notebook fürs studium, 1500-1800euro

neith

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hallo ihr Lieben...

Wie man schon erkennen kann, moechte ich mir ein Notebook holen.
Der Verwendungszweck dient bis aufs CounterStrike spielen dem Studium.
Also Internet, Bildbearbeitung (private Sachen), DVD schauen, mp3...
Meine Geldquelle ermoeglicht mir einen Kauf zwischen 1500 und 1800 Euro (ja, der Zivildienst machts moeglich). Muss aber nicht unbedingt ausgeschoepft werden.
Lieb waere mir ein handliches Notebook, dass ich daheim als desktop-replacement benutzen kann.

Hab mich auch schon ein wenig umgeschaut...am liebsten waere mir ja die 11,1" TX-Serie von Sony VAIO, weil sie so smart und klein ist....aber laeuft da denn cs gescheit drauf (Intel Graphics Media Accelerator 950 [224MB verfuegbarer Grafikspeicher])?
Gibt es denn moegliche Alternativen zum Sony?

Wie schauts vlt mit nem Macbook aus? Oder bieten die fuer ihr Geld zu wenig?
Kann man sich in das Mac OS X leicht reinfitzeln, oder ist das ne schwierige angelegenheit?

Ist denn der Kauf eines Notebooks mit kleinem Bildschirm ueberhaupt ratsam?

Da ich mich seit 2 Jahren mehr mit Musik als mit der Welt der PCs beschaetige, hab ich ehrlichgesagt keine Ahnung mehr, was derzeit aktuell ist und was man kaufen kann...
Vor Allem hab ich keine Ahnung von dem Vista Zeugs...ich weiss nur, dass man ueberall nur noch Vista bekommt und das hier auch irgendwie nur alle darueber meckern...deswegen auch die Frage nach dem Apple Produkt...

So...danke im Voraus...
.annabell

das wird wohl ein etwas laengerer thread ;)
 
N

NeoXpert

Gast

len

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.415
Zum zocken bräuchtest du dann das MacBookPro aufgrund der Graka, die fangen ab 1899€ an, also schon über deinem Budget.

11,1" sind zur Bildbearbeitung wenig geeignet, ansonsten ist ein kleines Display toll. Ich hab selbst ein günstiges von Acer (5051) mit 14,1" Display. Die Größe ist zum Zocken grad noch ok, aber weniger würde ich nicht nehmen.

Schau doch mal bei notebooksbilliger.de ob du da was nettes findest :)
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Zum zocken brauchst du schon was besseres wie ne Onboard Graka (also der Intel Media Accelerator). Jetzt kommts drauf an ob du CS 1.6 oder CS:S zocken willst, bei Source brauchst du minimum sowas wie ne 7600 oder 8600 oder x1600 oder x1700.

Für Internet, Bildbearbeitung (private Sachen), DVD schauen, mp3... reicht das billigste 500€ NB, wenn du mit Bildbearbeitung nich grad was professionelles meinst. Also rote Augen entfernen mitm Photoshop geht mit jedem Teil. (Meine Meinung)

Klein und Desktop-Replacement schließt sich gegenseitig aus ;)

Also die Desktop-Replacement sind eigentlich die Dinger ab 17" aufwärts.

In Gamestar 08/07 hamse NB getestet:

Testsieger: Dell XPS M1710 2500€ :D

Preis Leistungssieger: Asus G1S 1600€

Preistipp: One Notebook C6420 900€

Ich würde sagen, geh mal in Mediamarkt, und schau dir die NB dort an. Dann entscheidest du dich erstmal für ne Bildschirmgröße, Ich würde sagen 14,1" sollte es schon sein, sonst gibts Augenkrebs. Die 15,4"er sind momentan Preis/Leistungstechnisch sehr gut, drunter und drüber wirds schon teurer, außerdem hast du bei den 15,4" die meiste Auswahl (Ist übrigens ne 16:10 Auflösung). Die wiegen dann so um die drei Kilo. Bestellen würde ich das NB auf jeden Fall im Internet, am besten hier schauen: http://geizhals.at/deutschland/

Meine Empfehlung:

