Meinung: Upgrade von 3900x auf 5900x sinnvoll?

micha30111

Ensign
Registriert
Mai 2019
Beiträge
234
Hallo zusammen,

ich überlege mir von meiner Steuerrückzahlung ein Upgrade vom 3900x auf einen 5900x zuzulegen.

Vorhandene Hardware:

MSI MEG 570X Unifiy
32 MB DDR 4 Gskill 4000er Speicher ( genaue Bezeichnung habe ich nicht im Kopf )
Zotac RTX 3090
Alpahcool Eisbär 360 AIO
2* NVME SSD ( auch hier die genaue Bezeichnung nicht im Kopf 1* PCIexpress 4.0 1*PCI express 3.0 )
Lian Li O11XL Gehäuse
Avermedia 4k Videoschnittkarte

Nutzung des Rechners:

50% Gaming ( verschiedenste Titel - aktuell Outriders, Grim Dawn, Last Epoch ) - Auflösung ist UWQHD
30% Videorendering ( Nutze Vegas Pro 17 )
20% Streaming auf Twitch mit Streamlabs OBS

Den 3900x könnte ich durchaus an einen Kumpel verkaufen. Die Frage ist: Für wie sinnvoll haltet ihr ein solches Upgrade? Sammel da einfach nur Meinungen zur Entscheidungsfindung :-)

LG

Micha
 
Brauchst du mehr Leistung? Wenn ja dann machs, wenn nein dann nicht. So wirklich viel mehr isses nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Vet, Asghan, Tranceport und eine weitere Person
Sinnvoll isses vermutlich nicht. Da ich den 5900X zum fast UVP bekommen hab, bin ich allerdings auch gewechselt. In CPU limitierten Games hab ich nen Unterschied, aber keiner der nun ausschlaggebend gewesen wäre. Aber ich wollte nen 5000er und hab mir eben einen gegönnt. Der 3900X hab ich mit leichtem Verlust verkauft.
 
Moin Micha,

gib nochmal einen Schub in Punkto Leistung. Ein riesiger Wow-Effekt wird ausbleiben aber es ist spürbar. Wenn Du deine "alte" CPU verkaufen kannst dann würde ich es machen.

Gruß und schicken Tag
Holzinternet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech
Letztendlich eine Frage des Geldes. Der Aufpreis rechtfertig sich jedenfalls nicht aus Vernunftsgründen :evillol:
Den Umsteig von meinem 3700X auf den 5800X habe ich allerdings beim Spielen gemerkt, die 3080 hat mehr zu tun, also war da öfters mal die CPU der Flaschenhals. Also ja, du wirst es merken, aber ob es dir das Wert ist kannst nur du allein entscheiden. Test wurde ja schon verlinkt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Asghan
In CPU-Limit wird es schon von 5-15% mehr rausreißen. Wenn du die Leistung unbedingt benötigst, greif zu, aber da dies der letzte Upgrade für dein Mainboard wird, wieso sollte man eben genau in dem Zeitpunkt kaufen wo Zen 3 noch zu UVP bzw. über UVP verkauft wird?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tranceport
stand vor der gleichen auswahl. habe wegen gpu upgrade das cpu upgrade weit nach hinten verschoben, weil der 3900x doch in jeder situation genug power hat für alle games die aktuell auf dem markt sind. zumindest für mich weil uhd-zocker.
ich an deiner stelle würde aktuell kein cpu upgrade kaufen.
 
Ich würde es sein lassen und deinen Kumpel eher zu nen 5800x raten habe selber einen 3900x und mich würde es auch so in den Fingern jucken upzugraden aber ob es die Mehrleistung wirklich wert ist 🙃 außerdem soll ja die nächste Generation auch wieder alles neu erfordern von daher
 
Die Probleme hätte ich gern mal...jedenfalls würde ich persönlich, wenn das Geld keine Rolle spielt, dann gleich auf 5950X gehen, dann hat man nämlich den AM4-Vollausbau. Letztlich kommt es aber auf den Einsatzzweck an: bei Anwendungen können 16 statt 12 Kernen schon einen Unterschied machen. Bei 4K-Gaming macht es aber offenbar kaum noch einen Leistungsunterschied zwischen ZEN 2 und 3, wie der CB-Test zeigt. Bei weniger als 4k wiederum schon. Generell würde ich meinen, ist der 5XXXX effizienter, braucht also weniger Strom bei gleicher Leistung. Langfristig könnte sich das rentieren.
Nachtrag: Ein weiterer Grund für den 5950X wäre für mich, dass der laut CB-Test auch die niedrigsten Temperaturen hat. Kann ich mir zwar nicht ganz erklären, warum der 16-Kerner weniger Energie zieht, als der 12er, und die Temperaturen niedriger sind, aber der Unterschied zu ZEN 2 im Allgemeinen ist dann doch beachtlich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bist du mit 60hz oder mit mehr unterwegs?

