Mikro SIM -> Nano Sim

vir0

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.668
Hallo,
heute habe ich für mein iPad Air mal die Mikro SIM selber mit einer Schere ohne Vorlage zu einer Nano Sim gestanzt. Dabei sit mir bisschen die Schere in den goldenen Chip verrutscht, sodass da auch ein bsischen ab ist.
Trotzdem erkennt er die SIM-Karte und hat auch LTE Empfang bzw. 4G?! Ist ja immerhin das selbe ob LTE oder 4G oben steht oder?

Nun meine Frage -> Kann ich durch das zerschneiden des Stückes vom goldenen Chip Leistungseinbüßen haben, also irgendwie das ich nun einen Nachteil beim Surfen oder beim Empfang habe?

Danke!
 

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.862

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.863
Nein. Entweder sie loggt sich ein und ist Ordnung. Oder sie tut es nicht und ist defekt.

Aber vielleicht schrottest Du damit den SIM Halter des iPads. Die Größe der Nano Sim kann man aus einer Micro Sim schneiden, ja. Aber nicht die Dicke. Eine Nano Sim ist um einiges dünner, als ein Micro Sim.

Die Garantie ist dann übrigens weg. Apple sagt das auch so eindeutig, auf seinen Support Seiten. Keine Nano Sim selber schneiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

vir0

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.668
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Zitat entfernt)

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.707
Entweder funktioniert die SIM oder sie funktioniert nicht.

Sie kann nicht nur ein bisschen funktionieren und ein bisschen nicht funktionieren.

Und Micro- und Nano-SIM haben nicht die gleiche Dicke - siehe http://de.wikipedia.org/wiki/SIM-Karte#Formate
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
Passen tuts trotzdem. Ich habe mir eine Micro Sim auf Nano Sim stanzen lassen um die in mein iPhone 5s zu bekommen. Hat wunderbar funktioniert, der Simträger hat die Karte auch super aufgenommen und wieder ausgespuckt. Mittlerweile habe ich eine echte Nano Sim drin. Geht genauso. Du wirst keine Einbußen haben, weil die Sim ja nicht direkt für die Geschwindigkeit der Verbindung zuständig ist (sehr vereinfacht ausgedrückt).
 
Zuletzt bearbeitet: (Rächdschraibunkh)

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.066
Nein. Entweder sie loggt sich ein und ist Ordnung. Oder sie tut es nicht und ist defekt.

Aber nicht die Dicke. Eine Nano Sim ist um einiges dünner, als ein Micro Sim.
um einiges dünner ! das ist nicht mal ein 1/10 mm ! Schon fast im Toleranzbereich der Fertigung.
Das 1/10 kann aber leicht mit einer kleinen Flachfeile abgetragen werden.
Ein nachmessen bei meiner Nano Sim Karte brachte nach wenigen Feilstrichen die richtige Stärke.
Passt einwandfrei ins Lumia 1520
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.863
Es sind über 10 %, die die Nano dünner ist. Und das ist viel. Absolute Zahlen sagen da ja nicht so viel aus.

Ich hatte auch eine Micro SIM auf Nano geschnitten, für das Lumia 930. Aber es kann eben Probleme geben, wenn man die SIM Schacht heraus ziehen will. Und das ist kein Einzelfall. Und gerade bei den Apple Geräten passierten da oft Probleme.
 

freak01

Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
2.677
gibt's kein Schmirgelpapier oder Nagelfeile im Haushalt ?

hab das "Feintuning" von SIM -> Mikro-SIM auch so hinbekommen,

damit sollte sich die Dicke deiner Nano-SIM auch etwas reduzieren lassen ...


ansonsten natürlich ab zum Mobilfunker :)
 

Phanos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.066
Es sind über 10 %, die die Nano dünner ist. Und das ist viel. Absolute Zahlen sagen da ja nicht so viel aus.

