News Lakka 2.3.2: Leichtgewichts-Linux macht Mini-PCs zu Spielkonsolen

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.884

s1n88

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
13
Ich hab erst letzte Woche versucht einen Banana Pi M3 mit Lakka zum Laufen zu bekommen - Leider keine Chance, wie im Artikel bereits geschrieben wurde, nur für Banana Pi 1 und 2. Schade, dass der 3er immer noch keine Unterstützung hat.
 

s1n88

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
13
Danke für den Hinweis, sieht interessant aus. Bisher kannte ich lediglich "RetroPie"
Recalbox ist auch eine gute Alternative gegenüber Retropie, wobei das Frontend ebenso auf Emulationstation basiert. Habe mit recalbox und dem Retroflag Superpi Case J Gehäuse eine Retro Spielekonsole gebastelt. Läuft alles flüssig und sieht dafür noch original gut aus :)
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.895
Sehr schön - spiele zwar weniger "konsole" finde es aber extrem geil das 50 Plattformen zu einer zusammengepackt wurden.
Als kleine Vm oder so , bestimmt ganz witzig. Gerade für Retro game fans nicht uninterresannt.
 

axl foli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
272
Kuhl, kann ich endlich mein Pi4 4GB für was anderes als einen Briefbeschwerer nutzen. Bisher war die Emulation aufgrund der nicht für die A72-Kerne auslegeten Distri nicht möglich.

Mein Pi3B+ schwitzt ein wenig bei N64 + Plex.

Beim genauen hinlesen ist die Distri leider noch "under heavy development".
Das ist recht unschön. Auf Frickeln habe ich da keine große Lust.

Edit:
@SV3N
Und in der Supportlist ist der Pi4 gar nicht gelistet:
http://www.lakka.tv/doc/Hardware-support/
 
Zuletzt bearbeitet:

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
8.334
@axl foli
Mit RetroPi war es aber auch übles Gefrickel, die originalen N64 Controller an einem USB-Adapter zum Laufen zu bekommen. Das System hat sie einfach nie richtig erkannt. Da musste ich selber ein Template erzeugen, inklusive der Einstellungen für den 360° Stick :freak: :evillol:
Auf ein solches Projekt mit dem Pi4 hätte ich aber auch mal wieder Lust.

Diese Distribution hier kannte ich aber auch noch nicht :)
 

axl foli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
272
@Thane

Da hab ichs ich mir recht einfach gemacht: PS4-Controller per Bluetooth ran, wurde direkt von Retropie erkannt und konfiguriert. Damit ließen sich auch sämtliche SNES, NES und N64 Spiele anstandslos spielen.

Mich ärgert bloß, dass ich voller Vorfreude mir direkt zum Release einen Pi4 4GB aus UK gekauft habe und ihn bis heute noch nicht so richtig nutzen konnte. Der 3B+ war stellenweise doch sehr träge.
 

FiReN

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
12
Verwende seid Jahren Batocera auf meinem Pi, find hat eine sehr schöne Oberfläche, dank EmulationStation. Ansonsten wäre ein Vergleich mit RetroPie noch ganz interessant. Sieht laut Homepage stark aus, wie reines RetroArch, mal testen.
 

jlnprssnr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
792
Wenn es bloß mehr legale Wege gäbe, an Roms zu kommen... Selbst dumpen ist wohl für viele nicht möglich.
 

s1n88

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
13
Aber Lakka hatte dazu bereits eine News gepostet. Und Lakka ist derzeit die einzige Möglichkeit mit einem Pi4 eine Retro Konsole zu machen, RetroPie, Recalbox usw. haben alle noch keine offizielle Unterstützung.
http://www.lakka.tv/articles/2019/08/01/lakka-rpi4-support/

Ich denke mal die haben das einfach bisher vergessen in die Tabelle einzufügen.
 

ergibt Sinn

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
991
Ich bin auf dem Gebiet nicht bewandert. Ich hätte eine Frage, ist es damit (oder einer anderen Distribution) möglich einen normalen PC zur Retro Konsole zu machen ?

