Neuerungen bei Mainboards der letzten Jahre

Venyo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
366
Ich versuche, mir einen Überblick der Neuerungen bei Mainboards der letzten Jahre zu verschaffen, kennt da evtl. jemand eine gute Auflistung?

Mir war z.B. jetzt der M.2-Slot neu, ist völlig an mir vorbeigegangen, dass man da SSDs reinpacken kann, die dann noch viel schneller sein können.
Dann gibts noch USB 3.1 und ein BIOS, das mit der Maus bedient werden kann. Nochwas?^^ Wozu kann man z.B. einen zweiten PCIe-Slot gebrauchen außer für SLI-Grafikkarten (werde ich nie haben) und weitere dieser noch schnelleren SSDs? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.017
UEFI (Bios Nachfolger), SATA III, USB 3.0 und 3.1, USB Typ C, DDR4 RAM, M.2 Slot, PCIe Version 3.0 sowas halt zb

zweiter PCIe X16 Slot und alle anderen PCIe Slots für alle möglichen PCIe Erweiterungskarten zb oder der PCIe x16 Slot halt für SLI/Crossfire

mit den Schnellen SSDs im M.2 Slot ist relativ, kommt halt drauf an, was du am PC machst, denn bei den meisten macht es da keinen Unterschid ob nun ne M.2 SSD oder ne normale SATA SSD
 
Zuletzt bearbeitet:

MoJo77

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.425
@Venyo:
Die M.2 SSD ist nur schneller, wenn sie entsprechend angebunden ist und das auch unterstützt. Ist aber egal. Im M.2 Slot meines Notebooks steckt eine Standard-SSD mit normaler Anbindung. Was du dadurch auf jeden Fall sparst, sind zwei Kabel und dein Gehäuse ist aufgeräumter. Deshalb immer M.2 SSD wenn SSD.
USB 3.1, WLAN, hochwertigere Bauteile und eine vernünftige Soundkarte onboard - das waren für mich interessante Neuerungen der letzten Jahre.
UEFI und S-ATA-3 haben mittlerweile ohnehin alle ab Werk, bei diesen Standard-Sachen kannst du nichts falsch machen.
Da's vermutlich kein AMD wird, kannst du ohnehin fast nur was mit DDR4 kaufen, was auch Sinn macht, da schneller und günstiger. BIOS mit der Maus bedienen - nicht mein Fall. Mir ist's mit Tastatur lieber. Gibt's bei Gigabyte noch (kann man umstellen). Die langen PCIe-Slots für Grafikkarten braucht man nur für Mehrkarten-Betrieb (Grafik). Die stören aber nicht. Da kannst du auch die normalen, kurzen PCIe Karten reinstecken. Funktionieren dann ganz normal. Musst nur in der Anleitungen schauen, dass sich die Slots nicht irgendwie die Lanes teilen, ist aber auch fast nicht der Fall.

Das Fette sind so die typischen Extras, worauf ich achte. Alles andere ist Standard, zumindest bei Intel-Boards. AM3+ von AMD ist total veraltet, da muss man genauer nach Extras schauen, da die alle mit Zusatzchips drauf sind und FM2+ von AMD ist recht up to date, hat aber noch DDR3.
 
Top