Nichts einstellen für Proxy an Endgeräten?

Acological

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3
Hey Leute,

ich habe folgende Frage, in meinem Internat kann ich über LAN über einen Proxy ins Internet, nun möchte ich ein WLAN Netz aufmachen (zB. von meinem Rechner aus, der direkt über LAN verbunden ist), dass so konfiguriert ist, dass verbundene Geräte nichts mehr einstellen müssen und direkt lossurfen können. Geht das irgendwie? Also, dass der Rechner dazwischen im Prinzip Benutzername etc... von sich aus einfügt?

Zu den Einstellungen die man normalerweise vornehmen muss gehören IP-Adresse, DNS-Server, Benutzername, Passwort.

Ich hoffe ich drücke mich nicht zu unverständlich aus :)

Liebe Grüße,
Acological
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Du kannst das machen, indem du einen Router davor setzt. Dem gibst du alle nötigen Einstellungen mit, wie er in das Netz kommt und wie er mit dem Proxy umzugehen hat.
Nach innen stellt der Router ein Subnetz, das nicht mit dem Intranet des Internats und dem Internet kollidiert. Wird bspw. im Internat das 192.168.x.x-Netz verwendet, bietet sich für dein Subnetz 10.x.x.x an. Das ist wie 192.168.x.x für private Zwecke bestimmt.

So konfiguriert, sehen die Geräte in deinem Subnet nichts vom Proxy. Darum kümmert sich unsichtbar der Router.


Es gibt aber noch zwei Knackpunkte:
1. Mir fällt kein Router ein, der mit passwortgeschützen Proxy umgehen kann. Die drei verschiedenen, mit denen ich bis jetzt direkt zu tun hatte, können in der Hinsicht nichts. Das heißt aber erst mal nichts. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mit Routern, auf denen OpenWRT läuft, funktioniert.
2. Frage unbedingt nach, ob das mit dem Subnet erlaubt ist. Meistens ist es verboten. Schlecht konfiguriert, legt es nämlich das Intranet lahm.
 

X23^Piracy

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.173
Hi,

Stichwort: Transparenter Proxy
Mit einem Standard Router gibts das nichts, mit Fli4l, Freetz, openWRT etc. ist das kein Problem.


Gruß X23
 
Top