News Microsoft: Gute Quartalszahlen sorgen dennoch für Enttäuschung

bEx7oR

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
551
Während der Umsatz in diesem Bereich in den vergangenen Quartalsberichten sich fast immer verdoppelte, konnte in den letzten drei Monaten 2018 sich der Umsatz nur um 76 Prozent steigern.
Im Ernst? Müssen bestimmt gleich Mitarbeiter entlassen .... Oh du schöne Welt des Kapitalismus :freak:
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
374
Ist ja schön das Mircosoft mit Azure viel Geld macht. Aber die scheinen ihr altes Hauptstandbein Windows in letzter Zeit ziemlich zu vernachlässigen. Den anders kann ich mir die vielen Probleme mit Windows Updates in letzter Zeit nicht erklären. Und bei Office gab es in den letzten Wochen auch wieder Meldungen über Probleme mit Updates.
Die sollten hier mal anfangen ihre Prioritäten zu überdenken.
 

Hakubaku

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.542
Kopf -> Tisch.
Ich bin Physiker und es ist nur natürlich, dass nicht alles für immer wachsen kann. Dann bei guten Zahlen enttäuscht zu sein spricht mal wieder für die Gier der Anleger, die eher an ein Krebsgeschwür erinnert als an gesunden Menschenverstand.
Selbiges gilt für auch für die alljährlichen Berichte der Wirtschaftsweisen die in ihrer Kugel Prognosen über Eventualitäten gelesen haben :freak:. Leider wird das dann oft noch groß in den Tagesnachrichten kommuniziert.

Dass Elke (47) aus Dortmund beim Kartenlegen ihre große Liebe angekündigt bekommen hat, das erfährt aber niemand! :daumen: (Übertreibung!)
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
684
Dann bei guten Zahlen enttäuscht zu sein spricht mal wieder für die Gier der Anleger, die eher an ein Krebsgeschwür erinnert als an gesunden Menschenverstand.
So sehr ich die Kritik am ewigen Wachstum auch nachvollziehen kann, ist sie bei der Reaktion auf Quartalszahlen doch meist unangebracht. Der Aktienkurs eines Unternehmens spiegelt weniger seine aktuelle Lage, sondern mehr die Aussicht und Hoffnung der Anleger wieder, Profit damit machen zu können. Darum sind auch Unternehmen wie Tesla so hoch bewertet. Nicht weil die im Moment schon viel Geld scheffeln, sondern weil Leute die Hoffnung haben, dass das in Zukunft passieren könnte. Wenn dann die Erwartungen nicht erfüllt werden, sinkt der Kurs natürlich. Das war jetzt nicht auf dich im Speziellen bezogen, sondern die meisten hier.
 

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.324
1+1=60
 

fanatiXalpha

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.175
Ist zwar ot, aber warum drehen wir den Spieß mal nicht um?
Die Bewertung und das Gehalt der Analysten hängt davon ab wie gut ihre Schätzungen sind. Dann würde die glaube ich auch mal realistischere Einschätzungen abgeben weil es ja um ihr eigenes Geld und ansehen geht...
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.843
die ganze zufriedenheit über den umsatz liegt in den aktien.
hätten die konzerne keine aktionäre, würden sie auch mal nur mit 1mrd gewinn glücklich sein und müssen nicht bei 5mrd gewinn noch leute rauswerfen weils zu wenig ist.

ich wär froh wenn meine firma in der ich arbeite 8,4mrd gewinn machen würde.
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
684
@fanatiXalpha Wer glaubst du beschäftigt diese Analysten? Hauptsächlich Investmentfirmen, die natürlich bereits ein Interesse daran haben, dass sie möglichst genaue Prognosen kriegen. Die Vorstellung, dass die nur Tierknochen ins Feuer werfen, anhand der Rauchbildung Vorhersagen treffen und dann mit Geld beworfen werden, ist auch etwas sehr einfach gedacht.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
874
Der Aktienkurs eines Unternehmens spiegelt weniger seine aktuelle Lage, sondern mehr die Aussicht und Hoffnung der Anleger wieder, Profit damit machen zu können.
Ja, das beeinflusst den Aktienkurs auch, aber auch das abgelaufene Quartal spielt dort mit rein. Siehe Facebook (https://www.notebookcheck.com/Facebook-Aktie-steigt-um-ueber-10-Prozent-nach-ueberraschend-starkem-Quartal.402186.0.html): Unerwartet gutes letztes Quartal und eher verhaltene Aussichten für die Zukunft => Kurs steigt.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.396
Satja Nadella stellt Microsoft breit auf? Breit ist Microsoft nur im Cloudangebot.

Im Bereich Mobile? Zurückgezogen! Im Bereich KI / Spracherkennung / Digital Assistent? Zurückgezogen! Im Bereich Browser (eigene HTML- bzw. JavaScript Engine)? Zurückgezogen! Zudem immer wieder Probleme mit Windows 10 (auch Updates), Office 365 etc.

Insbesondere die Aufgabe von Windows mobile könnte Microsoft durchaus mal schmerzen!

greetz
hroessler
 
Zuletzt bearbeitet:

Forum-Fraggle

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.495
Zukunftsaussichten hin oder her, es werden Mrd Gewinne gemacht und Enttäuschung ist da. D krankt doch das System.
 

Beatmaster A.C.

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.815
Anleger sind enttäuscht, dass eine Firma nicht ständig das doppelte an Wachstum hat und zwar unbegrenzt. Es gibt kein unendliches Wachstum auf einen begrenzten Platz, mit begrenzte Ressourcen und begrenzter Zeit.

Der Aktienmarkt ist ein Krebsgeschwür und die dümmste Erfindung des Menschen, gleich nach der Börse, Zins und Zinseszins. Alles nur Spekulation, Ratespielchen, Schätzungen und Vorhersagen von sogenannten "Experten" um entweder eine Firma kaputt zu sparen / Mitarbeiter in die Arbeitslosigkeit zu schieben oder Weltweit irgendwelche (meist Lebenswichtige) Güter, künstlich zu begrenzen / unten zu halten, damit der Preis immer wieder in die Höhe schießt. Und dafür kassiert man als "Investor" für dieses Glückspiel auch noch tonnenweise Geld.

Und keine Regierung der Welt, kein Präsident traut sich den sowas unter Verbot zu stellen. Die Welt wäre dadurch deutlich besser, Gerechter und Güter fairer verteilt.

Nur einmal ein Exterminatus auf diesen Planeten. Nur ein einziges Mal.

3227216-2.jpg
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.136
18% mehr Gewinn ist natürlich viel zu wenig....
 
Top