Krankenversicherung Student ab 25

koffi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
444
guten abend zusammen!

in ein paar tagen werde ich 25 und da habe ich jetzt post von der krankenversicherung bekommen, dass ich ab meinem 25 lebensjahr nicht mehr über meine familie mitversichert bin und mich von nun an selbst versichern muss.
der beitrag dafür beträgt rund 80 euro im monat (scheinbar etwa der gleiche betrag bei allen versicherungen). das ist ne ziemliche wucht für mich, da ich noch student bin und von (auslands-) bafög lebe. ich kann diese zusätzliche finanzielle belastung kaum stemmen.

ich studiere zahnmedizin in rumänien, momentan 10. semester von insgesamt 12.
deswegen meine frage: gibt es da keinen weg drum rum? mir fällt es irgendwie schwer zu glauben, dass es von jedem deutschen student ohne eigenes einkommen erwartet wird mal eben von jetzt auf dann 80 euro im monat locker zu machen.

noch paar infos am rande die vielleicht helfen könnten:
- ich habe keinen wehrdienst oder zivildienst geleistet (komplett ausgemustert), deswegen keine verlängerung der mit-versicherung bei der familie
- ich habe neben meiner deutschen staatsbürgerschaft noch eine rumänische zweite staatsbürgerschaft (mit wohnsitz in deutschland). vielleicht gibt es ja dadurch irgend einen "trick" o.ä....?

vielen dank schonmal für sämliche antworten!
 
L

Labtec

Gast
Lächerliche 80€ für eine Rund-um-Sorglos-Versorgung und immer noch am meckern.
Irgendwo muss es nun mal ein Limit geben, deine tolle kostenlose Familienversicherung bis 25 finanzieren alle Sozialversicherungspflicht Angestellten für DICH mit. Das fällt nicht vom Himmel.

Sei dankbar das es hier eine so günstige Versicherung gibt und bezahle sie, wie jeder andere Student mit 25+ eben auch. :rolleyes:

Kannst dich ja in Rumänien melden, da gibts bestimmt eine günstiger Versicherung mit mehr Leistungen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

koffi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
444
ich wollte doch ledeglich sicher gehen, ob es keine günstigere alternative gibt. wie gesagt, sind 80€ im monat für mich nicht gerade leicht weg zu stecken. mir ist schon klar, dass es trotzdem ein super preis für meine gesundheit ist.

in rumänien versichern, das muss nicht unbeding sein. nach den 5 jahren hier hab ich es dann doch zu schätzen gelernt, mich auf deutsche ämter (meist) verlassen zu können
 

Ratterkiste

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.540
Bafögamt.

Der Bedarf erhöht sich um ca. 80€ wenn du dich selbst Krankenversichern musst. Schick denen nen Brief mit einer Bescheinigung deiner Krankenkasse (die wissen schon was da drauf zu stehen hat) und gut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

koffi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
444
ah ok! da hab ich jetzt garnicht dran gedacht.... :rolleyes:
hoffe dass die da was erhöhen. bin bei denen schon ziemlich auf maximum
vielen dank!
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.804
Für dich jetzt vielleicht nicht drin - da in Rumänien - aber für alle die mal auf den Thread stoßen werden:

Wenn du einen 450 € Job machst, kannst du den Arbeitgeber auch fragen ob er dich auf Lohnsteuerkarte anstellt, da ist für den AG sogar günstiger und für einen geringen Abgabeanteil bist du krankenversichert.
 
Top