News Nikon Z 7II & Z 6II: Neue spiegellose Kamerageneration wird günstiger

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.384

Caspian DeConwy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
350
Der Autofokus soll insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert worden sein.
Besteht da die Hoffnung, dass ein FW-Update auch den AF bei der Z6 verbessert, oder ist das eher Hardware getrieben?

Gerade der Augen-Autofokus ist da doch ein ganzes Stück schlechter als bspw. der von Sony, wo der Spot immer sofort am Auge sitzt, während die Nikon oft nur das gesamte Gesicht erkennt - oder mit den roten Fokus-Boxen im Nirvana sucht ...
 

JJ31

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.168
Besteht da die Hoffnung, dass ein FW-Update auch den AF bei der Z6 verbessert, oder ist das eher Hardware getrieben?

Gerade der Augen-Autofokus ist da doch ein ganzes Stück schlechter als bspw. der von Sony, wo der Spot immer sofort am Auge sitzt, während die Nikon oft nur das gesamte Gesicht erkennt - oder mit den roten Fokus-Boxen im Nirvana sucht ...
So große Updates bei "älteren" Versionen bringen sie nie raus, weil sie sich nicht das neue Modell schlechter machen wollen. Ich bin schon seit 8 Jahren Highend Nikon Nutzer und mir würde nicht ein einziges Update einfallen, das groß was geändert hätte.
 

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
916

HanneloreHorst

Captain
Dabei seit
März 2014
Beiträge
3.156
Ach Nikon, da bist du wohl der unangefochtene Preis/Leistungskönig im Full-Frame Segment und dann wirst du wohl immernoch für deine Schwächen verkannt.
Und das obwohl deine Z-Objektive zu den Schärfsten gehören, deine Bildqualität über jeden Zweifel erhaben ist und dein Menü zumindest nicht ganz aus der Sony Hölle kommt.
Und das alles nur, weil die erste Z so fehlkalkuliert war, im Grunde hätte es die Mark II schon damals geben können, schließlich hat man jetzt denselben Prozessor einfach nur noch mal ins Gehäuse gepflanzt, wie smart.
So hing natürlich der Auto-Fokus dem 3D Autofokus aus den SLRs hinterher.
Dann der Verzicht auf einen zweiten Kartenslot und das für Kameras im Profisegment, ach her je, Nikon.
Dann der fehlende Grip mit Buttons, die schwache Akkulaufzeit, der nicht tiltbare Screen, oder nen Selfie-Screen für die Vlogger.
Und dann liegen die höchsten Verkaufs- und Gewinnmargen bei Kameras wie der Canon M50, fälschlicherweise von Enthusiasten oft verkannt, sind sie gar nicht die Triebfeder, sondern jene, die 1000€ für ein Smartphone und 600€ für eine Kamera ausgeben, während ein Haufen Youtube natürlich mit Kanonen auf Spatzen schießt und sich als TriebFeder und Meinungsmacher zeigen.

Zum Glück hat man hier mit der Z50 nachgelegt, allgemein schreitet die Segmentierung voran und auch die neuen Zs werden daran ihren Anteil haben.
Einen echten Schritt nach Vorne wird es hier wohl ebenfalls frühestens in 2 Jahren geben, dann wird man vielleicht auch die A7RIV angreifen können.

Panasonic hat ja ein ähnliches Dilemma und Canon hat gerade erst was raus gehauen, was aber eindeutig überteuert ist, Sony ist der technische Platzhirsch und Vlogger Liebling aber eben no fun to use. Point and shot. It gets the job done. Und und und.
Fuji spielt in einer anderen Liga, nicht unbedingt schlechter aber preislich entweder niedriger oder höher und auch größer.
Zeigt aber das man mit einem Autofokus aus der Hölle schon was holen kann.
Wenn Qualität und Zielgruppe stimmen.

Wird spannend sein, ob Nikon zurück schlagen kann. Ergonomy ist top, Bildqualität ist top, Menü ok.
Es stimmt so viel aber trotzdem wird es wohl weiter die Leute eher zur Konkurrenz ziehen.
Auf ne Z7 Mark III werde ich trotzdem gespannt warten.
 

