News Microsofts Expansion gen Antiviren-Markt?

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
M$ baut vielleicht neue Features in 'net' oder 'Browser' ein, die extrem virenriskant sind und eben nur noch von Microsoft und 1.000 Spezialprogrammieren beherrscht werden, während die Linux/Unix/Apple Gemeinde auf Funtionalitäten oder Sicherheit verzichten müßte !?

Nachdem der Anti-Virenmarkt ja weitgehend kostenlos verfügbar ist, wäre ein normaler Einstieg von Microsoft doch unwahrscheinlich. Natürlich könnte M$ Zug um Zug Anti-Virenfirmen aufkaufen, bis das Angebot dünne wird und die Kundschaft sich verzweifelt an M$ wendet.

Wir werden es wohl abwarten müssen ...
 

MKatrix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
428
wieder dieses macht getue-----


was ist denn demnächst noch alles mit in standart windows ?

einfach unfair denn anderen hersteller gegenuber

wäre froh wenn M$ und gutes betriebsystem entwickeln würde und rest anderen hersteller überlassen würden
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.307
Solange Microsoft sein Antivirus-Produkt getrennt von Windows anbietet, dürfte niemand ein Problem damit haben. Wer nichts bezahlen will, findet bereits jetzt eine grosse Auswahl an kostenfreien Lösungen im Netz.
 

HeadHunter2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
32
Mensch Windows enthält dann noch mehr Müll.
Jetzt ist mir klar warum Longhorn 3GB groß wird..... :grr:

M$ mach dein System einfacher von der Architektur und schmeiß den alten kompatibilitätsmüll auch raus erst dann wirds sicherer!!! :hammer_alt:

Wie soll den bitte mit ActiveX und ActiveScripting jemals Windows sicherer werden?
Ich habe irgendwie das Gefühl das M$ weiß das sie damals was verbockt haben und es jetzt nicht mehr rückgängig machen können. :freak:

M$ mit nem AVScanner wirds nicht sicherer! :king:
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.307
Diverse Unix-basierten OS schlagen sich auch mit mehreren GByte Daten auf der HD nieder. Der Umfang allein macht das System ja nicht unsicher.

Anstatt den Administrator ohne Passwort anzulegen und bei der Installation einen Benutzer mit allen Rechten auszustatten, könnte man hier einen anderen Weg einschlagen. Und wer ein Longorn-Logo auf seiner Software haben will, muss seine Programme so stricken, dass sie auch mit normalen Benutzerrechten zurechtkommen. Das funktioniert auf meinem Mac und meinem PC unter Linux wunderbar.
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.082
Na ja lass die mal machen. Die sollen tun was sie wollen. Ich werde mich daran nicht halten. Wie viel Geld soll man für M$ denn noch ausgeben. Fängt das jetzt beim OS an und hört beim Antivirus auf? Nein, nicht für mich. Mir reichte schon die gestrige Meldung.. Ich finde einfach, wenn man sich und anderen Antiviren Herstellern etwas gutes tun will, sollte man diese auch weiterhin unterstützen.

Gruß Andy

Edit: Es währe doch dann auch so: Je mehr Leute dann diese Antiviren Software verwenden, desto schneller arbeiten manchen Leute darann einen Virus zu schreiben, wo Microsofts Antiviren Programm nix gegen tut. Bei Windows war es anfangs ja auch so. Siehe die verscheidenen Blaster Varianten oder Sasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

iView

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
876
So schlecht sind MS Produckte ja nun auch nicht, wenn Microsoft ein Antivieren programm verkaufen will warum nicht, obs gut oder schlecht ist wird sich dann schnell zeigen.
 

Fearless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
394
ich finds irgendwie schon lustig das ein unternehmen wie ms seinen eigenen virenscanner entwickeln möchte weil ihr betriebssystem so verbugt is? lustig :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
ich weis gabs bei 3.0-3.11 aber egal :lol:
 

Thargor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
294
Juhu!

Und dann kommt eine Klage und MS muss Windows:

-mit Mediaplayer und Virenscanner,
-mit Virenscanner,
-mit Mediaplayer,
-ohne Mediaplayer und Virenscanner

rausbringen
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Wenn Microsoft jetzt auch noch eigene Antiviren-Tools entwwickelt, brechen bald goldene Zeiten für Hacker an. Oder ist es nicht so, dass MS-Produkte vor allem in der Anzahl der Sicherheitslücken konkurrenzlos sind? Kommt mir jedenfalls so vor. Ich würde einen MS-Virenscanner nicht mal benutzen, wenn er kostenlos wäre, einfach weil Microsoft absolut keine Ahnung von sicherer Software hat.


@11

Gut wäre ja mal Windows...
...mit Sicherheitslücken
...ohne Sicherheitslücken :D
 
Zuletzt bearbeitet:

4ndrixx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
99
Ich persönlich denke das dann über die AntiViren Updates von Microsoft nur noch mehr Daten von dem Benutzer an Microsoft verschickt werden
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.636
naja.. das neue tool das diese sasser varianten aufspührt bevor die sich überhaupt installieren is schon ne nette sache, wenn mans sich auf disc bannt.
aber naja. die schlussfolgerung von MS gegen viren vorzugehen is ja irgendwo löblich, immerhin verbreiten die sich mit vorliebe auf deren betriebsystemen :p :D
 

franz0501

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
41
- M$?, schon merkwürdig der naive Haß von Normalverbrauchern auf den erfolgreichsten Softwareproduzenten,
der es diesen erst ermöglichte, mit Rechnern umzugehen zu können.
 
Top