Kaufempfehlung Datengrab

james986

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6
Moin Leute,
will mir demnächst ne Festplatte als Datengrab zulegen. Hab mich etwas umgeschaut (auch hier) und noch paar fragen:
Wollte mir ne normale Festplatte kaufen und nen Rahmen und selbst zusammenbauen.
Verwendung:
Als Datengrab, wird verwendet an meinem Rechner sowie am Laptop und am laptop meiner Freundin. Unter Windows 7, XP (selten) und Ubuntu. Soll nen fast 2TB-Truecryptcontainer drauf.

Platte
geizhals Die ersten 2 wären meine Favoriten. Entweder WD Caviar Green oder Samsung EcoGreen mit je 2 GB. Eine davon hatte nen Fehler, womit man sich die ganze Platte abschießen konnte, weiß aber nichtmehr welche. Ist das mit Firmware mitlerweile behoben? bzw. wie kompliziert ist es nen firmwareupdate aufzuspielen wenn man sie als externe Platte verwendet? Cache und co sind ja nicht so wichtig, oder? Und was ist dieses 4kb Sektoren? Hab versucht mich schlau zu machen, aber habs nicht ganz verstanden. Muss ich da was beachten?

Gehäuse
Nun zum GEhäuse, ich hätte gerne nen 3.0 Gehäuse, Gehäuse Sharkoon wurde mir empfohlen. Cool wär auch was, mit Netzwerkanschluß, aber ich befürchte, das ist etwas teuer. USB2.0 wäre auch ok, eSATA hat mein laptop nicht.
Ist es bei meiner Anwendung wichtig, was ich für nen Controller hab? Hab nicht genau verstanden, was der alles tut.

Vielen Dank schonma für eure Antworten und sorry für die wall of text.
 

Weimo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
106
ich kann dir nur die WD green empfehlen. hab sie selber als grab und bin voll zufrieden:)
 

ReDeYeDRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.482
Die WD Platten sind in diversen Testberichten die leisesten. Ich hab selbst 2 WD EARS in 1,5TB als Raid1 im laufen, nur als Datengrab. Die verrichten in 2 Scythe QuietDrives ihren Dienst und sind somit absolut unhörbar.
 

PC FREAKY

Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
2.248
wegen dem Gehäuse:

Sharkoon hat glaub auch welche mit Netzwerkanschluss und die kosten kaum mehr (ist zumindest bei den Sharkoon Docking Stations so )
 

real_general

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Mit Netzwerkanschluss ist immer sone Sache.
Ein NAS ist nunmal was andres wie ne externe Festplatte.
 

Sonnabend

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
138
Hab die F4 und kann sie auch bedenkenlos empfehlen. Ist sogar schneller und leiser als meine WD Blue 640GB.
Hab aber bisher mit beiden Herstellern keine schlechte Erfahrung gemacht.

Denke das wird Geschmackssache sein,w elche man sich von den beiden holt.
 

james986

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6
So, diese firmwaregeschichte lässt mich nun doch zur WD tendieren. Ist mir sicherer. Und als case habe ich mir das von sharkoon ausgesucht. Falls wer Verbesserungsvorschläge hat, her damit, ansonsten wirds bestellt.

Und vielen Dank nochmal für die Tipps.
 

CamShaft

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
253
Ich kann das vorstehende Gehäuse auch nur empfehlen - warum sollte man heute noch auf USB2 und eSATA setzen was veraltet ist?! Abgesehen davon hat das Gehäuse aufgrund seines Materials auch eine sehr gute Wärmeableitung.

Achte bitte darauf, wenn Du Dir die F4 holen solltest, wann sie produziert wurde, da evtl. ein Firmwareupgrade wegen dem SMART-Fehler von Nöten ist. Alle Festplatten die nach 12/2010 produziert wurden, sollten den Patch eingespielt haben.
 

wupi

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
6.925
Naja, wenn er esata benutzen will, würde ich lieber das andere nehmen.
 

james986

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6
argh ist das alles kompliziert. Es gibt wohl (wenn man amazon und geizhals glauben darf)kompatibilitätsprobleme von dem sharkoon-Gehäuse mit WD20EARS. Die haben wohl ne neue Version rausgebracht, mit abgespeckter Hardware.
Und das usb 3.0-Gehäuse schneidet auch nicht grad gut ab. Ich bin am überlegen, mir die Samsung-Platte zu holen und dann das firmwareupdate "intern" zu machen.
 

james986

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6
So, hab jetzt das Sharkoongehäuse und die WD20EARS gekauft und zusammengebaut. Ging wunderbar.
So siehts aus, wenn sie falsch formatiert wurde:
ersteffp2s.png

Das ist der Benchmark über SATA
zweitef3r70.png

und hier nochmal über USB. Wo ziemlich klar ist, was hier bremst.
usbvty0.png

Fazit: Gute Kombination die einwandfrei läuft. Keinerlei Fehler beim Kopieren (wie zB bei Amazon beschrieben).
 
Top