Kaufentscheidung RTX 2060

SantaSmiley

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
35
Asus GeForce RTX Dual Advanced EVO 6GB, 3 Monate alt.

Würdet ihr diese GPU momentan für 250€ kaufen? Ich spiele max. auf FullHD und meine CPU ist ein Ryzen 3600.

Ich weiß nicht so recht, ob ich zuschlagen soll oder wegen den ganzen vermeintlichen Angeboten die noch vielleicht rein kommen warte sollte.

Wie seht ihr das?

Danke :)
 
Nein.
Denn für €350,- bekommst du schon eine 5700. Zudem würde ich heute niemandem mehr 6 GB Grafikkarten empfehlen. Die Texturen wachsen immer mehr.
Zudem kommt schon bald die 5500(XT) die 8 GB haben wird und wohl in dem Preisbereich sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Otsy
Zitat von SantaSmiley:
ch weiß nicht so recht, ob ich zuschlagen soll oder wegen den ganzen vermeintlichen Angeboten die noch vielleicht rein kommen warte sollte.

So kannst du ewig warten...

250€ ist nicht übel, aber ich würde keine 2060 ohne "super" kaufen. Da kommen aber sicher noch andere Meinungen ;)
 
Ich würde mir grundsätzlich nur etwas neues kaufen, wenn ich es brauche. Brauchst Du mehr Grafikleistung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gortha
gegen einen Gebrauchtkauf spricht eigentlich nichts. Der Preis ist auch okay. Die GPU passt auch gut zu FullHD. Also warum nicht?

@krennin ich hab mit Gebrauchtkäufen von GPUs gute Erfahrungen gemacht. Hier im Forum beispielsweise eine HD 6970 und eine R9 290.
 
Zitat von Redirion:
gegen einen Gebrauchtkauf spricht eigentlich nichts. Der Preis ist auch okay. Die GPU passt auch gut zu FullHD. Also warum nicht?

@krennin ich hab mit Gebrauchtkäufen von GPUs gute Erfahrungen gemacht. Hier im Forum beispielsweise eine HD 6970 und eine R9 290.

Mit "neues" kaufen meinte ich nicht "fabrikneu" (also als Gegenteil von gebraucht) sondern einfach: Geld ausgeben für irgendetwas, was man zuvor nicht besaß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Redirion
Naja, Asus gibt zwar 3 Jahre Garantie, aber nur an den Erstkäufer (steht so in den AGB)
Je nachdem, wo die gekauft wurde, übernimmt der Händler evtl. trotzdem die "normalen" 2 Jahre Garantie/Gewährleistung - handhabt aber jeder Händler individuell, also vor Kauf prüfen.

Wenn der Verkäufer dir aber zB nicht sagen will, wo es gekauft wurde -> definitiv Nein.
Wenns n Händler ist der nur den Erstkäufer akzeptiert -> definitiv Nein.
Wenn das von Verkäufer und Händler aus klar geht, evtl. mit Abtrittserklärung (die kein Muss ist aber nicht schadet) .. vielleicht ja, wenn sie dir genug Leistung bietet.

Ist aber nur meine Meinung. :)

Edit: von nem Kumpel, der die Karte für dich auf seinen Namen einschicken würde, ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gortha
Zitat von Gortha:
Nein.
Denn für €350,- bekommst du schon eine 5700. Zudem würde ich heute niemandem mehr 6 GB Grafikkarten empfehlen. Die Texturen wachsen immer mehr.
Zudem kommt schon bald die 5500(XT) die 8 GB haben wird und wohl in dem Preisbereich sein wird.
Und warum soll man bitte 100Eur mehr (oder anders ausgedrückt fast 50% mehr) ausgeben, um 10% mehr Leistung zu haben?
Die 6Gb sind bei FullHD völlig ausreichend, keine Frage.

@SantaSmiley

Finde den Deal nicht schlecht. Kennst Du den Verkäufer? Wie alt ist die Karte? Rechnung? Gewährleistung o.ä.? Wurde die Karte übertaktet?
Finde, dass man den Deal durchaus in Erwägung ziehen kann.
 
Danke für eure Rückmeldungen :)

Möchte nochmal was zu meiner jetzigen Situation erzählen.
Ich Streame gerne und dafür habe ich mittlerweile 2 Computer Zuhause.
Über NDI wird das Bild von meinem Hauptrechner auf den Streamingrechner übertragen.

Gaming Pc: Ryzen 5 3600, Radeon RX 580
Streaming Pc: Ryzen 5 2600, Geforce 750ti (defekt)

Ich brauche eine "neue" Karte für meinen Streaming Pc. Die 750ti überhitzt schnell und es entstehen Artefakte und das ganze System schmiert ab.
Mein Plan war es, die funktionierende RX 580 in den Streaming PC zu packen und für meinen Gaming Pc eine neue Grafikkarte zu kaufen.

