Netbook gesucht. Ist das Asus F200CA-KX078DU was?

The_Unknown

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
70
Hallo,

ich hatte während des Studiums immer ein Notebook. Dieses benötige ich aber jetzt eigentlich nicht mehr, höchstens zum Filmegucken im Zug, aber dafür allein ist es zu schade. Ich würde es daher in den nächsten Wochen gegen ein Tablet eintauschen. Da ich aber in der IT-Branche arbeite und von Zeit zu Zeit auswärts Vorträge halten und/oder Software präsentieren muss (äh darf ;)) komme ich um ein Windows-basiertes Gerät leider nicht herum. Hier würde sich jetzt eigentlich ein Windows-Tablet regelrecht aufdrängen, aber davon halte ich relativ wenig wegen des bescheidenen AppStores. Und um normale Windows-Anwendungen laufen zu lassen, würde ich auch ein Gerät ohne Windows 8 RT brauchen, was nicht ganz billig ist.

Daher würde ich für diesen Fall lieber ein Netbook nehmen. Das hier macht einen recht guten Eindruck:

http://www.amazon.de/F200CA-KX078DU-Netbook-Celeron-Graphics-schwarz/dp/B00DZN14UO/ref=dp_ob_title_ce

Es ist scheinbar auch relativ neu und noch nicht wirklich lieferbar. Weiß man darüber schon etwas? Was sagt ihr allgemein dazu? (Eine Windows-Lizenz ist bereits vorhanden)

Große Anforderungen an das Netbook habe ich im Übrigen nicht. Es sollte lediglich VGA und HDMI haben, nicht allzu langsam sein, eine Auflösung von mindestens 1378x768 haben. Und vielleicht auch nicht gerade ein 10"-Display, 11-12 wären schon besser.

Vielen Dank im Voraus!

Ciao The_Unknown
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Wie oft darfst du Vorträge halten? Wenn das öfters ist würde ich da von einem Consumergerät die Finger lassen, v.a. wenn man schon in der IT-Branche arbeitet ;)
 

arne1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
308
Ich empfehle dir ein Thinkpad.
http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-edge-e135-nzv7fge-a970124.html

- gute Verarbeitung
- ausreichend Arbeitsspeicher, Prozessorleistung und Festplattenspeicher
- Usb 3.0
- weiterer Vorteil ist der non-glare Bildschirm ;)

hat zwar kein VGA, aber ein Adapter/Converter kostet auch nicht die Welt


(Eine Windows-Lizenz ist bereits vorhanden)
Wie ist das genau gemeint?
Hast du noch eine?



Bei Vorträgen solltest auf jedenfall ein gut verarbeitetes Gerät nutzen und es darf auf keinen Fall bei der Präsentation "hacken".
Eine SSD ist sicherlich auch empfehlenswert.

Wobei es natürlich auf die Umgebung ankommt.
In der Uni, Schule o.ä. ist es sicher irrelevant im Gegensatz zu Präsentation des eigenes Produktes bei einer Firma o.ä. !
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Unknown

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
70
Mhm, gibt es denn Nicht-Consumer-Netbooks? Ich hatte nicht vor, besonders viel dafür auszugeben. Ich könnte auch ein Firmengerät nehmen, aber das geht zwischen x Leuten Leuten reihum und man bekommt es immer erst kurz vor dem Termin, was nicht besonders entspannt ist, wenn dann mal was nicht funktioniert ;)

Die 259 EUR für das ASUS finde ich eigentlich für den recht raren Einsatzzweck ganz gut.
Ergänzung ()

@arne: Schau ich mir mal an, danke!

Ich halte Vorträge alle paar Monate mal, mehr nicht. Meint ihr nicht, dass da ein Consumer-Gerät ausreicht?
Ergänzung ()

Die Lenovos/Thinkpads fand ich leider noch nie so doll (v.a. die Tastatur und das Touchpad).
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Für das wird es schon reichen. Man sollte halt im Hinterkopf haben, dass sich der Laptop-Support von Asus bisher nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat. Sorglos-Service hat man da nicht, daher auch meine Frage wegen der Consumer-Sparte.
 

quintana

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
Der Prozessor wird vermutlich nicht so wesentlich schneller sein, dass man in der Praxis die 100 Mhz Unterschied wirklich spürt. Interessant finde ich das Acer dennoch wegen abnehmbarem Akku und mattem Display, sowie 500 GB statt 320 GB HDD.

Was mich jedoch stört sind die knapp 250 Gramm mehr Gewicht gegenüber dem ASUS F200CA und der unförmige Akku. Durch die zwei Faktoren gewinnt das ASUS in meinen Augen deutlich in Sachen Mobilität (vorausgesetzt eine Steckdose ist in Reichweite wegen der geringeren Akkulaufzeit). Weiß jemand, ob man das Acer auch mit flachem Akku bestellen kann und ob es dann überhaupt noch Laufzeiten erreicht, die mit dem ASUS mithalten können?

Edit: Meine Anforderungen an das neue Notebook sind übrigens sehr bescheiden, da ich rechenintensive Dinge zu Hause am Desktop-PC erledige. Ich brauche lediglich genug Leistung für Windows, Firefox und ein paar ganz harmlose Programme, wenn ich unterwegs bin. Da die Displayauflösung ohnehin recht klein ist, reicht es auch, wenn das Notebook 720p Videos ruckelfrei wiedergeben kann. Ansonsten soll das Notebook als Backup dienen, wenn ich z.B. im Urlaub bin und abends die Bilderausbeute des Tages (bin Hobbyfotograf) irgendwo sichern will, falls mal eine Speicherkarte kaputt oder verloren geht. Laufen soll das Ganze mit Windows 7. Akkulaufzeit ist nebensächlich, da Hotels etc. ja über Steckdosen verfügen. Wichtig ist mir noch ein halbwegs ansprechendes Design (soweit in dem Preissegment mit dem ganzen Plastik möglich) und eine hohe Mobilität, also maximal 11" und ein möglichst niedriges Gewicht.

Und so kam ich halt auf das F200CA.

Hat das ASUS denn schon jemand und kann dazu was sagen? Es ist ja noch recht frisch am Markt. Ich bin auch weiterhin natürlich für Alternativen offen.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Unknown

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
70
Ähnliche Überlegungen hatte ich auch.

Ich hatte mir das Teil bei Amazon bestellt, aber die versenden erst ab Dezember :( Daher habe ich jetzt bei cyberport bestellt. Mal sehen, ob die schneller sind. Vermutlich schreiben sie nur 3.10. in die Artikelbeschreibung, damit sie Leute ködern. Dann buchen sie ab und man wartet doch bis Dezember ;) Naja, was solls.

Mich würden aber natürlich auch Meinungen dazu interessieren, falls es jemand schon hat (in welcher Version auch immer).
 

The_Unknown

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
70
Juhu, meins ist unterwegs :) Ich hatte gestern noch eine Mail hingeschickt und gefragt, ob der Termin am 3.10. einigermaßen verbindlich sei und man sagte, dass der Lieferant diesen Termin genannt hat und man von einer pünktlichen Lieferung ausgehen kann. Und nun ist es heute schon raus :freak:

Aber umso besser. Wer es also noch will: Cyberport scheint ein paar da zu haben :)
 
Top