Intel Core 2 Duo um die 2Ghz bissl mehr oder weniger auch OK
2Gb RAM
160Gb Festplatte
15,4" Display (entspiegelt -->Non-Glare oder nicht Glare-Type) musst du im Netz schauen, da gibts Vergleichsbilder. Glare hat bessere Farben und du kannst dich die ganze Zeit selbst betrachten, beim Non-Glare sind die Farben nich so, aber du hast auch keine Spiegelungen
Die Auflösung 1280x800 find ich am Besten, es gibt aber auch Leute die bevorzugen z.B. 1440x900 (alles ist kleiner, es passt aber auch mehr auf den Bildschirm, die Graka wird "langsamer" weil sie mehr Bildpunkte berechnen muss, diese Displays sind auch wieder teurer)

Graka siehe oben, am besten die 8600 (gt), gt is noch a bissl schneller, aber auch teurer.

Ansonsten sind NB designtechnisch ja Geschmackssache, deswegen geb ich keine Hersteller-Empfehlung (obwohl das Asus G1S ewig geil aussieht)

Naja, schau dir halt mal das Acer Aspire 5920G-302G16N (LX.AGW0X.120) auf Geizhals an, so in die Richtung sollt's schon gehen. hat 15,4 Zoll und kostet 1174€ oder 1099€ mit 1,8Ghz.

bei den 14"ern kommt eigentlich nur das ASUS V2S-4Q002E (90NL6AB141494EAC351) in Frage, kommt 1390€

Die besten Notebookhersteller imo sind momentan Acer (günstig) Asus (geht noch vom Preis, sehr gute Qualität/Verarbeitung) und Samsung (wie Asus, gute Akkulaufzeit), FSC sind auch gut bei P/L, aber wirken eher billig. Sony sieht teilweise sehr stylisch aus, mittlerweile auch nimmer so teuer wie früher.
Dell ist imo zu teuer, aber auch gut.

Von Macbooks hab ich keine Ahnung, aber ich sag mal pauschal "überteuert". Ich glaub da läuft mittlerweile auch Windows drauf, so dass man mit Windows Programmen keine Probleme haben sollte. Aber wie gesagt zu teuer und eigentlich mehr Status-Symbol.

Greets
 

Gorthaur666

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
26
Also für das Geld ein kleines Spielenotebook zu kaufen ist nicht so sinnvoll. Kauf dir lieber sowas wie das Acer Aspire 5051 (http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/acer_26/acer_home_notebooks/acer_aspire_5051awxmi_vista_home_premium):

Vorteile:

Gewicht
Super Display in 14,1'' (Non - Glare, dennoch sehr hell)
Preis (570 €, vielleicht findest dus noch wo billiger)

Und zum Zocken und Videobearbeitung dann noch nen Desktop (für deine Zwecke sollten 600€ da locker ausreichen)

Damit hast du:

1. System das schneller ist als es das Notebook für 1500 € wäre (falls du 800 € ausgibst könnte sogar ne 8800 gts drin sein...)
2. Ein Notebook welches leichter, handlicher ist als es ein spieletaugliches wäre
3. Ein Notebook mit einer höheren Akkulaufzeit (starke Grafikkarte frisst immer viel Strom)
4. Nur ca. 1200€ ausgegeben

Nachteil:

1. Du hast zwei Geräte rumstehen (wobei das auch gut sein kann. Als mein Desktop abgeschmiert ist war ich froh noch das Notebook für die Internetrecherche zu haben)
2. Du brauchst evtl. noch nen Bildschirm für den Desktop

So hab ichs zumindest gemacht, und bisher nicht bereut.
 
Zuletzt bearbeitet:

athlonforever

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.553
ICh würde mir nen IBM Thinkpad X61 holen, wenn du 12Zoll ahben willst, bei 14 Zoll nen T61. Das T61 hat ne Nvidia Quadro Karte vergleichbar mit ner 8400M
 

floschman

Banned
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.488
Genau sowas haben wir hier schon ca. 1000 mal im Forum durch gekaut! Es ist immer das gleiche:

Die Leute wollen studieren, und glauben dann natürlich sie bräuchten jetzt ein Notebook, am besten natürlich eins womit man alles machen kann für 1800 Euro. Und es wird immer die gleiche Antwort gegeben: Das ist Schwachsinn

Wie Gorthaur666 schon sagte: Für 1800 Euro kannst du dir besser 2 Systeme ( Notebook + Desktop kaufen ). Ein Notebook für 500-600 Euro, möglichst klein und Handlich mit wenig Power und guter Akkulaufzeit. Für 1200 Euro Bekommst du dann noch einen Desktop PC, der jedes Notebook für 2000 Euro Leistungsmäßig in JEDER Disziplin einfach nur abschlachtet. Vor allem bei Videobearbeitung und beim zocken! Vor allem wirst du mit nem Gaming Notebook ungefähr ein Drittel so lange wie mit einem Desktop PC noch neue Titel halbwegs ordentlich zocken können.

