Leserartikel Lösungsvorschläge bei PC Problemen

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.831
Klasse Artikel! Habe ich gleich mal aufgenommen und gespeichert.

Super Arbeit! :king:

Gruß
 

comicar

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4
hallöle
derpc meiner mutter hat ein sehr merkwürdiges problem, was mir zum allerersten mal untergekommen ist:
er lief wie immer ganz normal und lud ein paar programme runter, es lief ausschliesßlich das downloadprogramm, sonst nichts, und plötzlich startete der pc neu, ohne aufforderung oder hinweis dazu, nachdem man wartete und neu einloggte auf windows begann das ganze spätestens nach 10min wieder von vorne, sogar ohne dass überhaupt ein programm läuft.
wer da ne idee hat, mir weiterzuhelfen, bitte schnell, meine mutter braucht ihren arbeitspc dringend!
ich kann euch leider nicht alles an daten mitteilen, ich hoffe es reicht aus:
System: ca 3,5 jahre altes AM2-Board mit IGP, mit einem AMD Athlon XP 4600+, boxed-Kühler, 2GB DDR2-RAM, eine ältere 320GB-Festplatte von Hitachi (4-5 jahre), ein ebenso altes 375W Netzteil (Hersteller mir unbekannt, nicht erkennbar), Betriebssystem Windows 7 Home Premium x64
der pc zeigt keine Probleme an, auch nicht kurz vor dem unangekündigten Neustart, einmal hat er ein automatische Startreperatur durchgeführt, jedoch auch kein Problem festgestellt, eine Problemdiagnose ist mir bisher nicht möglich gewesen, da die Zeitspann dafür meist deutlich weniger als 10min beträgt, bevor er wieder neu startet
beim durchgehen der checkliste keine fehler entdeckt
ich freue mich über hilfreiche vorschläge :-)
comicar
 
Zuletzt bearbeitet:

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
nun ich würde mal auf einen virus schließen...die programme haben vielleicht was mitgenommen?
Als erstes mal Win 7 DVD rein und computerreparaturoptionen wählen, dann system auf den Punkt vor dem Fehler wiederherstellen. Am besten ein paar Tage vorher. Dann Daten sichern und schaun ob das Problem wieder kommt. Wenn ja ist es wahrscheinlich ein Virus, würde ich mal schätzen.
Was sagt CrystalDiskInfo zur Festplatte?
 

CHKL2011

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.289
zum Thema Lösungsvorschläge bei PC-Problemen
Vorbildlich !
Hoffentlich nehmen die PC Fragesteller diese Hilfe auch an.
Wie gesagt, PC Fehler kann man nur eingrenzen.

Ergänzend...
Immer zweimal schauen, bevor man das PC System startet.
(Man hat beim Zusammenbau schnell was übersehen!)

Bios reseten ?
Empfehlung:
Netzstecker ziehen -> 30min. warten -> damit die Bios-Einstellungen auch wirklich zurückgesetzt werden. (Standardkonfiguration)

Nach Einbau der Biosbatterie sollte man im Bios die optimale Bioskonfiguration des Herstellers laden.
Load optimal Defaults o.ä. => Siehe im Handbuch!
Bioseinstellungen prüfen -> Bootfolge richtig einstellen ->Biosänderung speichern -> PC startet neu.

Alle Bioseinstellungen werden im beiliegenden Handbuch bestens erklärt oder im Handbuch
auf deren Mainboard Herstellerseite als PDF Datei.

Die Vorgehensweise empfiehlt sich auch bei einem Biosbatteriewechsel an.

==>
"Load Optimal Defaults" bietet sich auch nach einem aktuellen Bios Update an.

==>
Beim Zusammenbau von Prozessor + Kühler und RAM das Mainboard vorab auf die Antistatikfolie legen.

Beim Erweitern diverser Hardwarekomponenten z.B RAM immer das Netzkabel ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

comicar

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4
erstmal danke für diese antwort, einen virus hatte ich auch vermutet, aber ich wüsste echt nicht wo der herkommen könnte, schaunwa mal
eine dvd für windows 7 haben wir für den angesprochenen pc leider nicht, war ein download-upgrade (gibts da ne andere möglichkeit?)
das von ihnen angesprochene programm habe ich noch nicht ausprobiert, ich lads mir runtetr und schaus mir mal an
Ergänzung ()

so mal update von mir, gibt doch ne dvd, hatte dies falsch in erinnerung, werde dies als nächstes tun, erstmal im anhang ein bild von der auswertung von Crystaldiskinfo, kann mit den daten nicht so richtig was anfagen, da sie alle über den grenzwerten liegen - ist das so in ordnung?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
ja das sieht gut aus, allerdings dieser eine "C7". Tausch doch bitte mal bitte das Sata kabel aus und kontrolliere vorher ob das richtig gesessen hat. Achja es reicht irgendeine Windows 7 DVD;)

@CHKL2011: ich werde das FAQ nach meiner Klausurenphase, also ab dem 2..7 noch einmal verbessern. Deine Vorschläge werde ich dann auch mit aufnehmen. Aber vielen Dank dafür!
 

CHKL2011

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.289
Deine Vorschläge werde ich dann auch mit aufnehmen
Ergänzend wäre noch zu sagen, dass wenn man ein PC Problem hat, nicht gleich das Bios zurücksetzen braucht.
Es spielt hier immer noch die Kompatibilität eine Rolle.
Die MB Herstellerseite aufsuchen und weitere Informationen einholen.