Ich hatte auch eine Micro SIM auf Nano geschnitten, für das Lumia 930. Aber es kann eben Probleme geben, wenn man die SIM Schacht heraus ziehen will. Und das ist kein Einzelfall. Und gerade bei den Apple Geräten passierten da oft Probleme.
Ein gewisser Umgang mit Werkzeug setzte ich Voraus, damit ein Gutes Ergebnis zustande kommt.
Wer allerdings die Karte gleich verschneidet, der sollte es bleiben lassen.
Bei mir lässt sich die Karte völlig problemlos stecken und entfernen.
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.898
Also alles bis runter zur Mikro Sim ist gleich, nur das Plastik rund um den Chip wird enger ausgeschnitten.
Aber eine MIkro zur nano kann man nicht zuschneiden, weil man in den Chip schneiden würde, was diesen unbrauchbar macht/zerstört.
Daher hat eine Nano Sim einen kleineren Chip und geringere Dicke.
Wenn du schreibst, du hätest eine Mirko zur nano geshcnitten und in den Chip geschnitten, kannst du die Simkarte wegwerfen.
Du sagst sie funktioniert noch?
Glückwunsch, aber vl nicht mehr lange. Oder du hast den Defekt nur noch nicht bemerkt.
Ist wie ins Auto in ein par Schläuche reinschneiden udn dann sagen, dass eh alles funzt.
Manche Leute sind unglaublich. Anstatt 30sec zu googeln, was man tun muss um von mykro auf nano zu kommen, einfach mal in den Chip schneiden :freak:
 

gbene

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.614
@Smartbomb Das was du so schreibst stimmt so nicht. Es gibt Bereiche der Simkarte die nicht benutzt werden (zumindest beim großen Chip). Ich hatte meine zugeschnittene Nano-Sim (ehemals Mikro) über ein Jahr im Handy und alles hat einwandfrei funktioniert. Also höre bitte auf so einen quatsch zu schreiben. Und bei mir waren auch die Ränder des Chips "angeknipst". Ich kann jetzt nicht sagen wie weit vir0 in die Sim geschnitten hat, aber solange sich die Karte einwählt ist doch alles paletti.

Und abschmirgeln musste ich bei mir auch nichts. Geklemmt hat nichts.... aber vielleicht habe ich nur eine dünne Mikro-Sim erwischt?
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
335
@Smartbomb:
hmm, so richtig kann ich das aber nicht bestätigen. Meine Freundin hat sich ihre Sim im MediaMarkt auf Micro-Sim schneiden lassen (mit einem Stanzer). Dabei wurde der Chip auf einer Seite um ca. 1 mm breite und die komplette länge mit abgeschnitten. Ich hab auch erst komisch geschaut. Aber funktioniert seit einigen Wochen schon wunderbar..
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.898
Mini Sim auf MIkro Sim ist auch kein Problem, man muss nur schauen, wo genau die Kontakte mit dem Gerät sind (leichte Spuren) um etwas weiter hier oder da zu schneiden. Oder im Telshop schnell stanzen lassen.
Also in den Chip schneiden zu lassen ist ja höchst kriminell ;)

Als ich meine mini zur mykro stanzen lies fürs Moto G, hab ich mich intensiv schlau gemacht vorher.
Und eben, bis zur y-Sim schneiden no problem, aber die Nano ist anders, da solls nicht funzen.
Und in den Chip schneiden geht gar nicht.

Ok, vl wird nicht der ganze Chip genutzt, müsste man aber ganz genau wissen wo es unkritischer ist und ein wenig Glück haben.
Vl werden die Randbereiche auch erst genutzt, wenn die Simkarte knüppelvoll ist mit allen daten, die so drauf passen.
Wie mit dem RAM. Wenn von 4GB die letzten 500MB kaputt sind, gibts auch keine Probleme wenn nur bis maximal die ersten 3,5GB belegt werden. (ok, bei RAM wo alles auch die Chips aufgeteilt wird eher schwieriger, daher sagen wir Festplatte.
So lange nix in die defekten Sektoren geschrieben wird ist alles gut :)

Also sorry für meinen angeblichen Blödsinn, habe noch nicht so viele Sims zerschintten und in den Chip geschnitten noch gar nicht ;)
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
es sind nur die inneren 3 Bereiche relevant sofern eine sim noch am rand weitere Bereiche hat macht das anschneiden dieser nichts.
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
19.964
Top