Kaufberatung Budget CPU

Katsumoto1066

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
389
Hallo, ich bräuchte ein wenig Hilfe was die Entscheidung bezüglich einer neuen CPU angeht. Bin gerade dabei mir ein neues System zusammen zustellen und bin leider auf ca. 375-400 Euro limitiert.

System wird bestehen aus:
AMD HD 7850 1Gb
8Gb 1333 DDR3 Ram
etc.

Nun bin auf der Suche nach einer Cpu mit gutem PL-Verhältnis. Ich würde gerne bei AMD bleiben da Intel ja bekanntlich Preislich immer etwas mehr zu Buche schlägt. Die Frage ist nun auf Phenom II- Standart setzen und vielleicht mit einem x4 955 BE glücklich werden, Einen FX-4100/4130, etwas mehr ausgeben und gleich den FX-6100 mitnehmen oder taugen vielleicht die Prozessoren aus der FM2/1-Baureihe im Zusammenspiel mit einer dedizierten Grafikkarte was?

(Oder doch Intel, dann aber im i3-Bereich?)
Edit: Der PC soll hauptsächlich zum Zocken verwendet werden.

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.

Gruß 1066
 

sn0203

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
134
wenns drinn ist nimm den fx 4xxx
Ergänzung ()

...allerdings nicht ZAMBEZI- nimm den FX4300
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
FX-6100 sollte man auch nicht mehr kaufen, wenn dann den FX-6300 (neuere Technologie = schneller).
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.736
Die Frage wäre, was in den max. 400 Euro noch enthalten sein muß, HD, Brenner, Gehäuse, NT, ...?
 

Katsumoto1066

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
389
In den 400 Euro enthalten sind Mainboard auf mATX-Basis, Ram, CPU, Graka und Netzteil.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.459
die fx6000er sind meist kaum teurer als die fx4000, von daher imho die bessere wahl. wenn du übertakten möchtest, einfach das günstigste modell. sind alle baugleich, nur der voreingestellte takt variiert.

i3 würde ich nicht mehr nehmen, da die kluft zwischen i3 und i5 in neuen titeln zusehens größer wird aufgrund der mulitcore unterstützung neuer spieleengines. lieber einen kleinen i5 falls es das budget erlaubt.

trinity lohnt bei verwendung einer grafikkarte imho nicht, da ihr vorteil ja die igpu ist. nachteile haben sie allerdings auch nicht...

der beliebte athlon x4 750k könnte hier aber wohl mal wieder die optimale wahl sein, falls overclocking eine option ist. mehr leistung gibts für den schmalen geldbeutel momentan wohl nicht...
 

Katsumoto1066

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
389
Tendiere momentan zum FX 4300, wäre dann beim Händler meines Vertrauens bei 377€ zuzüglich Versand. (wenn der nicht immer so teuer wäre)
 

Crebase

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.060
hallo,

also ohne Frage Casecooler91 's Konfigurations-Vorschlag #4. Der Aufpreis wird dich mit Sicherheit glücklich machen
Schau den CPU-Vergleich [Spiele + Anwendungen - NUR Spiele - NUR Anwendungen]

Hinzu kommt, dass Intel native bootfähige USB3 besitzt, bei AMD nur der schwache FM2-Trinity, nicht so be AM3+ Plattform.
Mit Intel bekommst auch gleich neuen Grafikslot-Standard 3.0 im Zusammenspiel von Graka, CPU und Chipsatz. Performancemässig nicht unbedingt schneller, aber sicherer mit neuer Fehlerkorrektur
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Wenn du mit nem FX4300 noch im Budget Rahmen bist, würde ich mir wirklich den Aufpries für den FX6300 nochmal überlegen. Lübke hat es ja schon angesprochen.
Auf der anderen Seite ist der Athlon II X4 750K auch nicht immens schwächer als der FX-4300, wäre also nach unten ebenso eine Überlegung wert.

Also bootbares USB 3 und PCIe 3 empfind ich jetzt nicht so als die Hammer-Features der Intel Plattform. Da gibts bessere Vorteile die man nennen kann, so wie z.B. die geringere Leistungsaufnahme beim üblichen Programm Prime95 oder die leiseren boxed Kühler. ;)

Spaß beseite, wenn die Kohle für nen i5 vorhanden ist, schlägt er die AMDs beim zocken und ist zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

Katsumoto1066

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
389
Der i5 ist Preislich einfach nicht drin. Der 6300 schon eher. Wie ist denn der Athlon II mit dem 955 Be zu vergleichen?
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.500
grenn's Vorschlag ist schon recht gut. Allerdings gilt auch für den Athlon II wie auch bei den normalen APUs dass auf 1866er RAM gesetzt werden sollte. Kostet in etwa das gleiche. Evtl sogar schon für die zukunft auf 21333er RAM setzen. Je nachdem wie der Preis gerade liegt. Für nur 5 Euro mehr würde ich es tun.
Etwas Geld könnte dann bei dem NT gespart werden. Da tut es meiner meinung nach auch ein BeQuiet System Power 350w.
Grafikkarte wäre natürlich eine mit doppel Lüfter besser, aber vermutlich auch außerhalb des Budgets. Board passt dafür ;)
 

Crebase

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.060
Wenn der Intel 4-Kerner ausscheidet, müsste wohl zwischen i3-3220 bzw. i3-3230 und FX-6300 entschieden werden.
Der Intel i3 als 2-Kerner mit SMT ist längerfristig eher ein Risiko, auch wenn dieser zurzeit dem FX-6300 noch überlegen oder zumindest gleichwertig ist. Für optimal auf Multi-Core entwickelte Games wird der FX-6300 noch Potential zum Aufholen haben.
 
Top