Nach NT Wechsel immer noch zu wenig Spannung

Painprayer

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Hi, ich hab bei meinem System in letzter Zeit immer mal wieder Abstürze beim DVD ansehen oder beim Spielen. Der Rechner hängt sich auf und der Ton hört sich an, als sei er in einer Schleife. Im Bios sowie im DigiDoc sind die Werte nicht so wie sie sein sollten. Ich dachte mir, das NT wäre defekt.
Siehe Bild:





Ich hab mir jetzt ein 450 Watt Levicom Netzteil geholt, es zeigt aber immer noch die gleichen Werte an. Was könnte es denn noch sein? Kann man an diesen Werten noch was im Bios oder so verstellen?
Hab mein System nun schon 3 mal neu installiert, bringt auch nichts.
Komponenten siehe Signatur.
 

Anhänge

mh1001

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
2.039
Hallo,

Die Spannungen sind doch alle in Ordnung und liegen auch innerhalb der Spezifikationen. Ich würde eher auf ein Grafikkartenproblem tippen. Installiere einmal den aktuellsten Grafiktreiber und die aktuelle DirectX-Version.
Ansonsten probiere es einmal mit einer andere Grafikkarte, sofern du die Möglichkeit dazu hast oder teste deine Grafikkarte in einem anderen PC.

MfG mh1001
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Was sagt die Ereignissanzeige? Bekommst Du eine Fehlermeldung, wenn ja welche? Übertaktest Du den Ram? Mal Soeichertest gemacht? Hast Du evtl doppelte Belegung der IRQ oder einen Fehler bei Geräten im Gerätemanager?
 
S

spiro

Gast
Sehe ich auch so, +/- 5% liegt innerhalb der Specs!

Neben der Grakaüberprüfung könntest Du auch mal nachsehen, in welchem Modus Dein DVD-LW läuft. Eventuell auch mal die Timings Deiner Speicher etwas entschärfen.
Stimmen die Werte in DigiDoc und im BIOS überein? Wenn nicht, solltest Du zur Verifizierung der Werte Du auch mal ein anderes Tool benutzen.
 

Painprayer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Grafikkarten- und Mainboard treiber sind die neuesten drauf.

Ram ist nicht übertaktet, Speichertest i.O., Timings auf 6. 3. 3. 2,5, sind die Angaben des Herstellers vom Speicher (Geil).

IRQ 21 und 22 sind doppelt vergeben, ansonsten alles einzeln.
IRQ 21 Standard erweiterter PCI-zu-USB universeller Hostcontroller OK
IRQ 21 OHCI-konformer IEEE 1394-Hostcontroller OK
IRQ 22 Standard OpenHCD USB-Hostcontroller OK
IRQ 22 NVIDIA nForce MCP Networking Controller OK

DVD Laufwerk läuft mit Ultra DMA 2 /Ultra 33
Die Werte im Bios und Digidoc stimmen überein.

Danke schon mal für die Tipps.
 

Anhänge

HellFighter

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28
hi, die MAINBOARDS für AMD CPU's kommen mit dem G.E.I.L. speichern nicht klar...

kauf dir Corsair oder Kingston oder MDT speicher, dann läuft dein System!!!!!
 

Painprayer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Ich hab nun den Forceware 56.64 drauf, die Timings einfach auf "optimal" gestellt und die Spannung des VGA auf 1,6 V gestellt. Läuft nun einwandfrei, hätte gar kein anderes NT gebraucht.
 

