Neuer RAM für 3700x / 10700k ?

unni

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
758
Servus Jungs und Mädels,

derzeit spiele ich mit dem Gedanken mein Grundgerüst mal wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Exakt schwebt mir hierbei eine Aufrüstung auf X570 + 3700X oder im April/Mai dann auf den neuen Intel Sockel vor...

Derzeit fahre ich mit 2 x 8 GB DDR4 3000 CL15 Corsair Vengeance.

Die Frage die sich mir nun stellt lautet folgendermaßen:

2 x identische 8 GB Riegel dazu kaufen für 4 x 8 GB = 32 GB

oder verkaufen und auf 2 x 16 GB DDR4 3200 setzen...

Was würdet ihr sagen? Was lohnt sich / lohnt sich nicht ? Merkliche Verluste bei 3000 zu 3200 RAM ? Bei Ryzen evtl gleich auf 3600 setzen?
Fragen über Fragen.... bin gespannt was ihr so davon denkt :)

Liebe Grüße
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.843
In welcher Auflösung zockst du? Was Preis-Leistung angeht führt aktuell kein Weg an AMD vorbei. Anderseits so lahm kann der 6700K jetzt auch nicht sein, das es ein Upgrade rechtfertigen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.482
Die 3000 werden wahrscheinlich laufen, bei 3200 ist das nicht mehr so ganz sicher. Und eine 4er Bestückung ist da meist etwas zickiger. Aber versuchen kann man es ja immer - geht oder halt nicht.
 

blubberbirne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
604

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.336
ich würde keinesfalls eine planung auf einen sockel anstreben bei dem man keine specs weis.

für einen x570 und 3700x kannst du 4x8gb ram nehmen weil das gut läuft. 2x16 sind aber aus aufrüstsicht besser.
3200er ram ist gut aber wenn der aufpreis nicht zu groß ist, kannst auch 3600er nehmen und damit den 3700x voll ausnutzen bevor der teiler greift.
aber zu ram geschichten mit ryzen kann dir @cm87 am meisten verraten.
 

sweber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
82
Meines Wissens ist es in den meisten Fällen so, dass 3000er- RAM und 3200er-RAM sich nur durch die voreingestellten Werte (Takt und CL) unterscheiden, du sie aber durch manuellen Anpassen im BIOS gleich gut auf 3200 laufen lassen kannst. Was den Takt angeht, soll es zwischen 2400 und 3200 schon signifikante Unterschiede geben, aber ein Upgrade von 3000 auf 3200 ist glaube ich ziemlich sinnfrei. Da dann das Geld lieber in eine stärkere GPU investieren.

Zumindest für Gaming und die meisten anderen Aufgaben, die nicht unbedingt mit großen 3D-Anmiation-Projketen, Videobearbeitung oder Grafikdesign etc. zu tun haben, brauchst du nicht unbedingt die 32 GB RAM.

Bei der Wahl des Prozessors würde ich zu AMD Ryzen neigen - je nach Budget und angepeilter Zukunftssicherheit den 3700X oder den 3900X.
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.398
wenn bei amazon wieder mal die crucial ballistix sport lt v2 3000 cl15 / 3200 cl16 im angebot für 60 €für 16gb bzw. 32 gb für 120 taler sind solltest du da zuschlagen und dein altes kit verkaufen. für den preis wirst nix besseres kriegen.
 

unni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
758
In welcher Auflösung zockst du? Was Preis-Leistung angeht führt aktuell kein Weg an AMD vorbei. Anderseits so lahm kann der 6700K jetzt auch nicht sein, das es ein Upgrade rechtfertigen würde.
Ich spiele ausnahmslos in WQHD - keine Ambitionen in nächster Zeit auf 4k upzugraden ;)
Freilich, der 6700k reicht derzeit - jedoch merkt man schon im einen oder anderen Game (BF5), dass die Min-Fps manchmal zu wünschen übrig lassen...jedoch ist das jammern auf hohem Niveau..
Liegt eher an der Affinität mit der Technik und wieder mal was neues haben WOLLEN :D

Komm 2 Wochen vor dem Kauf wieder, jetzt auf Vorrat zu kaufen ist... Wofür reichen dir 16GB nicht?
Mhm, wie ich geschrieben habe, spiele ich derzeit nur mit meinen Gedanken...

