Netzteil abgeraucht durch Funksteckdose?

payday

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Servus,

ich habe meinen PC und Zubehör an eine Funksteckdose angeschlossen, so das ich alles nach abschalten vom Stromnetz trennen kann. Heute gab es nach einschalten der Stromversorgung mit der Funksteckdose, also der PC war noch aus, einen Knall und es kam Rauch aus dem Netzteil welches nun defekt ist. Ein paar Tage zuvor sind auf einer 2 Monate alten Festplatte plötzlich defekte Sektoren aufgetaucht, die Festplatte war bei Lieferung aber in Ordnung.

Kann es sein das dies an der Funktsteckdose bzw. am trennen der Stromversorgung liegt? Ist die Sache mit der Funksteckdose also prinzipiell keine gute Idee und sollte ich das in Zukunft lassen oder war die Sache mit dem Netzteil und der Festplatte einfach nur Zufall / Pech?
 
Zuletzt bearbeitet:

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.372
Wenn ein Netzteil drauf geht, passiert das oft beim Strom anlegen oder einschalten des PCs, da liegt nämlich kurzzeitig hohe Last auf einigen Komponenten und Defekte zeigen sich.

Der Steckdose würde ich da keine Schuld zuschieben.
 

Warhead

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.110
ich vermute eher mal ein billignetzteil als ursache und weniger die steckdose ;)
 

payday

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Also das Netzteil war ein MaxSilent 400W Billignetzteil, die Funksteckdose war von Unitec und nicht dimmbar. Ich wollte eigentlich blos wissen ob es problematisch ist eine Funksteckdose einzusetzen und den PC komplett vom Stromnetz zu trennen, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.

Vielleicht könnt ihr mir noch einen Tip für neues gutes und günstiges Netzteil geben, 400W sollten denke ich locker reichen?

Mein System:

- intel Core 2 Quad Q6600 2,4GHz
- Asrock P43R1600Twins-Wifi Mainboard
- 3GB RAM
- ATI Radeon HD 2600 XT
- 3 SATA Festplatten 150GB + 600GB + 1TB
- DVD-Brenner

Wie siehts z.B. mit diesen Netzteilen von Rasurbo und Coba aus, sind die in Ordnung?

Coba Ecostar 400W ATX 2.3 http://geizhals.at/a500968.html
Rasurbo Basic&Power 450W ATX 2.03 http://geizhals.at/deutschland/a484200.html
Rasurbo Silent&Power 450W ATX 2.2 http://geizhals.at/deutschland/a484202.html
 
Zuletzt bearbeitet:

DjNDB

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.533
Ich sehe für mich keinen Nutzen darin. Vor allem kann man dann Standby nicht mehr nutzen.
Ich bringe meinen Rechner statt ihn auszuschalten lieber in Suspend to Ram. Dann zieht er nur etwa 3 Watt, ist aber in 2-3 Sekunden wieder verfügbar. Das ist mir die <5€ im Jahr wert.
Wenn ich ihn komplett herunterfahre zeigt mein Messgerät << 1 Watt an. Dann lohnt es sich also auch nicht den Aufwand zu betreiben jedes mal alle Geräte vom Strom zu nehmen und beim einschalten zu warten bis sie wieder den gewünschten Betriebszustand haben.

Das muss natürlich jeder mit sich selbst ausmachen was ihm wichtiger ist. Ein paar cent am Tag sparen, oder standby Komfort zu haben. Durch die EU Richtlinie werden die Kosten bei Neugeräten zunehmend unkritischer und es hat überwiegend einen geringen ökologischen Wert komplett abzuschalten.
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.244
Das Abschalten per Funksteckdose kannst du dir komplett sparen, denn den Verbrauch von 1 Watt im ausgeschalteten Zustand verbraucht der Wiederstand im Funkempfänger allemal.

Die komplette Umweltbilanz einer Funksteckdose sieht noch übler aus, wenn du die Produktion von Batterien und den Entsorgungsaufwand ebenfalls mit zurechnest.


Also entweder abschaltbar mit schaltbarer Steckendosenleiste oder ganz ohne Schalter.
 
K

Kausalat

Gast
Mit Coba- oder Rasurbo-Netzeilen würdest du qualitativ nicht gerade im Vergleich zu deinem defekten Netzteil aufsteigen ...
 

Meister Kado

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
285
ja also wenn du wieder Billignt´s haben willst dann nimm ruhig deine Rasurbos und wie sie alle heissen.

Ich empfehle ein Netzteil mit ca. 400W. Z.B das Enermax Liberty Eco II 400W oder ein BeQuiet PurePower L7 430W, Seasonic S12II 430W, um nur mal einige zu nennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.228
Abgesehen davon das ich dir generell von billig-Netzteilen abraten würde:

Ich bin mir nicht sicher, ob das Rasurbo Basic&Power 450W genügend Kraft auf der 12V-Schiene hat für deine Konfiguration... 15A und der Prozessor ist nicht grade ein sparsamer (KA was die Graka braucht)

Die anderen beiden sind zumindest von den Angaben her ausreichend...
 

payday

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Ok, danke für die Empfehlungen. Ich habe mich jetzt für das BeQuiet PurePower L7 430W entschieden.
 

FSS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.840
Grad ein noname schrott NT in die Luft gejagt, und nichts draus gelernt ? Schon den PC auf funktionalität getestet ? Mit Glück ist noch mehr im Arsch - das mit der Festplatte hört sich auch gut an. Wie ein Kumpel, der beschwerte sich, dass Maxtor nur scheiss Platten produziert, nachdem er in 2 Jahren 4 HDDs getoastet hat. Auf meine Frage, was für ein Netzteil er drin hat, kam "ein goldenes LC Power" kkty.
 

payday

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Grad ein noname schrott NT in die Luft gejagt, und nichts draus gelernt ?
Soll heißen das BeQuiet PurePower L7 430W das ich jetzt bestellt habe ist auch ein Noname Schrott Netzteil? Alle PC-Komponenten funktionieren zum Glück noch und es wurde nichts in Mitleidenschaft gezogen. Ich hatte btw. bis jetzt immer nur Noname Billig-Netzteile und es ist das erste mal das mir in rund 15 Jahren ein Netzteil abgeraucht ist und meine Computer laufen in der Regel 12h-24h am Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:

streuner32

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
806
also ich würde zu einem 550 W Netzteil raten, auch im Hinblick auf eventuelle Nachrüstungen z.B. Grafikkarte
ich habe mit Xilence-Netzteilen gute Erfahrungen gemacht
diese sind preislich und qualitativ gut (50 bis 60 €)
 

andromedar

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
809
Be Quiet ist niocht schlecht, eig. ne gute marke, aber für ausfälle bekannt. Kein schlchter Kauf, aber Enermax und Co wären besser gewesen
 

FSS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.840
Das Pure Power ist kein noname Schrott, aber ein Einsteiger Netzteil. Ist ja auch recht günstig.

@streuner32: jaja genau, Xilence, super "marke". Wer die Ironie nicht versteht : Finger weg...
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.594
Top