Medion Erazer x6812

Kesebrot

Newbie
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Moin, Moin!

Ich bin schon ne Weile auf der Suche nach nem möglichst günstigem Notebook mit ner Gaming-Grafikkarte. Hab auch nach einiger Zeit das Medion Erazer x6812 als sehr günstiges und gutes Gaming-Notebook gefunden(Ich weiß, dass viele Leute von Medion-Notebooks abraten, aber ich hab meinen alten schon 2 1/2 Jahre und is noch nie was mit gewesen:)) Meine Frage wäre setzt, ob der i5-Prozessor der ersten Generation für die meisten aktuellen Spiele genug Leistung hat und auch für zukünftige Spiele noch ausreicht, oder ob er schon zu veraltet ist? Ich hab gehört, dass man zum Zocken nicht unbedingt die besten Prozessoren braucht, sondern eher ne sehr gute Grafikkarte. Vielleicht besitzt ja auch jemand den genannten Laptop und hat Erfahrung mit dem Gerät...
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.538
Ich hab ein Notebook mit einen Core i5 480M... der reicht für so ziemlich alles.

Die Notebook´s haben sowieso mit einer GTX555/560 oder Radeon 6850 etc. nicht so die Mega Grafik das die ins Prozessorlimit kommen.
 

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.058
Hab auch ein X6812 mit Bluray seit 1 Jahr und 3 Monaten und bin mehr als zufrieden.
Skyrim läuft auf Max Details in FullHD absolut flüssig.
Ich habe aber die 64GB SSD gegen eine Vertex3 128GB ausgetauscht die Vertex2 wurde ca. alle 10 Startvorgänge nicht erkannt, warum auch immer.
Und der RAM wurde auf 2x4GB aufgerüstet da ich oft mit VMWARE experimentiere.
Einzige Einschränkung ist für mich das im Akkubetrieb nur ca. 3h möglich sind, die aktuellen X6819 schaffen ca. 5h ansonsten keine Kritikpunkte.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.273

Kesebrot

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
iTzZent, waurm würdest du denn eher das x6811 empfehlen? Das x6812 hat immerhin ne SSD-Festplatte und n Bluray-Laufwerk.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.273
Weil dort ein i7 und 6GB Ram sind und 1TB HD :) Das BluRay Laufwerk braucht man kaum, und wenn gibts die Dinger bei Ebay für 50Euro. Und wegen der SSD... ich würde nie ein Gerät kaufen, welches ab Werk eine SSD drin hat, da man nie weiss, was dort verbaut wird und gerade bei SSD´s gibt es massive Unterschiede.
 

Kesebrot

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6
Tja meine Alternative zum x6812 wäre das erazer x7813 http://www.medion.com/de/electronics/prod/MEDION%C2%AE+ERAZER%C2%AE+X7813+%28MD+97895%29/30012935A1?category=gamer_notebooks&wt_mc=de.intern.projekt.kb-notebook.on-ma&wt_cw=30.2.8&utm_source=shop&utm_medium=nbberater&utm_term={charge}&utm_campaign=intern&wt_cc1=variante_a

Das is zwar um einiges teurer, hat aber auch noch n größeres Display und ne bessere Grafikkarte. Ich hab aber bei Notebookjournal was von schlechter Displayausleuchtung gelesen. Kann jemand, der das gerät besitzt, vielleicht was dazu sagen?
 
Top