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.625
Wen will man denn mit den 3,69MP EVFs beeindrucken^^?! Vor allem bei der Z7 hätte es ruhig die üblichen 5MP sein können. Der nächste Step sind dann die 9-10 von der A7SIII.
3,7MP sind solide/gut, aber nicht sehr gut. Aber naja, mit einem 5+MP EVF wäre man ja sicherlich bei der Kamera Fraktion von >4k€. Das ist wohl für die aktuelle Klasse zu viel.

Nächstes Jahr soll es ja richtig abgehen im Profi Segment :)...freue mich auf das "Duell" der "1er".
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.384

michelthemaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
366
Nette Kameras für den Preis und mit dem 2. Kartenslot und besseren AF dann wohl auch endgültig ein Grund für Leute, welche immer noch F-Mount nutzen, umzusteigen.

Ja, revolutionär sind sie nicht, aber absolut solide.

Bin gespannt was die Sony a7IV bringt, hier hoffe ich auf endlich mehr als 24MP.... Im Moment ist da die Situation etwas blöd, die a7rIII ist veraltet (ja, das stört mich bei dem Preis), die a7III bietet nur 24MP und die a7rIV den kompletten Overkill von 61MP -.- Ich hoffe echt, die a7IV bekommt zumindest 30, damit ich getrost umsteigen kann von meiner a7rII :-)

LG

Micha
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
19.314
Jop, wie Big Daddy schon sagt, die Fuji X-S10, die die X-T40 darstellt, wird heute offiziell vorgestellt, wobei die Daten schon bekannt sind.
  • 26MP X-Trans 4 APS-C
  • IBIS
  • Dreh- und Schwenkdisplay der X-T4
  • 1080P mit 240 FPS und 4K mit 30 FPS und anständiger Mbps
  • Vermutlich ein wesentlich besserer AF
  • Kompakt mit ordentlichem Griff
  • Preis <1000€.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
707
auf der einen Seite unterstützung für externes ProRes RAW auf der anderen Seite kein Log, keine 10bit und bei der Z6II noch aps-c crop bei 4k60p.

Dabei hätte man gut die Z7 mit ihrer hohen Auflösung an Fotografen und die Z6 an die Video-Hybridfraktion richten können.
 

Grundgütiger

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
124
2. Kartenslot und besseren AF dann wohl auch endgültig ein Grund für Leute, welche immer noch F-Mount nutzen, umzusteigen.
Ja Absolut wird jetzt die D850 in die Tonne gekloppt und dank des 2. Kartenschachts sehen mit dem anderen Bajonett die 50 Jährigen bei Portrait wieder wie 20 aus.

Sorry, nein ich steige nicht um. Dennoch war es nötig die Stiefmütterlich behandelte Z Serie aufzubessern.
 

HanneloreHorst

Captain
Dabei seit
März 2014
Beiträge
3.156
Wen will man denn mit den 3,69MP EVFs beeindrucken^^?! Vor allem bei der Z7 hätte es ruhig die üblichen 5MP sein können. Der nächste Step sind dann die 9-10 von der A7SIII.
Der Unterschied ist ja, das der Sensor aus der A7SIII mit seinen 12MP deutlich weniger Strom verbraucht, so das man diese Werte auch gehen kann.
Und Nikon hat so ja schon Probleme die Akkulaufzeit wirklich hoch zu halten, wobei es in der Realität nicht so schlimm ist, wie man es vom Papier und Reviews vermuten lässt, wo sie oft als schwächste auf der Akku Brust bezeichnet wurden.
Canon hat mit der R5 ja auch gefühlt die eierlegende Wollmilchsau raus gehauen und die Akkulaufzeiten der R6 und R5 sind ja im Vergleich zur Konkurrenz fast unterirdisch, dafür kriegst du eben bei der R5 8K, bei beiden einen State of the Art IBIS und sehr gute Sensoren und ein Top-AF.
Man weiß ja auch nicht, warum z.B. Panasonic und Leica L-Allianz bei Sony nur Kontrast-Sensoren bekommen oder eingekauft haben.
Wahrscheinlich auch so eine Sache, die Auswirkungen auf die Akkulaufzeit und die Kosten haben wird.