Es geht mir rein nur darum abzuwägen, was ich mit meinem RAM mache, WENN der Plan ausgeführt wird...
Ich wollte lediglich ein paar Infos/Erfahrungsberichte zu 4 x 8 vs 2 x 16 und den RAM Speeds...
Und wenn ich aufrüste, dann auch den RAM bei den derzeitigen Preisen :)

ich würde keinesfalls eine planung auf einen sockel anstreben bei dem man keine specs weis.

für einen x570 und 3700x kannst du 4x8gb ram nehmen weil das gut läuft. 2x16 sind aber aus aufrüstsicht besser.
3200er ram ist gut aber wenn der aufpreis nicht zu groß ist, kannst auch 3600er nehmen und damit den 3700x voll ausnutzen bevor der teiler greift.
aber zu ram geschichten mit ryzen kann dir @cm87 am meisten verraten.
Mhm, sicher plane ich nicht für den zukünftigen Intel Sockel.... die Frage mit den Speed/Teilern/Stückelung galt eher dem Ryzen System...

Da stellt sich mir auch noch die Frage, ob es lohnend ist von 2 x 8 GB 3000er direkt auf 2 x 16 GB 3600er zu wechseln oder ob das Gamingtechnisch keine Auswirkungen in Sachen FPS hat...
PC ist rein Gaming , kein Videoedit etc...
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.843
Meine Wahl wäre ganz klar der 3700x. Der 10700k wird mit Sicherheit das doppelte Kosten. Und falls du dann soviel Geld für eine CPU ausgeben willst, wäre ein günstigerer 3900X mit 2 Kernen mehr wieder die bessere Wahl :D
 

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.808
Da stellt sich mir auch noch die Frage, ob es lohnend ist von 2 x 8 GB 3000er direkt auf 2 x 16 GB 3600er zu wechseln oder ob das Gamingtechnisch keine Auswirkungen in Sachen FPS hat...
PC ist rein Gaming , kein Videoedit etc...
Das musst du dir selber beantworten. Aktuell reichen 16GB RAM für alles im Gamingbereich. 32GB sind nice to have, aber rein fürs spielen zurzeit noch nicht relevant. Kann sich natürlich in ein paar Jahren ändern.
 

DarkInterceptor

Commodore
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
4.336
also von 2x8 300 auf 2x16 3600 wird sich gewiss "lohnen". zum einen wegen dem mehr an ram und zum anderen wegen dem höheren takt. des weiteren sind 16gb riegel meist dualranked und somit auch nochmal ein bissl schneller.
würd ich auch so machen wenn ich nicht schon 4x16gb 3200er im system hätte. muss mal schauen wie hoch ich die takten kann.
 

JohnWayne78

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
185
also ich habe mit 4 x 8 GB PRobleme gehabt, zumindest auf 3600 Mhz cl 16 zu bleiben, obwohl 2 x 8 Gb jeweils auf dem x570 zusammen gehen mit einem 3900x. Deshalb würde ich vorschlagen, lieber 2 x 16 Gb zu nehmen
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.245
Da stellt sich mir auch noch die Frage, ob es lohnend ist von 2 x 8 GB 3000er direkt auf 2 x 16 GB 3600er zu wechseln oder ob das Gamingtechnisch keine Auswirkungen in Sachen FPS hat...
PC ist rein Gaming , kein Videoedit etc...
Ein klein wenig würde sich das "lohnen" (ich mag das Wort nicht)...

Vorteil bei 2x16GB (4x8GB) gegenüber 2x8GB --> DR Module - damit hat man einen erhöhten Kopierdurchsatz gegenüber SR Modulen - die 4x8GB SR verhalten sich ähnlich wie 2x16GB DR.
Vergleich ist aber auch nicht fair, da 32GB so oder so bisschen besser laufen als 16GB.

Wenn man nur die Taktraten vergleichen würde und die Settings im XMP Profil gegeneinander antreten lassen würde, ist der Unterschied gar nicht mal so hoch - erst wenn man die Timings + Subtimings optimiert, kann man im CPU Limit schöne Ergebnisse erzielen.

Genau daher mag ich das Wort "lohnen" nicht...

Die Frage ist ja auch, welche Speicherchips derzeit auf deinem Corsair Kit verbaut sind - ob man das selbe Kit auch nochmal mit selben ICs bekommt ist bei Corsair auch nicht immer sicher. Tauschen ja immer wieder mal die Versionen und ICs.