Bei 60hz wirst du kaum einen Unterschied merken. Ryzen 3900 stemmt bis auf einige Ausnahmen eigentlich immer 60fps.

ich mit meinen 144-160hz Fetisch habe seit dem 1700x jeden Ryzen mitgenommen und für mich (zock halt oft Single thread lastige Games) hat sich jede Generation gelohnt.
Gerade mit der 3090 wirst du bei hoher hz Zahl um 15% (und mehr) höherem CPU Limit froh sein.
Die Mehrleistung kann je nach genutzten bzw. Konfiguriertem RAM gar noch höher ausfallen. Denn Ryzen 5000 ist etwas weniger zickig mit dem RAM.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech
Ich bin vom 3900X auf den 5900X gewechselt. Kann man machen, lohnt aber nicht wirklich, da der 3900X unwesentlich langsamer ist. Ich hatte zu der Zeit gelesen, das SAM nicht auf den 3000ern laufen sollte.
Kannst ja meine Time Spy Ergebnisse vergleichen -> Hier
 
GERmaximus schrieb:
Bist du mit 60hz oder mit mehr unterwegs?

Bei 60hz wirst du kaum einen Unterschied merken. Ryzen 3900 stemmt bis auf einige Ausnahmen eigentlich immer 60fps.

ich mit meinen 144-160hz Fetisch habe seit dem 1700x jeden Ryzen mitgenommen und für mich (zock halt oft Single thread lastige Games) hat sich jede Generation gelohnt.
Gerade mit der 3090 wirst du bei hoher hz Zahl um 15% (und mehr) höherem CPU Limit froh sein.
Die Mehrleistung kann je nach genutzten bzw. Konfiguriertem RAM gar noch höher ausfallen. Denn Ryzen 5000 ist etwas weniger zickig mit dem RAM.
Ich spiele mit 3440*1440 bei 120 Hz :-)
 
sidewinderpeter schrieb:
Kann ich mir zwar nicht ganz erklären, warum der 16-Kerner weniger Energie zieht, als der 12er, und die Temperaturen niedriger sind, aber der Unterschied zu ZEN 2 im Allgemeinen ist dann doch beachtlich...
Das liegt am Chiplet-Design von AMD. Der 16-Kerner ist größer (vereinfacht ausgedrückt) und hat damit mehr Fläche, über die er Wärme abgeben kann. Deshalb ist der 5800X auch ein Hitzkopf, weil er "kleiner" ist und weniger Fläche zum Wärme abgeben hat --> er wird heißer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DonJDM
Der 5950x ist besser selektiert, benötigt im Mittel weniger Spannung, wird u.a. weniger heiß.
Ein kühlerer Halbleiter verbraucht abermals weniger Strom.
 
Maine schrieb:
Deshalb ist der 5800X auch ein Hitzkopf
Der 5800X ist aber nicht "der 12er". Die Verteilung auf zwei Chiplets hat der 5900X ja auch. Der Grund ist zum einen die bessere Selektion und zum anderen der Umstand, dass das Power Limit von 142W bei Last auf allen Kernen beim 5950X die Takte etwas tiefer drückt.
 
ich kenne auch jemanden der genau diesen Wechsel vollzogen hat und er ist begeistert spielt auch nur FULLHD also öfters CPU limitiert und da merkt man das schon in etlichen Games.
 
micha30111 schrieb:
Ich spiele mit 3440*1440 bei 120 Hz :-)

Dann bist du so oder so voll im GPU Limit ergo nein es lohnt sich nicht und bringt auch nichts.
 
Bei den aktuellen Preisen des 5900X würde ich sagen lohnt nicht.
Wir liegen weiterhin rund 100€ über UVP.
Aber ich hab selber von 3700X auf 5800X upgegraded und bereuhe es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben