiss nicht: Wenn du Fotos bearbeitest und die Farben bei dir sehr gesättigt aussehen, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass die Farben auf anderen Monitoren flau aussehen.
Deswegen ist ein guter sRGB-Modus bei der Fotobearbeitung Gold wert. Denn nur so kannst du sicher sein, dass die Fotos so rauskommen wie du dir das denkst.
Den XG279Q ist sicher eine gute Wahl. Vor allem, wenn Gaming wichtig wird.
Falls Büro und Fotobearbeitung mehr in den Vordergurnd rücken wäre dieser Monitor interessant:
https://www.prad.de/testberichte/test-nec-ea271q-monitor-beeindruckt-bei-bildqualitaet/
 
Zuletzt bearbeitet:

dave_it

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
@zandermax das ist ein guter Punkt. Irgendwie habe ich durch den ganzen Feature- und Markerting-Dschungel aus den Augen verloren, dass mein Fokus tatsächlich auf Büro und Bildern liegt, Gaming hingegen fast gar nicht vorkommt.
Ich denke gerade für die Xbox sollte ein guter 60Hz-75Hz Monitor auch keine Augen grillen. Der NEC hört sich jedenfalls auch sehr interessant an, Danke!
 

dave_it

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
192
Hi zusammen!
Ich möchte nur zur Vollständigkeit meine endgültige Entscheidung kundtun: Ich habe mir nach einiger Überlegung, vielem Lesen und natürlich Dank eurer Ausführungen den Eizo EV2795 geholt.
Der übersteigt das anfangs angepeilte Budget zwar deutlich, allerdings habe ich ihn zu einem guten Preis bekommen und bin bisher extrem zufrieden damit. Am Ende ausschlaggebend war für mich die Eignung zur Bildbearbeitung sowie die Qualität und natürlich die damit zusammenhängende 5 jährige Garantie.

Ich danke euch noch einmal für euren Input!

Das einzige Problem das ich noch lösen muss ist das kaputte scaling unter Mac OS. Bei Apple hat man scheinbar entschieden, dass man non-retina Displays nicht mehr mit gescheitem Scaling unterstützen muss.

Viele Grüße
David
 
Anzeige
Top