Ein X570 Board brauchst weil?
Für einen 3600(x), 3700x oder 3800x ist ein B450 Tomahawk MAX absolut ausreichend.
(Daher die Frage)
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.500
Für einen 3600(x), 3700x oder 3800x ist ein B450 Tomahawk MAX absolut ausreichend.
(Daher die Frage)
Ich will dafür keinen eigenen Beitrag eröffnen, aber gibt es einen unterschied zwischen den Crucial 3000 cl 15 und den 3200 cl16. Aufgrund der derzeitigen Preise soll es das 32GB Kit werden.
Gibt es von anderen Herstellern empfehlenswerte alternativen zum Tomahawk ? Ansonsten müsste es wohl das Carbon Pro werden für 140€. Da stellt sich dann aber auch die Frage, ob es nicht bei den x470 Boards für 140€ besseres gibt oder billiger gleichweriges.
Soundqualität / Chip ist unwichtig genauso wie sli/cf Funktion, wifi, 20 usb Anschlüsse etc.
Würde aber doch gerne 2 PCIe M.2 Slots auf dem Board haben.

PS.: Danke Dark und CM
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.808

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.245

unni

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
758
Ein klein wenig würde sich das "lohnen" (ich mag das Wort nicht)...

Vorteil bei 2x16GB (4x8GB) gegenüber 2x8GB --> DR Module - damit hat man einen erhöhten Kopierdurchsatz gegenüber SR Modulen - die 4x8GB SR verhalten sich ähnlich wie 2x16GB DR.
Vergleich ist aber auch nicht fair, da 32GB so oder so bisschen besser laufen als 16GB.

Wenn man nur die Taktraten vergleichen würde und die Settings im XMP Profil gegeneinander antreten lassen würde, ist der Unterschied gar nicht mal so hoch - erst wenn man die Timings + Subtimings optimiert, kann man im CPU Limit schöne Ergebnisse erzielen.

Genau daher mag ich das Wort "lohnen" nicht...

Die Frage ist ja auch, welche Speicherchips derzeit auf deinem Corsair Kit verbaut sind - ob man das selbe Kit auch nochmal mit selben ICs bekommt ist bei Corsair auch nicht immer sicher. Tauschen ja immer wieder mal die Versionen und ICs.

Ein X570 Board brauchst weil?
Für einen 3600(x), 3700x oder 3800x ist ein B450 Tomahawk MAX absolut ausreichend.
(Daher die Frage)
Nagut, das Wort wird gerade auch inflationär genutzt, daher nutzen wir ab sofort einfach.... SINNVOLL :D

Interessanter Aspekt mit dem Durchsatz - inwieweit sich das wohl in den FPS niederschlagen wird? Wohl eher nur im messbaren Bereich, nehme ich an?!

Dass Ryzen öfters Probleme haben mit 4 x 8 schreckt mich von einer Aufstockung des Bestands auch eher ab...

Sollte es ein Ryzen werden, dann werde ich wohl zu 2 x 16 3600 greifen, da dort der "Teiler" zu den Ryzen passen soll?! Leider hatte ich bisher nicht die Zeit dazu mich in diese RAM Thematik genug einzulesen...

X570, da nicht ausgeschlossen ist, dass in nächster Zeit noch eine M2 (derzeit 1) in das System wandert welche mit 4.0 angebunden sein soll. Daher benötige ich auch 2x M2 Slots (am besten welche die nicht so behindert unter der Graka angeordnet sind wie derzeit). Zudem benötige ich noch einen internen USB C Header damit mein Gehäuse endlich den Front-Port nutzen kann.
Sound / besonders gute VRM Kühlung / CF/SLI / Wi-Fi ist alles nebensächlich bzw nicht nötig...
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.245
Interessanter Aspekt mit dem Durchsatz - inwieweit sich das wohl in den FPS niederschlagen wird? Wohl eher nur im messbaren Bereich, nehme ich an?!
Klick in den Link in meiner Signatur - je nach GPU, Grafiksettings, Spiel kann man viel oder auch wenig Mehrleistung durch RAM OC erzielen.

Schnelle MP-Shoopter Spiele profiteren zumeist von RAM OC.

Vollbestückung macht mit Ryzen 3000 normalerweise wenig bis keine Probleme mehr (Ausanhmen bestätigen die Regel) - 4x8GB oder auch 4x16GB.

Sollte es ein Ryzen werden, dann werde ich wohl zu 2 x 16 3600 greifen, da dort der "Teiler" zu den Ryzen passen soll?! Leider hatte ich bisher nicht die Zeit dazu mich in diese RAM Thematik genug einzulesen...
Der Teiler kann händisch bis auf 3800/1900 eingestellt werden.
Wenn es vernüftiger RAM mit guten Preis-Leistungs-Verhältnis sein sollte, dann die Crucial Ballistx Sports LT 3000CL15 oder 3200CL16 nehmen (AES in der Bezeichnung). Diese kann man relativ einfach auf bis zu 3800CL16 laufen lassen (sofern das Infinity Fabric mitmacht). Nähere Details siehe Signatur.
 
Top