News Kleinere mmWave-Antennen: Qualcomm macht 5G im Smartphone praktikabel

XimiGin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
#2

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
388
#4
Ist das Bild nur eine fiktive Illustration oder wieso wurd da nur leere Platinenfläche abgeschnitten zwischen "previous" und "new"?
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.563
#6
9,5mm Dicke für das Referenz-Smartphone ist aber schon ordentlich fett, grade in 2019. Selbst das Samsung Galaxy S2 aus 2011 hatte nur 8,49mm Dicke. von Das wird vielen Kunden ganz sicher nicht gefallen und sich wie ein Gerät von vor vielen Jahren anfühlen.

Ich werde einen ganz großen Bogen um 5G machen, zumindest um die erste Generation in 2019.
 

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
333
#7
ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Qualcomm unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt. Der Bereitstellung dieser Materialien war die Teilnahme an einer Presseveranstaltung Ende Oktober in Hongkong vorausgegangen. Die Kosten für An- und Abreise sowie Unterkunft wurden von Qualcomm getragen.
Vorbildlich, Danke.
Lässt mich den grundsätzlich schon fachlich formulierten Artikel noch besser einschätzen. Weiter so!
 

TumorTorben

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
54
#8
9,5mm Dicke für das Referenz-Smartphone ist aber schon ordentlich fett, grade in 2019. Selbst das Samsung Galaxy S2 aus 2011 hatte nur 8,49mm Dicke. von Das wird vielen Kunden ganz sicher nicht gefallen und sich wie ein Gerät von vor vielen Jahren anfühlen.

Ich werde einen ganz großen Bogen um 5G machen, zumindest um die erste Generation in 2019.
Und ich hoffe, dass mit der Dicke dann auch mal die durchschnittliche Akkukapazität wächst. Mir ist das Jacke wie Hose, ob mein Smartphone 7,5 oder 10mm dick ist. Mein Nokia N70 mit 21,8mm (!) Tiefe hat ja auch in die Hosentasche gepasst. (Aber nein, so einen Ziegelstein wöllte ich dann nicht ;) )

Aber bis in Deutschland dann 5G in bezahlbaren Verträgen tatsächlich flächendeckend verfügbar & nutzbar ist, gibts eh die dritte Generation 5G Module, die technisch ausgereifter sind. :D
 
Top