Auf keinen Fall soll es wieder eine AMD GPU werden.. ich habe so viele schlechte Momente mit dieser GPU bislang erlebt, dass ich wieder eine Nvidia Karte möchte.

Es muss nicht zwingend eine bessere/schnellere Karte sein ABER naja, dadurch, dass es eine neue Karte ist, darf sie ruhig schneller sein :D

Habe auch mit dem Gedanken einer neuen 1660 ti gespielt, aber dann wäre die RTX 2060 doch besser für den gleichen/billigeren Preis.

Ich möchte meine RX 580 in meinem Gaming Pc austauschen (ohne Leistungseinbußen) mit einer NVIDIA Karte und frage mich gerade nur welche es werden soll.
 
Zitat von Gortha:
Nö. Nicht pauschal.

Außerdem sind 10%+ mehr Rohleistung in Verbindung mit genug VRAM locker mal nen Jahr oder mehr Nutzung.
Pauschal nicht, aber die Fälle, wo 6Gb in FHD nicht reichen, das betrifft 1, 2 Spiele.
10% Leistung, wenn man am Limit agiert? Da ist es egal ob man 20FPS oder 22FPS hat! Beides ist unbrauchbar. "Locker mal 1 Jahr Mehrnutzung" kannst Du da getrost vergessen.
Ergänzung ()

Zitat von SantaSmiley:
Danke für eure Rückmeldungen :)

Möchte nochmal was zu meiner jetzigen Situation erzählen.
Ich Streame gerne und dafür habe ich mittlerweile 2 Computer Zuhause.
Über NDI wird das Bild von meinem Hauptrechner auf den Streamingrechner übertragen.

Gaming Pc: Ryzen 5 3600, Radeon RX 580
Streaming Pc: Ryzen 5 2600, Geforce 750ti (defekt)

Ich brauche eine "neue" Karte für meinen Streaming Pc. Die 750ti überhitzt schnell und es entstehen Artefakte und das ganze System schmiert ab.
Mein Plan war es, die funktionierende RX 580 in den Streaming PC zu packen und für meinen Gaming Pc eine neue Grafikkarte zu kaufen.

Auf keinen Fall soll es wieder eine AMD GPU werden.. ich habe so viele schlechte Momente mit dieser GPU bislang erlebt, dass ich wieder eine Nvidia Karte möchte.

Es muss nicht zwingend eine bessere/schnellere Karte sein ABER naja, dadurch, dass es eine neue Karte ist, darf sie ruhig schneller sein :D

Habe auch mit dem Gedanken einer neuen 1660 ti gespielt, aber dann wäre die RTX 2060 doch besser für den gleichen/billigeren Preis.

Ich möchte meine RX 580 in meinem Gaming Pc austauschen (ohne Leistungseinbußen) mit einer NVIDIA Karte und frage mich gerade nur welche es werden soll.
schau dir doch mal die 1660 Super an. Test ist gestern rausgekommen. Die dürfte interessant für Dich sein.

Guckst Du hier
https://www.computerbase.de/2019-10/nvidia-geforce-gtx-1660-super-test/
 
Also wenn ich alleine an den Energieverbrauch denke... also Streaming mit ner neuen RTX Karte und dann deinem 3600 (3700X wäre geiler gewesen beim Streamen) würde den StreamingPC fast überflüssig machen.
Ergänzung ()

Zitat von Smartin:
Pauschal nicht, aber die Fälle, wo 6Gb in FHD nicht reichen, das betrifft 1, 2 Spiele.
10% Leistung, wenn man am Limit agiert? Da ist es egal ob man 20FPS oder 22FPS hat! Beides ist unbrauchbar. "Locker mal 1 Jahr Mehrnutzung" kannst Du da getrost vergessen.
Haha, Experte mal wieder. Nein, du hast ganz andere Frametimes und besonders holprigere und durch die 2 GB mehr und die Rohleistung komm das Jahr Mehrnutzung schnell zusammen. Die Welt dreht sich weiter, Spiele werden anspruchsvoller...
 
Zuletzt bearbeitet:
@SantaSmiley:
ich persönlich würde mir keine graka mit nur 6GB speicher mehr kaufen. die auflösung ist für den speicherbedarf gar nicht mal soo relevant.

Zitat von Gortha:
Zudem kommt schon bald die 5500(XT) die 8 GB haben wird und wohl in dem Preisbereich sein wird.
aber ob die auch in dem leistungsbereich landet?