Beim Notebook wirst du immer einen Vorteil mit dem anderen Minimieren:

- Gut zum Arbeiten -> 15" Zoll ist schon recht klein und extrem unübersichtlich, -> Um ordentlich und viel zu arbeiten, muss es ein 17" sein -> Unhandlich
- Gut zum zocken, und für Videobearbeitung -> Du brauchst nen DX10 Karte, ne Starke CPU und ne ordentliche Festplatte, wobei selbst die besten Notebook HDDs noch Enten im Gegensatz zu Desktop HDDs sind -> Die Akkulaufzeit Schrumpft
-> Du willst ein möglich kleines Subnotebook ?!? Dann viel Spass wenn du dauerhaft damit arbeiten must, und probiers damit video umzuwandeln / bearbeiten
 
Zuletzt bearbeitet:

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.465
@KAOZNAKE

Also für CS:S kann man schon mit einem C2D @ 2.0 Ghz, 2GB und ner 7700 mit 512MB auf 1920x1200 mit allen Details auf der höchten Stufe zocken.

Ich würde zum Dell M1330 mit 8400er raten. Schön klein und geht auch CS:S mit.
 

Shor

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.259
Die Leute wollen studieren, und glauben dann natürlich sie bräuchten jetzt ein Notebook, am besten natürlich eins womit man alles machen kann für 1800 Euro. Und es wird immer die gleiche Antwort gegeben: Das ist Schwachsinn
Was soll denn das?
Wenn er ausschließlich ein Notebook und zu diesem eine Kaufberatung haben möchte, dann lass' ihm das doch einfach. Ich bin auch von Desktop komplett auf Notebook umgestiegen, und zwar inkl. allem für ca. 1300 Euro (HP 6715b, +2 Jahre Garantie, + dicker Akku) - für mich ist das ein guter Desktopersatz! Gut - zocken kann ich nicht großartig. CS 1.6 läuft aber sehr wohl - und mehr will der Threadersteller auch garnicht! Dass man für's Studium ein Notebook haben wil, kann ich durchaus nachvollziehen. Zumal man ja auch in eine eigene Wohnung zieht und nicht mehr so viel Strom zahlen will. Und weils einfach nicht so viel Platz einnimmt.. und portable ist. Das kann durchaus sehr (!) sinnvoll sein!

Bis auf die 11 Zoll halte ich alles für gut realisierbar.

15" Zoll ist schon recht klein und extrem unübersichtlich,
So'n Quatsch. Ich kann selbst mit 1680x1050 auf 15,4" noch super arbeiten, auch auf die Dauer! Nichts ist da unübersichtlich, ganz im Gegenteil.
Die meisten haben hier eine Auflösung von 1280x800 - und das geht absolut in Ordnung.

Durch Übertreibungen machst Du es auch nicht besser. ;)
Deine Grundaussage ist ja durchaus richtig, hier aber nicht berechtigt.
Klar kriegt man keine eierlegende Wollmilchsau, die man auch noch überall hin mitnehmen kann.
Aber das war vom Threadersteller auch garnicht gefordert.

--

@ Neith: Qualitativ hochwertig und mit Deinem Geld auch durchaus bezahlbar sind Thinkpads vom IBM, und zwar solche der T-Serie.
 
Zuletzt bearbeitet:

athlonforever

Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
2.553
Er schreibt ja selber, das er am liebsten nen Sony Vaio 11.1Zoll haben will!

Also nehme ich mal stark an, das er keine großes Notebook haben will ...

Als alternative halt nen Thinkpad X61, was Qualitativ sehr gut / optimal / das beste ist :king:

Theoretisch könnte er sich auch nen Desktop und nen Notebook holen, aber nach einer Zeit geht ihm bestimmt die Daten synchronisieren auf die Nerven ... Wenn man aber nen Notebook haben will, was Qualitativ einigermaßen hochwertig ist sollte man schon etwas mehr investieren, vor allem wenn man es während eines Studium verwenden will, was ja auch nicht nach einem Jahr erledigt ist.