Hardwarefehler ? Beim Starten des PC´s die Beep Codes "auswerten".

Ich weiß, so eine PC Hilfe ist nicht einfach.
Zu viele Faktoren spielen hier eine Rolle.

Das Bios ist halt sehr umfangreich => Größen von 8Mbit keine Seltenheit.
Man muss sich mit dem Mainboard "beschäftigen".
Das Handbuch ist bei Problemen ein ständiger Begleiter.

Es gilt....
ERST DAS BIOS, DANN DAS BETRIEBSSYSTEM.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHKL2011

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.289
Natürlich, ich werde versuche das anderes zu formulieren;)^^
besser so...formulieren.

Man unterscheidet zwischen einem Marken PC (Medion, Acer, HP, Packard Bell u.a.) und dem PC Marke Eigenbau (zusammengestellter PC)!

Erste Anlaufstelle...
Auf der MB Herstellerseite schauen, was unter der Bios Beschreibung so steht.
Wenn "weitreichende Verbesserungen" gelistet sind...empfiehlt sich ein Bios Update.
Aktuellste Bios Version ist ausreichend!

Doch Vorsicht !
Flashen nur dann ausführen, wenn der PC stabil läuft, nicht übertaktet ist und sich der PC User damit auskennt bzw. vorab genau befasst hat.
Bios Updaten ist risikoreich !

Hier einige Informationen....
http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Ratgeber-Kurse-PC-BIOS-Einstellungen-1329925.html

Im Text die Bezeichnung "das Bios => Herz des Computers" ist mehr als fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:

comicar

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4
vielen dank für die infos, ist wohl doch kein virus, sondern eher ein staubproblem bei der luftzufuhr gewesen, er läuft jetzt auf einmal deutlich schneller als vorher und ist auch ruhiger
sollte das problem nochmal auftreten trotz entstaubung, hab ich dann schonmal einen ansatzpunkt oder melde mich wieder :):):):)

nach 20 min ohne problem, ist er doch wieder abgegangen, ich mach jetzt die dvd :(
 
Zuletzt bearbeitet:

comicar

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4
leider geht dies auch nicht, da er seit dem entstauben nur noch maximal 3-4min durchhält, das reicht dafür leider nicht, die systemwiederherstellung ist in dem fall auch denkbar ungünstig, da das letzte abbild vom 23.01.2011 stammt :(
ich werds kästchen wohl am montag zum reperaturdienst bringen, die hatten bisher immer ne schicke lösung gefunden, wir haben zum glück noch ein paar alternativen zu diesem pc ;)
danke trotzdem für deine Hilfe
 

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033

newdimension

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
12
Hey,
folgendes Problem tritt bei mir seit gestern auf:

Nachdem der PC Freitags noch normal funktionierte, wollte ich ihn gestern einschalten.. Monitor bleibt schwarz, die Lampen am PC gehen aber an, als wenn er normal eingeschalten wäre. Deswegen kommt mir der Lüfter der Grafikkarte ungewohnt laut vor (Grafikkarte wurde aber schon ausgetauscht, Lage blieb die gleiche.)
Jedoch werden die beiden Laufwerke (Bluray, DVD) nicht angesprochen, können nicht geöffnet werden.
Alle Kabel sind soweit in Ordnung.
Nach mehrmaligem Ein -und Ausschalten, Resetknopf betätigen, erscheint dann schließlich doch noch (gestern nach 20 Minuten, heute schon nach 5 Minuten) der obligatorische "Piep" -Ton und der PC fährt normal hoch. Könnte ein Wackelkontakt des Einschaltknopfes vorliegen? Oder eine niedrigere Batterie auf dem Mainboard?
Im normalen Betrieb dann gibt es dann keinerlei Probleme. Ich möchte den PC fast gar nicht mehr ausschalten, wenn er nun einmal läuft ;)

Falls jemand Rat weiß, danke ich schonmal im Voraus !

MfG
 

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
hm ich würde einmal einen c-mos reset machen und dann die stecker überprüfen, das klingt sehr, also wäre was nicht richtig angeschlossen, vielleicht ist ja auch ein Kabel beschädigt.
Wie alt ist denn das Mainboard schon? Kannst du mal dein komplettes System posten bitte?
 

newdimension

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
12
Danke für die Antwort! Werd ich mal probieren. Also Batterie für 15 Minuten rausnehmen, danach wieder einsetzen und anschließend Neustart?

System ist:

Intel Core Duo 6750 @ 2,66 GHZ
Mainboard: Gigybyte P 35 - knapp 4 Jahre jetzt im System
3 GB RAM
MSI R5770 Grafikkarte
Windows 7 -32 Bit
2 Festplatten / 2 optische Laufwerke
Be Quiet 450 W Netzteil


MfG
 

Segelflugpilot

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
ja und netzteil schalter natürlich auf aus legen oder am besten stecker ziehen.
um welches bequiet handelt es sich?
ich vermute mal ein L7 oder dergleichen, dann wird es wohl daran liegen. Versuche mal ein Netzteil auszuleihen, von nem Freund oder einem anderen Pc bei dir.
 

newdimension

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
12
Also der Reset hat nichts gebracht.
Hab auch Sachen abgesteckt, RAM rausgenommen z.B.
Aktuell lass ich den PC einfach mal durchlaufen ohne ihn auszuschalten, keine Probleme im Betrieb zu erkennen.
Ein aktuelles Ersatznetzteil zum Testen hab ich zur Zeit nicht hier.

MfG
 
Top