Gibt es also eine Möglichkeit das ganze beispielsweise auf eine SSD zu installieren und von dieser aus zu booten ?

Ich hatte mal vor Jahren RetroPie auf einem Raspberry (ich glaube 2) und fand das sehr gut nur würde es mir besser gefallen das auf einem PC zu haben den ich auch anderweitig nutzen könnte.
 

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.537
Bei dem Artikel schmerzen die Augen:
Punkt 1: Linux und "Spiele" ...aua
Punkt 2: Wir verkaufen Euch das, womit andere sich einen Namen gemacht haben....NOCHMAL

Aber das allergeilste :
Die legale Nutzung der zahllosen Retro-Spiele – für die der Nutzer selbstverständlich freie oder offiziell erworbene ISO-Dateien besitzen muss –
Nu gloar... SELBSTVERSÄNDLICH...egg freelight....
 

s1n88

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
13
ist es damit (oder einer anderen Distribution) möglich einen normalen PC zur Retro Konsole zu machen ?
Ja das ist möglich. Du kannst dir bei Lakka zb eine Image für einen PC x86 oder x64 herunterladen. Dieses Image wird auf einen USB-Stick installiert. Dann hast du die Möglichkeit Lakka mit diesen USB-Stick live zu testen oder auf deine Festplatte (oder SSD) zu installieren.
Lakka unterstützt allerdings kein Dualboot. Sprich der gesamte PC wäre dann nur für Lakka zu benutzen.

Recalbox lässt sich ebenso auf einen PC x86 oder x64 installieren.
 

darkalucard87

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
18
Wer allerdings NDS-Spiele zocken möchte sollte eher nach RetroPie schauen,
denn der Emulator Drastic (welcher mit Abstand die beste Perfomance fürs Nintendo DS liefert)
ist bei Lakka nicht enthalten, bei RetroPie als experimentelles Addon aber schon.
(Bin zufällig genau damit grade am RPI3 und 4 am experimentieren)
 

ergibt Sinn

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
991
@s1n88

Danke für die Antwort!

Ich dachte mir das ich das per Boot Manager mache, also die Platte wähle von der gebootet werden soll. Oder das ich den PC von der Boot Priorität der auf USB setze und er dann, sobald die USB Platte oder Stick eingesteckt ist er von eben diesem bootet. Wenn der Stick nicht steckt die normale interne Platte genutzt wird.
 

Captain Flint

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
651
Kuhl, kann ich endlich mein Pi4 4GB für was anderes als einen Briefbeschwerer nutzen. Bisher war die Emulation aufgrund der nicht für die A72-Kerne auslegeten Distri nicht möglich.
Wie bitte?!? Blöd**nn..., sorry.

Ich "verarzte" meinen Pi4/4GB schon seit Herbst 2019 mit Emulationstation/Retroarch > und es läuft perfekt.
Auch Controller werden sauber unterstützt, PS4, XBO und meine SNES Retro/USB sowie 8bitDo Controller funktionieren einwandfrei.
Ich unterstelle dir mal, du hast nicht die richtigen Quellen.

Ansonsten sag ich nur, "Lakka ist mein Malaka" ;)
 

darkalucard87

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
18
Wie bitte?!? Blöd**nn..., sorry.

Ich "verarzte" meinen Pi4/4GB schon seit Herbst 2019 mit Emulationstation/Retroarch > und es läuft perfekt.
Auch Controller werden sauber unterstützt, PS4, XBO und meine SNES Retro/USB sowie 8bitDo Controller funktionieren einwandfrei.
Ich unterstelle dir mal, du hast nicht die richtigen Quellen.

Ansonsten sag ich nur, "Lakka ist mein Malaka" ;)
Gilt aber leider nicht für alle Emulatoren. Viele Sachen (grade Richtung dreidimensionalen Geräten) sind noch nicht veröffentlicht oder erst in einem sehr experimentellem Stadium. Für 2D reicht ja auch jeglicher Raspi vor dem RP4 ^^
 
Top