Office PC okay so?

4RN0

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
691
Ich brauche einen PC für Office und leichtes Gaming wie Diablo 3 und Heroes of the Storm. Evtl. eine Partie Overwatch. Sollte leise und so kompakt wie es geht sein. Budget ist gerade einmal 300 Euro. Ich habe die GT 1030 dafür ausgemacht, weil die Leistung so eben reicht, ich sie passiv bekomme und sie günstig ist. Hier die Aufstellung (keine Gebrauchtkäufe):

ASRock H110M-DGS
G4560
4GB Crucial DDR4-2133
Gainward GT 1030 SilentFX
ADATA 120GB SSD (billigste bei MF)
AeroCool CS-102 Mini Tower
Corsair VS 350W

Insgesamt 298 Euro mit Versand.
 
Für dieses Board muss es die "R3.0" Version dieses Boards sein.
Gehäuse: Chieftec Elox HT-01 von der idealen Office PC FAQ, da ist das Netzteil auch schon eingebaut.
Für Diablo ist dein Pentium + 1030 die klar bessere Wahl gegenüber einer APU.
RAM würde ich DDR4-2400 kaufen, wenn du schon nur single channel hast. Das sind keiner Mehrkosten nomalerweise.
 
Corsair VS-Netzteile sind überhaupt nicht zu empfehlen.
 
Der a10 9700 ist zum Spielen nicht geeignet. Overwatch würde damit bei low und 720p gerade mal so bei 60fps laufen. Ein g4560 mit 1030 gt liefert bei FullHD low gut 90fps.

Würde auch zu einem anderen Netzteil raten.
 
Ich wuerde die kleinere der AMD Rýzen APUs nehmen, die kommen in 2 Wochen am 12. Februar raus. Bei deinem Budget wohl der beste Kompromiss. Damit hast du 4 echte Kerne, eine sehr langlebige Plattform und schon eine gute APU dabei. Dann reichts evtl. sogar für 8 GB RAM, damit hast du dann sowieso mehr Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bildschirmfoto 2018-01-28 um 17.07.28.png
 
So würde ich es nehmen.
 
Mit etwas Pech wird der PC nicht starten weil das Board nicht die richtige UEFI Version hat. R3.0 von dem Board hat sie.
Wurde das Elox HT-01 von der Office PC FAQ angesehen? Ist auch etwas günstiger.
 
Hab die Kombi ohne die Grafikkarte vor 3 Wochen für meinen Vater bestellt. Das Board gibt es auch nur noch in der Revision 3 zu kaufen. Da braucht man sich also keine Sorgen machen ;)

Edit: Steht übrigens auch bei Mindfactory!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von desmoule:
Wurde das Elox HT-01 von der Office PC FAQ angesehen? Ist auch etwas günstiger.

Ja. Aber ich dachte erst es hat ein Schrott-NT, was 8 Euro weniger nicht wert ist. Erst jetzt gesehen, dass es auch 80plus Bronze zertifiziert ist. Aber ich denke der Aufpreis für BQ ist es wert, auch weil das nen 6-pin hat sollte ich mal ne 1050TI rein tuen oder so.
 
Ich denke das BQ ist 10 Euro Aufpreis wert gegenüber dem Corsair VS? Sonst hättet ihr das ja nicht empfohlen...

Ist das mit der Gruppenregulierung so ein Trend? Vor paar Monaten hat noch niemand davon geredet :p

Das MoBo unterstützt ja gar kein DDR4-2400 und wird drosseln sehe ich grad...
 
Zuletzt bearbeitet:
@ TE:
nein, das ist kein "trend" und darüber wird nicht erst seit kurzem geredet. bei ner 1030 oder 1050(ti) ist es aber egal. hier wäre die frage ob später mal ne 1060 oder ne noch dickere karte mit dem NT betrieben werden soll.

beim MB bitte das ASRock H110M-DGS R3.0 nehmen.
 
Ich bin nach wie vor verwirrt wegen dem NT: War jetzt das BQ die bessere Wahl oder hätte ich mir die 10 Euro gegenüber dem Corsair VS sparen können?
 
Der Speichercontroller ist in der CPU. Der ist ausschlaggebend. H110 wurde für Skylake entworfen, deswegen steht da 2133, aber bei einer Kaby Lake CPU geht das auch mit 2400.
 
Zurück
Top