Lautloser PC für den Dauerbetrieb welche Komponenten?

T_55

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
425
Hallo,

ich will mir ein PC so umbauen, dass er lautlos (Schlafzimmer) ist und für den Dauerbetrieb geeignet ist (am besten noch stromsparend).
Der PC soll 24h laufen also Dauerbetrieb, darauf soll ein Programm laufen, dass Internetverbindung hat also keine großen Anforderungen.

Meine Idee war:
- SSD Platte
- Netzteil ohne Lüfter? hab nichts gutes gefunden...
- Grafik wär onboard also kein Problem

Jetzt die Frage:
- Ist eine SSD für den Dauerbetrieb geeignet? (Anstelle von einem Raid 1 Verbund von 2 Drehscheibenplatten)
- Netzteil ohne Lüfter? Gibts da was ?

ps: Ein Netbook habe ich noch rumliegen dass kommt von natur aus schon ganz gut an die Lautstärke-Anforderungen heran allerdings weiss ich nicht ob man ein Netbook einfach so für den Dauerbetrieb nutzen sollte? Wäre wahrscheinlich das günstigste + Platzsparenste aber ein Netbook so als art Server??

Freue mich auf Tipps und Anregungen

LG
 

Pawel23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
445
Wo liegt dein Budget?
Um was für einen PC handelt es sich, denn du umbauen möchtest?
 

_cheMist

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Note/Netbooks sind auf keinen Fall für einen Dauerbetrieb ausgelegt.

Wenn 24/7 Daten auf die SSD geschrieben werden, fänd ich jetzt eher ungut. Als Systemplatte sehr gut, aber würde ich nicht als "Datengrab" (oder was auch immer) verwenden.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.578
Ich hab meinem Opa folgendes verbaut:

AMD A4-3300
Gigabyte GA-A55M-DS2
WD Green WD10EARX
Corsair CX430 V2
Scythe Big Shuriken 2 Rev.B

Das System ist unhörbar, selbst mit dem Boxed Lüfter war es nicht bemerkbar (nachts im Schlafzimmer hab ich den PC aber nicht stehen gehabt ;)). Hat gesamt zusammen irgendwas um die +- 350 € gekostet. Mit mehr Ansprüchen sollte man aber eher die WD Green gegen mindestens eine Blue tauschen.
 

Key³

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.879
Also zum Thema Dauerbetrieb für nen kleinen Miniserver

Hab hier nen Nettop mit AMD E350 / 4GB DDR3 13333 / 1TB 2,5" HDD 5400upm / Windows 7-Linux (Debian)
Der läuft jetzt seit ca 1 1/1 Jahren 24/7, außer wenn ich Geschäftlich mehr als 2 Tage ins Ausland fliege oder in Urlaub fahre ,ohne Probleme durch.

Er ist klein/lautlos und steht ziemlich zentral im Wohnzimmer, Anbindung via Wlan g/n. Hier kann auch mal wenn Besuch da ist jemand ne externe HDD oder USB Stick/SD Karte dranhängen und die Daten stehen überall im Haus bereit dann.

Hab das Nettop noch undervoltet bis zum Anschlag daher geht der Lüfter nur extrem selten an.

Preis/Leistung ist für meine Zwecke mehr als ausreichend und es sind noch reserven nach oben vorhanden.


Verbrauch liegt im leerlauf auf dem Desktop bei 9Watt und bei voller Auslastung mit Graka bei 20Watt
 
Zuletzt bearbeitet:

T_55

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
425
Danke schonmal!

@ mudoven: Genau das hab ich zB gesucht, allerdings etwas teuer... aber der Preis ist wohl angemessen für sowas

@ Pawel23: Budget möglichst wenig ok wer will das nicht, bin aber bereit für eine sehr gute langfristige Lösung bis ca 300€ zu Not auch mehr auszugeben. Der PC der zum Umbau zur Verfügung steht, ist ein normaler Desktop-PC aus der Zeit von WinXP und war zu seiner Zeit sehr gut aber für genaue Angaben müsst ich das Ding mal ausm Keller holen. Performancemäßig für die Zwecke sicher absolut ausreichend. Geräuschmachende Komponenten wären bei diesem Prozessorlüfter, Netzteil und Platte.

@ 4eoN: Was ist der Grund / sind Netbooks nicht für Dauerbetrieb geeignet? Warum wäre es ungut wenn 24/7 die SSD benutzt wird? Kenn mich nicht gut aus mit Systemen für Dauernutzung, gibts dafür eine technische Erklärung? Und was wäre dann im Gegenzug die Ideallösung?

@ Darkscream: Sehr interessante Lösung und günstig. Das mit den Anforderungen ist natürlich eine gute Frage... Aktuell wenig, aber für die Zukunft evt dann doch lieber etwas Spiel nach oben lassen...


- Also generell wäre es schon optimal überhaupt kein Geräusch zu haben deshalb finde ich eben die SSD-Variante sehr interessant. Vielleicht kann mich noch jmd aufklären bzgl SSD vs HDD im 24/7 Betrieb. Auch was RAID1 betrifft. Was ist ausfallsicherer?. Alternative zu SSD wäre was Lautstärke angeht wohl zB die Western Digital Red WD10EFRX wohl auch für Dauerbetrieb gemacht.

- Lautlose CPU Kühlung wär dann noch ne Sache (zumindest bei der Desktop-PC-Variante) hat da jmd eine Empfehlung?

- Generell wär die Desktop-PC-Variante flexibler was Komponentenzusammenstellung angeht und auch Nachrüsten. Was ich bei einer Netbooklösung so cool fände wäre, dass bei Stromausfall das System mehrere Stunden weiterläuft, also eine Stromunterbrechung (zB während ich im Urlaub bin) gepuffert wird.

- Apropos Urlaub. Ist es ok ein PC in der Wohnung laufen zu lassen und in Urlaub zu fahren (zum Thema Brandgefahr)?


Besten Gruß
 

Ivxy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
865
Mal ne ganz doofe Frage, würde dir nicht ein Raspberry Pi reichen?
Ich habe mir ein bestellt, weil ich (vielleicht) etwas ähnliches machen möchte, und meiner Meinung nach sollte er für dafür reichen... Bedenke das du auf dem kleinen Teil (bisher) nur Linux betreiben kannst...
 
Top