Lüfterloser Internet PC mit etwas Bums

pitu

Admiral
Registriert
Dez. 2005
Beiträge
9.549
servus,

ich möchte ein neues mainboard + cpu kaufen und es muss alles lüfterlos zu betreiben sein.

der pc wird fürs surfen und zum packen/entpacken von grösseren (> 10GB) dateien benötigt.

ich dachte an einen quad core. was könnt ihr mir empfehlen ?
 
das ist ja mal wieder ne tolle anfrage....
wo liegt den dein budget?
lüfterlos ist blödsinn, da man gute lüfter auf niedrigen rpm auch nicht hört....
 
1-2 Silent Lüfter würde ich immer einbauen, der Sommer kommt.
 
Du kannst die CPU ja auch undervolten (passiv) und zum entpacken dann hochtakten (leiser Kühler)
 
Und nochmal, Lüfterlos ist Bullshit. Einen guten 120mm Lüfter auf 5 oder 7 V hört man nichtmal wenn die Rotorblätter einem die Ohren absäbelt...
 
ich habe zur zeit einen ultrasilent pc, dual amd untertaktet.

mit 2 140er gehäuse lüfter für viel geld und einem 120 cpu lüfter, der nicht zu hören ist. netzteil ist schon lüfterlos. die ersten 2 monate lief das teil auch silent, war kaum zu hören. mittlerweile wird er aber lauter und die leistung ist mir auch zu gering.

kosten soll der spass nicht mehr als 500€ - ein kleine ssd sollte auch dabei sein.

lüfter verschmutzen bei mir sehr schnell und werden dadurch nach kurzer zeit lauter, da das ding bei mir im schlafzimmer steht muss es absolut still sein.
 
Ohne Airflow kann aber die erhitzte Luft nicht abtransportiert werden. Du brauchst immer einen kleinen Luftzug..
 
Wenn bei Dir die Lüffter schnell verschmutzen gilt folgendes:

1) ab und zu mal putzen
2) Rauchen aufhören
3) Staubfilter verbauen
 
LukasDH schrieb:
Ohne Airflow kann aber die erhitzte Luft nicht abtransportiert werden. Du brauchst immer einen kleinen Luftzug..

ich wollte mir ein paar lüftungslöcher oben ins gehäuse bohren um so den kamineffekt nutzen.
 
der kamineffekt existiert dann mit ein bisschen glück zwar, wird aber kaum ausreichend warme luft abtransportieren.
 
Lüfterlos ist immer so eine Sache, besonders in Verbindung mit einem kräftigeren 4-Kerner. Es ist zwar möglich.. aber besonders im Sommer würde ich den Rechner nicht belasten wollen. Soweit mir bekannt ist, korrigiert mich, wenn ich falsch liege, limitiert beim (Ent)Packvorgang mittlerweile nicht mehr der Prozessor, sondern die Festplatte. Dementsprechend würde ich den 4-Kerner nochmal überdenken. Ein kleinerer Core i3 liefert ebenfalls gut Leistung und da ließe sich das Ganze schon deutlich einfacher realisieren.

Zu den Lüftern: Zumindest einen 5 Euro Scythe Slip Stream mit 500 RPM würde ich für einen minimalen Luftstrom noch einbauen. Selbst wenn dir der zu laut würde, waren's bloß 5 Euro.. xD
 
Wenn der PC am Anfang leise genug war dann putz ihn doch einfach...
 
sind die lager, die sind nach einem jahr dauereinsatz im eimer, bzw. ist eben verschleiss.
 
Hmm... ich glaube, dass das ein heißes Ding werden würde bzw. nicht funktionieren würde. Du brauchst etwas Luftzug da drin, anders kannst du deine Hardware nicht kühl halten.

Zum Entpacken: Ich glaube, dass die aktuellen Prozessoren schon oversized sind und du mit einem DualCore nicht langsamer entpackst, als mit einem Quad. Ich habe mit dem 3570k-Quad eine Auslastung von ~20% beim Entpacken von größeren Rar-Dateien. Vielleicht wirst du auch mit einem DualCore glücklicher, der leichter kühl zu halten wäre.

Wahrscheinlich wäre es das Beste, dem Gerät ein paar gute Lüfter zu spendieren. Die könntest du im Idle auch abschalten und den Rechner rein passiv kühlen, aber bei Temperaturanstieg würden sie eben anlaufen, damit die Hardware nicht kocht. Ich glaube allerdings nicht, dass du in etwas Entfernung einen Unterschied wahrnehmen wirst zwischen langsam drehendem Silentlüfter und keinem Lüfter. Das könntest du dann mal austesten. Dass die Lager bei guten Silentlüftern nach einem Jahr kaputt gehen, glaube ich nicht.
 
Zurück
Oben