Davon daher sehen wir die 9MP EVFs in High-Res-Kameras wohl erst, wenn man den Strombedarf von allen anderen Komponenten so weit runter fahren kann, dass das Sinn macht.
In Summe aber ist der EVF in den Zs total ausreichend in der Realität aber schön wäre ein 5er in der Z7 trotzdem geworden, da gebe ich dir recht aber das werden sie wohl mit einem richtigen "Nachfolger" oder neuem Topmodell abhaken wollen.
Schließlich ist der 3500-4500€ Bereich noch frei.
 

EvilSquirrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
410
Wen will man denn mit den 3,69MP EVFs beeindrucken^^?! Vor allem bei der Z7 hätte es ruhig die üblichen 5MP sein können. Der nächste Step sind dann die 9-10 von der A7SIII.
3,7MP sind solide/gut, aber nicht sehr gut. Aber naja, mit einem 5+MP EVF wäre man ja sicherlich bei der Kamera Fraktion von >4k€. Das ist wohl für die aktuelle Klasse zu viel.
wo sind 5MP denn üblich ?
Im Preisvergleich gibt es nur 8 Kameras mit mehr als 4MP Sucher. Nur eine kostet unter 3k € (Body only).

Ich würde sagen der Sucher ist Standard. Aber du hast schon Recht. Der Z7 hätten sie ruhig 5MP geben können.
Als sie rauskamen wurden die Zs für ihre Sucher gelobt, da hätten sie drauf aufbauen können.
Für mich persönlich ist das immer noch die Achillessehne der DSLMs. Vor der Z6 habe ich mir keine spiegellose zwei mal angeschaut, allein wegen dem schlechten Sucher.
 

elwu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
85

Earl Grey

Ensign
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
170
in den Videos von DPreview betonen sie aber immer wieder das die Nikon Sucher trotz der niedrigeren MP Zahl besser sein sollen als die von Sony. MP ist nicht alles. Die Qualität des Suchers ist auch wichtig.

Warum schreibt hier jemand Nikon Z Objektive sind mit die schärfsten? Ich dachte Canon ist da mit den RF doch eher vorne, zusammen mit Sony. Natürlich auch zu utopischen Preisen.
 

zandermax

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.249
Warum schreibt hier jemand Nikon Z Objektive sind mit die schärfsten? Ich dachte Canon ist da mit den RF doch eher vorne, zusammen mit Sony. Natürlich auch zu utopischen Preisen.
Das ist das Gleiche wie mit den Zeiss Batis Objektiven. Das Batis 135 2.8 ist auch extrem scharf. Hat aber nur F2.8. Wenn Sony dann ein 135 1.8 GM rausbringt, behauptet die halbe Fotowelt es ist das beste 135er, obwohl es mehr chromatische Abberationen hat und bei gleicher Blende vergleichbare Schärfewerte liefert.

Die Leute rennen halt einfach so Objektiven wie 85 1.2 hinterher, auch wenn nur in den wenigesten Situationen ein Mehrwert durch größere Blendenöffnungen entsteht und der dauerhafte Nachteil: teuer, groß und schwer immer bleibt.

Was eigneltich auch die Frage von @elwu benatwortet: Wenn du moderne Objektive mit zeitgemäßer Leistung haben willst, dann könnte der Z-Mount interessant sein.
Wenn du viel im Bereich Telezoom unterwegs bist und ohnehin nicht das Geld und die Motivation hast umzusteigen, dann ist Nikon Z nicht interessant. Die kleine Objektivauswahl im Z-Mount ist halt weiterhin offensichtlich. Da ist Sony inzwischen Welten besser, vor allem durch die zahllosen Drittherstellerobjektive ist der Mount vielleicht sogar größer geworden als Canon EF?
 

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
916
Die kleine Objektivauswahl im Z-Mount ist halt weiterhin offensichtlich. Da ist Sony inzwischen Welten besser, vor allem durch die zahllosen Drittherstellerobjektive ist der Mount vielleicht sogar größer geworden als Canon EF?
Das Z Mount soll ja auch demnächst (oder ist vielleicht auch schon unter der Hand) für Dritthersteller geöffnet werden. Habe gelesen das Sigma bald was dazu rausbringen soll. Dann wird es auch interessanter.
 
Top