-Tob-

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
889
@ HellFighter
Was?
Ich hab ein Asus A7N8X Deluxe und das ist für AMD CPU´s und ich hab
512 DDR Geil Speicher drauf! Also kann das ja nicht stimmen.
Und ich muss dazu sagen der Speicher läuft gut und sehr schnell.

gruss Tob
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.246
GEIL Speicher IST sehr wählerisch - mein Golden Dragon 433er (2x256MB) ließ sich nie stabil auf meinem Abit NF7 betreiben. Ram getauscht gegen Twinmos und keine Probleme mehr :D

Es haben schon recht viele Leute mit GEIL Ram Probleme gehabt, sofern sie ein nicht Intel System besaßen - wenn er bei Dir problemlos rennt, ist ja alles toll! :)
 
S

spiro

Gast
Zitat von Painprayer:
Ich hab nun den Forceware 56.64 drauf, die Timings einfach auf "optimal" gestellt und die Spannung des VGA auf 1,6 V gestellt.
Läuft nun einwandfrei, hätte gar kein anderes NT gebraucht.
Ich kann in diesem Thread auch keinen Post entdecken, in dem derartiges angeraten wurde. Da warst Du selbst wohl etwas vorschnell. Vielmehr wurde oft bemerkt, dass es eventuell an den Timings liegen könnte, was sich ja nach Deiner Aussage auch mehr o. minder bestätigt hat. ;)
Lies doch mal bitte zwecks Verifizierung unserer Vermutung die Timings z.B. mit CPU-Z aus und gebe sie hier bekannt! Vielleicht kannst Du damit anderen helfen?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Painprayer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Ich hab mal direkt im Bios nachgesehen.

Die Timings stehen auf 8; 4; 4; 2,5

Im Moment versuch ich mal 7; 3; 3; 2,5, mal sehen ob es auch geht.

@ Spiro,

Du hast recht, in diesem Post stand nichts über ein neues Netzteil drin.Hab aber hier im Forum gelesen, das es meist am Netzteil hängt, wenn man z. B. bei Spielen ein Hänger hat und so eine Soundschleife hört. Mir waren auch die Voltangabe ein wenig zu klein, anstelle von 3,3 hatte ich nur 3,11V. Vorher war bei mir ein NoName 400W Netzteil drin, nun ein 450 Watt von Levicom. Der Rechner ist dadurch auch um einiges leiser geworden.
 

Cannibal

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.303
Geil Speicher braucht nur ein bisschen mehr Saft. Setz die VDimm mal auf 2,8, stell die Timings per Hand ein nicht auf SPD, Auto, Turbo oder sowas. Notfalls kannst du auch die V-core noch ein wenig anheben. 1,62 sind ein bisschen wenig, wenn du Pech hast geht die unter Last noch weiter runter. 1,65 sind Standard. Die Werte des Netzteil sind eigentlich OK. 3 un 5 V sind ein bissschen niedrig. Was mich wundert ist, dass die 12 V Leitung soviel Saft hat. Bei mir schwankt die zwischen 11,67 und 11,77.
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.246
Wundert mich auch - hab ebenfalls ein Levicom 400PS mit 420 Watt - aber die 12 Volt Leitung ist eher schwach (~11,68)

Was RAM und CPU betrifft: Teste am Besten mit Prime 95 - hier kannst Du gut feststellen, ob der RAM mit niedrigeren Timings stabil läuft oder mehr Spannung braucht - das gleiche gilt für die CPU.
 

Painprayer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Bei 7; 3; 3;2,5 friert er ein und hat dieses Summen in den Boxen.
Werd es nochmal mit mehr Saft probieren und euch auf dem laufenden halten.

Das die Spannung nicht so sind, als sie sein sollten, ist wohl erst, nachdem ich ein Bios update gemacht hab. Davor war alles noch i.O.
 

Dr.Death

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.246
Sieh mal nach, wie viel Spannung der RAM mitmacht und stell das im BIOS ein (max. 0,1 Volt mehr). Dann probierst Du Deine schärferen Timings aus - falls er dann nicht läuft, mußt Du halt wieder runter gehen. Während dessen kannst Du auch mal die Spannung für die CPU auf 1,65V erhöhen - um auf Nummer sicher zu gehen...
 

Painprayer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
130
Hab nun de VCore auf 1,65 V gesetzt und die VDimm auf 2,8 V erhöht.
Timing sind nun 7; 3; 3; 2,5. Rechner läuft soweit stabil, wird aber wieder etwas wärmer. O das mit der VCore notwendig ist, hab ich nun noch nicht probiert.
 
Top