News Netflix: VLC und Dav1d bringen AV1-Codec auf die Android-App

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.883

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.139
Sry für die vielleicht dämliche Frage, aber bedeutet das, dass der neue AV1-Codec neue Hardware (neue GPU?) benötigt, um beschleunigt werden zu können, oder kann das auch jetzige Hardware ineffizient in Software?
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.062
VP9 scheint auch weniger Rechenzeit zum Erstellen zu benötigen. Lt. Video sind da schon krasse Unterschiede..
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.296
Klingt zwar soweit ganz gut und ich finde gut das man sich hier für einen freien Standard einsetzt.

Nur stellt sich mir die Frage ob die veränderte Kompression das Bild noch weiter verschlechtert. Das ist ja schon beim normalen streaming ein Problem, aber durch das Datensparen wirds sicherlich dadurch nicht besser.

Klar geht's hier ums Handy und dort wird es weniger auffallen, dennoch hätte ich es gerne wenn die streaminganbieter einen preload ohne Kompression in blu ray Qualität anbieten würden. Das würde Bild und Ton stark verbessern und mich vielleicht mal dazu bewegen so einen Dienst kurzzeitig zu nutzen.
 

Satan666

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.037
Naja Stream On/Vodafone Pass hat bei mir dafür gesorgt, dass ich extra maximale Bandbreite/Qualität ausgewählt habe, auch im Mobilfunk.
Aber trotzdem interessant zu erfahren wohin die Reise geht.
 

campi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
283
Sry für die vielleicht dämliche Frage, aber bedeutet das, dass der neue AV1-Codec neue Hardware (neue GPU?) benötigt, um beschleunigt werden zu können, oder kann das auch jetzige Hardware ineffizient in Software?
Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Also inwiefern die aktuelle Hardware (in diesem Fall H265 kompatible Grafikkarten) das schafft.
 

Killerattacks

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
210
Sry für die vielleicht dämliche Frage, aber bedeutet das, dass der neue AV1-Codec neue Hardware (neue GPU?) benötigt, um beschleunigt werden zu können, oder kann das auch jetzige Hardware ineffizient in Software?
Ja, da für jeden Videocodec dezidierte Hardwareschaltungen erforderlich sind.

Nvidia hat eine eigene Webseite die für die GTX 10xx und RTX 20xx Modelle unter "NVDEC" auflistet welche Videocodecs von der Grafikkarte (vollständig oder teilweise) decodiert werden können: Link
Für AMD stehen die Infos weniger hübsch aufbereitet auf dieser Webseite ganz unten unter "Radeon UVD" und "Radeon VCN": Link

AV1 fehlt dort leider noch vollständig und ich hoffe dass sowohl AMDs RDNA2 Karten als auch Nvidias RTX 30xx Serie sowohl AV1 Hardwareunterstützung und HDMI 2.1 haben werden.
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.296
@Killerattacks ich denke mal das mit HDMI 2.1 wird klappen, codecs werden eigentlich auch immer aktualisiert.
 

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.581
Netflix soll endlich mal die popeligen Bitraten signifikant erhöhen, zu Hause ist mir der Traffic egal!
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.754
Sry für die vielleicht dämliche Frage, aber bedeutet das, dass der neue AV1-Codec neue Hardware (neue GPU?) benötigt, um beschleunigt werden zu können, oder kann das auch jetzige Hardware ineffizient in Software?
Du kannst jeden Codec ineffizient per CPU nutzen. Das ist ja gerade der Sinn einer CPU. Scheinbar ist das auch auf einem Handy in ausreichender Geschwindigkeit möglich mittlerweile. Wirklich durchsetzen wird sich AV1 aber wohl erst mit breitem Support in Hardware.

Nur stellt sich mir die Frage ob die veränderte Kompression das Bild noch weiter verschlechtert.
Nein. Es wurde ja die Effizienz des Codecs erhöht, also weniger Bandbreite für gleiche Qualität, bzw. bessere Qualität bei gleicher Bandbreite.

Klar geht's hier ums Handy und dort wird es weniger auffallen, dennoch hätte ich es gerne wenn die streaminganbieter einen preload ohne Kompression in blu ray Qualität anbieten würden. Das würde Bild und Ton stark verbessern und mich vielleicht mal dazu bewegen so einen Dienst kurzzeitig zu nutzen.
Traffic ist zwar nicht sooo teuer, aber ich glaube trotzdem nicht, dass Netflix demnächst 50 statt 5 GB durch die Leitung jagen will für einen Film. Besser fänd ich die Option natürlich auch. Bei ihrer Doku "unsere Erde" wäre eine höhere Bitrate wirklich schön gewesen stellenweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

blubberbirne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
615
Der AV1 Encoder ist so ineffizient. Hoffentlich kommen da bald Hardware Encoder.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.463
Zuletzt bearbeitet:

AncapDude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
465
Danke für das Update, mir war das gar nicht geläufig und ich habe immer nur h.264/5 genutzt.
Netflix sollte aber in der Android App dringend auch eine bessere Qualitätsstufe einfügen, das schauen von Videos daheim im WLAN ist schlechter als es sein müsste. Und ja ich habe auch gute Qualität am PC oder TV, aber manchmal liegt man eben mit dem Smarty im Bett ;)
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.463
@MotherPink /ist schon edititert.
War auf dem Holzweg, diesmal hat sich VLC bei ffmpeg bedient und keine Eigenentwicklung vorgeschoben.
 

Laforma

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
61
Sry für die vielleicht dämliche Frage, aber bedeutet das, dass der neue AV1-Codec neue Hardware (neue GPU?) benötigt, um beschleunigt werden zu können, oder kann das auch jetzige Hardware ineffizient in Software?
halbwegs aktuelle arm designs werden den av1 schon in software stemmen koennen, aber effizient bezweifle ich. hier wird datenvolumen (wovon netflix profitiert) gegen akkuverbrauch eingetauscht...
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.612
Wie wird sich das auf die Akkulaufzeit auswirken?
Software-Encoding ist mist. Mit meinem alten Tablet (Galaxy Note 10.1 2014) hatte ich das oft. In einer LineageOS-Version wurde Software-Decoding für Youtube verwendet. Beim Video anschauen wurde das Gerät ordentlich warm und der Akku ging weg wie nix. Nach spätestens 4h Video war Schluss. Später kam ein Update welches scheinbar Hardwareencoding brachte, dann blieb das Gerät kühl und der Akku hielt deutlich länger.

Bei meinem neuen Tablet (Galaxy Tab S5e) werden so weit ich das beurteilen kann alle Videos per Hardware decodiert, deswegen hält es auch trotz kleinerem Akku deutlich länger durch als mein altes Tablet. Und natürlich weil die Hardware neuer und effizienter ist.
Aber wenn jetzt wieder ein neuer Codec kommt kann sich das schnell ändern. Daher für Mobilgeräte wohl nicht unbedingt die beste Wahl.

Bei einem Gerät mit fester Stromversorgung ist mir das relativ egal. Hauptsache es läuft ordentlich. Egal ob mobil oder fest, so lange ich nicht gerade über das Mobilfunknetz streamen möchte würde ich lieber eine höhere Bandbreite für bessere Qualität opfern als noch mehr Kompression einzubauen.
Ich glaube irgendwie noch nicht so recht an die Zauber-Codecs. Niedrigere Bitrate heißt weniger Bildinformationen heißt schlechtere Qualität, egal wie gut es der Codec zu verstecken mag. Spätestens wenn es im Video dunkel ist verkommt das zu einer Pixelsuppe, war zumindest mit h.264 so bei typischen Streaming-Bitraten.
 
Anzeige
Top