Zitat von Smartin:
Die 6Gb sind bei FullHD völlig ausreichend, keine Frage.
aus dem CB-test zur 2060:
Ist die GeForce RTX 2060 damit sogar ein Preis-Leistungs-Tipp? Nein. Denn wie die GeForce GTX 1060 verfügt auch die GeForce RTX 2060 über einen nur 6 GB großen Speicher. Dieser ist im Jahr 2019 nicht mehr zeitgemäß. Erst recht, weil günstigere Mittelklasse-Modelle der Konkurrenz bereits seit zweieinhalb Jahren über 8 GB verfügen.

Die meisten aktuellen Spiele haben mit 6 GB statt 8 GB noch kein Problem und kommen auch bei vollen Texturdetails damit aus. Aber es gibt heute bereits einige Titel, die nach mehr verlangen und bei maximalen (Textur-)Details anfangen zu ruckeln, obwohl die GPU schneller rendern könnte. In dem Fall ist die einzige Gegenmaßnahme, die Texturdetails zu reduzieren, was zum Beispiel auf einer Radeon RX 580 nicht nötig ist. Diese Probleme werden sich in Zukunft häufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gortha und coasterblog
Zitat von Gortha:
Haha, Experte mal wieder. Nein, du hast ganz andere Frametimes und besonders holprigere und durch die 2 GB mehr und die Rohleistung komm das Jahr eher mehr schnell zusammen. Die Welt dreht sich weiter.
Warum greift Du mich persönlich an? Geht's Dir jetzt besser?
Du kannst ja gerne Deine Meinung haben und ich habe meine.
Ergänzung ()

Zitat von Fuchiii:
Dann hat die 2060 aber mehr Leistung...

Tatsächlich wenns Nvidia sein soll und sich in dem Preislichen Rahmen aufhalten soll ist das ein gutes Angebot.
Ja das ist mir schon klar. Es bezog sich v.a. auf den Fall, wenn er neu kaufen will. Und wenn er sich mit der 1660Ti schon auseinandergesetzt hat, wäre die 1660 Super die bessere Option. Darum gings mir nur.
 
@Gortha:
zwischen 1660ti und 2060 liegen laut CB-ranking 17%. die 5700 liegt 11% vor der 2060. wenn darunter noch ne 5600(XT) platziert wird dürfte ne 5500(XT) kaum die leistung einer 1660ti erreichen und sich eher im bereich der 570-590 bewegen. aber das ist spekulation meinerseits.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gortha, Smartin und Fuchiii
Zitat von Deathangel008:
@SantaSmiley:
ich persönlich würde mir keine graka mit nur 6GB speicher mehr kaufen. die auflösung ist für den speicherbedarf gar nicht mal soo relevant.


aber ob die auch in dem leistungsbereich landet?


aus dem CB-test zur 2060:
Wenn Du in den gleichen Test guckst, steht da aber auch ...

Zitat:
6 GB versus 8 GB Speicher


Erst ab der GeForce RTX 2070 gibt es einen 8.192 MB großen Speicher, die GeForce RTX 2060 muss sich wie die GeForce GTX 1060 noch mit 6.144 MB begnügen. Doch welche Auswirkungen hat das?

In fast allen modernen Spielen sind 6 GB sowohl in 1.920 × 1.080 als auch in 2.560 × 1.440 – und damit den „Ziel-Auflösungen“ der GeForce RTX 2060 – noch kein Problem. Auch nicht bei vollen Texturdetails. Aber es gibt Spiele, denen der Speicher schon heute nicht mehr ausreicht.

ComputerBase hat sich die Frametimes (denn diese machen hakende Nachladevorgänge in den Speicher sofort sichtbar) in Call of Duty: WWII und Final Fantasy XV (ohne Textur-Pack) angesehen und diese mit denen einer GeForce RTX 2070 verglichen. Sämtliche dieser Messwerte sind während der normalen Tests aufgezeichnet worden – es wurde nichts für einen höheren Speicherverbrauch geändert beziehungsweise konstruiert.

Zitat Ende


Für mich heißt das, bei FHD im Grunde kein Problem, bei WQHD kann es bei einigen (wenigen) Spielen zum "Problem" werden.
Und nur weil Final Fantasy den Grafikram auslastet und auch 32 GB RAM auslastet, heißt das für mich nicht, dass das das Minimum ist, was man heute braucht.
Allein schon von der Logik 8GB ist das, was Highendkarten (ala 2080) heute bieten, bei euch ist es aber "Minimalstandard". Zweifelsohne sind 8GB besser als 6GB, aber es wird ja teilweise so getan, als wäre 8GB das Minimum. Ich frage mich, was die Leute machen, bei denen noch eine 770GTX oder eine 970/980 GTX oder entsprechende Pendants ala RX 580 mit 4GB RAM machen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ThsM
Zurück
Top