Also wenn du es ganz klein haben willst und Mobil dann das X61
Bissel größer und etwas mehr Power, dann ein T61 mit 14Zoll.

14Zoll ist meiner Meinung nach so ein Kompromiss aus Mobilität und doch noch genug Platz zum arbeiten (Sollte bloß keine XGA Auflösung sein ...)
 

gustl87

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.401
also ich empfehle dir ein macbook !

die 13" macbook sind sowieso im budget und das Macbook pro ist in der billigetsn variante auch in deinem budget, wenn man den schüler und studenten rabatt nutzt (meines hat mich 1750 gekostet).

man kann auf die geräte auch dank bootcamp windows installieren aber im grunde finde ich osx viel besser und vor allem benutzerfreundlicher. wenn du noch bis oktober warten kannst dann solltest du das tun, da es ab dann gleich das neue osx.5 mit dazu gibt - das heist leopard und sieht in etwa so aus: http://www.apple.com/de/macosx/leopard/

aber auch das aktuelle osx.4 ist nicht schlecht^^ (keine viren und so ... kannst dir ja beim saturn mal mit osx spielen - aber bitte nicht dort kaufen da es dort keinen schüler und studenten rabatt gibt) - die eingewöhnungszeit fällt recht kurz aus da alles so platziert ist dass man es leicht begreift. windows software läuft nicht so ohne weiteres unter osx aber es gibt sehr viel software für den mac - auch freeware.

möchtest du dennoch windows programme unter osx ausführen kannst du das mit crossoveroffice ( http://www.codeweavers.com/products/cxmac/ ) oder wine ( http://darwine.sourceforge.net/ ) versuchen.

oder du kannst die programme (was bei spieln die sehr aufwändig sind zu empfehlen ist) unter windows ausführen welches man auf eine extra partition installiert (ich hab hier eine solche die ausschließlich zum zocken dient - den rest kann man gut unter osx erledigen).

leider ist die onboardgrafik der macbooks (non-pro) nicht sehr gut, so dass du da ausser cs1.5 oder so nicht vie zocken kannst. aber das macbook pro ist sowieso viel besser:
beleuchtete tastatur, wahlweise ein nicht spiegelndes display, gute grafikkarte, schnellerer prozessor, led displaybeleuchtung (sehr hell), expresscard steckplatz, firewire 800, alu gehäuse (vor allem ist das richtig flach), dvd brenner beim kleinen modell ... und eine sehr gute akkulaufzeit von ca. 4 stunden (mit wlan und bluetooth an) - und das bei 2,5kg.

und noch ein vorteil der apple produkte:
sie sind leise ! man hier das macbook pro hört man nicht ausser man geht mit dem ohr direkt ans gehäuse - und das ist fast immer so ausser man lastet es über längere zeit komplett aus oder spielt unter windows ein aufwändiges spiel. aber auch wenn die lüfter mal voll aufdrehen ist es nicht richtig laut - man hört es als deutliches rauschen und in leiser umgebung nervt es dann auch, aber beim spielen überhaupt nicht.

so wenn du das macbook noch billiger haben willst gibt es zwei möglichkeiten neben dem bildungsstore ( http://store.apple.com/Apple/WebObjects/deInd ) von apple:
den refurbished store in dem es gebrauchte macbooks gibt die von apple repariert wurden ( http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstore.woa/wa/RSLID?nnmm=browse&mco=3929D548&node=home/specialdeals/mac ) hier gibt es aktuell ein macbook PRO (!) für 1500 ... und zu guter letzt noch ebay da gibt es manchmal macbook pros für 1300 zum sofortkaufen.
man sollte aber beachten, dass die ersten generationen manchmal fehler aufwiesen ...

wieso ich hier so von apple schwärme ? ganz einfach ich hab mir nach langer warte zeit einen gekauft und habe noch nix bereut und ich hoffe das bleibt auch so - der ideale begleiter.

-gb-
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.229
Hallo, ich werde mir morgen folgendes bestellen:

http://www.notebookjournal.de/tests/237/1

Acer Aspire 5920G – 302G16N

15.4" Display(Glare)
Core 2 Duo T7300 (2Ghz)
Geforce M 8600GT
2GB RAM
160GB HD SATA mit 5400rpm
und ein Soundsystem mit Minisubwoofer integriert ;)

Das Alles für ~ 1200€
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
So bitte wieder auf das Thema achten und die persönlichen Animositäten sein lassen, oder von mir aus per PM klären, danke.
 

neith

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
So...das is ja nun doch schon einiges an Text geworden:

ok...muss zugeben, den begriff desktop replacement vlt falsch verstanden zu haben: meinte damit, dass ich daheim einfach nen monitor, maus und tastatur zum arbeiten und spielen (! cs 1.6 !) dran haengen will...

"14Zoll ist meiner Meinung nach so ein Kompromiss aus Mobilität und doch noch genug Platz zum arbeiten "
ueberzeugt bin ich jetzt auch davon, dass es keinen sinn macht, ein 11,1" geraet zu kaufen. wuerde jetzt auf die 14" gehen...

das angebotene Dell XPS M1330 ist bestimmt in die engere wahl zu nehmen. habs mir mal angeschaut. der preis ist ja dann doch ganz akzeptabel...

ausschliessen will ich ganz klar eine duale variante alá nb + desktop daheim...wenn, dann solls was richtiges sein, deswegen auch die preisspanne...

athlonforever:
14Zoll ist meiner Meinung nach so ein Kompromiss aus Mobilität und doch noch genug Platz zum arbeiten (Sollte bloß keine XGA Auflösung sein ...)
was waere denn die alternative? wsxga?

festlegen wuerd ich jetzt schon, dass es ein core 2 duo werden sollte, mit 2gb arbeitsspeicher, und max 160gb festplatte...schliesslich hab ich hier ne 300gb externe stehen...

boar...warum muss das so schwer sein?*argh*
 

fandre

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.390
Bzw. auch auf den Lehre- und Forschungs-Rabat bei den Thinkpads, den man als Student erhält (das von athlonforever ist so eins)
 

corli1

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
105
Kauf dir ein gutes für 700 Euro und spar dir den Rest. CS schafft jede Möhre.


Für ein Studium würde ich kein T61 nehmen. Ein kleiner Vaio ist da schon schick........
 
Zuletzt bearbeitet:

Kickboxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
428

Gorthaur666

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
26
Wenns wirklich nur für cs 1.6 gebraucht wird dann würd ich eins für <700 € vorschlagen... Für den Windows-Betrieb brauchste nicht mehr als integrierte Grafik (und ja, das reicht für cs 1.6, auf meinem Aspire 5050 mit ner x1100 hab ich deus ex:invisible war zum laufen bekommen) und 1 Gig RAM reicht eigentlich auch... die übrige Power ist einfach Overkill, der dir nix nützt.

Ich weiß zwar nicht genau wieviel Geld du bekommst, aber ich war heilfroh über das übrige Geld beim Studienbeginn, da musste nicht auf jeden Cent gucken. Wenn die Zimmer teuer sind (250 - 300 €) haste z.B. nach dem Bafög-Satz noch knapp 300 € für Essen, Getränke, Fahrten. Danach bleibt nichtmehr viel über...
 
Zuletzt bearbeitet:

MightyGrave

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.967
Bis 1000€ würde ich dir eins von den beiden empfehen, da müssten evtl. nur noch mal nen Gig ram nachgerüstet werden. GEht auch bei dem shop!*bei anfrage*, haben eine mindest laufzeit von 3 stunden und ne ausreichende Grafikkarte.

http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_z53jpap117c_preishammer


http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/sony_vaio_vgnfe48e_sondermodell



bis 1500€, diese books haben 2 gig ram und eine mindestlaufzeit von 4 stunden.

http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/lenovo_thinkpad_r60_ul1hrge_2048mb

http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/lenovo_thinkpad_z61m_ua0hage_2048mb




und für ganz güstig geld, würd ich dahier neben, habe es selber und bin echt zu frieden, und für eine runde cs reicht es alle mal. Da sollte man halt nur noch nen gig ram reinpacken!

http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/msi_megabook_m670_exklusiv/incrpc/topseller
 
Zuletzt bearbeitet:
Top